Blogs mutieren zu MSM?

Weblongs Inc. Creative Weblogging (ein Sammelsurium aus zahlreichen Blogs, mit dem Ziel, gewinne über Werbeeinnahmen zu erzielen) bietet nunmehr, quasi als freier Schreiber Artikel einzustellen und sich damit je 1.000 PageViews 10 USD zu verdienen.

Siehe Finanso.de und Problogger.net

Anzeige

Ich weiß nicht, ob sich Creative Weblogging wie auch Gawker und Weblogs Inc. auf Dauer ins eigene Fleisch schneiden werden, teilweise ehemals begeisterte Schreiber durch die finanzielle Motivation immer mehr zu verderben. Nehmen wir das Engadget-Blog: Es ist nichts weiter als eine Art BILD für Technikbegeisterte. Und beruht auf dem Prinzip “Brot und Spiele”: Gib mir neues Netzfutter, sonst wird mir langweilig. Was ja auch der Konsumhaltung der meisten Leser entspricht. Und damit einen Need erfüllt. Aber eigentlich habe alle Gadget-Schreiber meistens keinen blassen Schimmer von der Ware. Wieso sollte das ein Problem sein, wenn es doch läuft? Analoges Gegenbeispiel: Tomshardware.com oder Heise konnten ihre Muckis dauerhaft aufbauen, statt sich künstlich mit schnellem husch-husch Content aufzuputschen wie Engadget.com. Ich tippe mal, daß Seiten wie Engadget.com noch eine Weile erfolgreich bleiben, aber langfristig durch aufkommende Konkurrenten ersetzt werden, die etwas von ihrem Fach verstehen und echte Qualität bieten (eben jemand wie Heise, die zB mit der c’t als redaktioneller RollsRoyce der IT Branche gelten). Blogs waren neu, hypig, mittlerweile werden sie langsam zum selbstverständlichen Bestandteil des Netzes. Damit verlieren sie aber den Charme und Vorteil des Neuen. Und wenn dann Kommerzblog-Netzwerke mit den Themenprofis mitpinkeln wollen, werden sie schnell merken, daß sie Probleme bekommen werden, ihr Modell weiter zu fahren. Für welche Blogs würde ich mich denn entscheiden, wenn ich die Wahl zwischen einem positiv verrückten Gagdetblogger (der von niemanden bezahlt wird, keine Werbung macht, etc…), einem werbefinanzierten Gadgetblogger und den alteingesessenen Profiseiten habe? Wenn ich was Seichtes will, dann ziehe ich mir den Amateurblogger ein, wenn ich es genauer haben möchte, gehe ich zur Profiseite. Dazwischen? Niemandsland. Es wird Niemandsland sein.

Kaufmännisch betrachtet ist das alles kein Problem für die mutierenden Blogs: Solange man abkassieren kann, ist es ok, doch man sollte dann auch rechtzeitig den Turn schaffen.

Abgelegt unter:

23 Kommentare

  1. André Fiebig

    Gut gesprochen!

    Aber ich befürchte fast, dass es in den USA etwas anders läuft.

    In Deutschland würde das ja gadgedmania.de (falsch geschrieben?) betreffen.

    Ich glaube, dass die an Artikeln, die etwas wirklich näher beleuchten und etwas näher an der Realität sind, mehr Interesse von Besuchern haben.

  2. Thomas

    Ähm, dürfte ich eine Anmerkung?
    Das ist NICHT Weblog Inc! Creative Reporter ist ein Ding von Creative Weblogging, bitte beachten denn zwischen den beiden liegen deutliche Unterschiede! Das sind zwei Welten.

  3. Thomas

    Oh, und GadgetMania natürlich: Herzlichen Dank für das Lob, Oliver macht dort wirklich einen klasse Job, der eben nicht diesen “Hochglanz-Gadgetkramm” aus Stuff und Co. abschreibt, und ich hoffe dass dieses “etwas andere GadgetBlog” gut ankommt, die wachsende Resonanz und Zahlen machen uns da Hoffnung.

    Kritik und Ratschläge nimmt Oliver (und auch ich) diesbezüglich immer gern entgegen: feedback @ gadgetmania.de oder eben die anderen Kanäle über die man mit uns Kontakt aufnehmen kann ;-)

  4. OliverG

    Auch von mir ein kurzes aber herzliches ‘Danke’, wobei ich ja schon die Backlinks und die Lektüre als positives Feedback verbucht habe ;).

    Es ist schön, wenn ‘Arbeit’ (in Anführungszeichen, weil sie nicht nur Spaß macht sondern auch sehr lehrreeich ist) so honoriert wird.
    ***
    En passant: Ich bin zur IAA am 16. in Ffm, könnte man da ein kleines Bloggertreffen organsiseren gegen ‘Hallenschließzeit’? Und n Bettchen könnte ich brauchen. Feedback gern via bm@carpe.com ;)

  5. Robert Basic

    ich habs ja auch gekriegt, doch als ich den Termin dann bekommen habe, musste ich passen: Bin an diesem Tag (leider?) geschäftlich in Portugal unterwegs. Nun ja, muß noch dem Einlader danken, schade schade, wollte sowieso supergerne auf die IAA.

  6. Robert Basic

    danke für den Hinweis mit Creative Weblogging, aber ist an sich nicht mal so verkehrt, da ich tatsächlich Gawker ebenso wie Weblogs Inc. zur gleichen kategorie der Profi-Blognetzwerke dazuzähle.

  7. OliverG

    Schade. Ich werd auch bei der Buchmesse da sein (ab Tag 1) und eveeentuell noch ein paar andere Blogger – ggf schaffen wir es da. (Wir brachen doch ne Mailingliste oer ein fasel-Community-Blog, dann sparen wir uns diese OT-Kommetarthreads.)

  8. Thomas

    @Robert
    Naja, grob gesehen sind Gawker, Weblogs Inc. und CW vielleicht wirklich das selbe, aber eigentlich sind sie dann doch recht unterschiedlich.

    Ich übrigens bin nach dem 16ten noch ein paar Tage in FFM, vielleicht läßt sich da ja was einrichten? Wäre prima.

  9. OliverG

    @ robert: Übernimmst du die Orga? Messenähe nach Torschluss? [Kühl wär natürlich auch ne Messeparty, aber sowas dürfte zu laut sein und es kommen nicht alle rein…] Du kannst gern dazu ne Wikiseite bei http://carpe.com/wiki (als Edit-pass unter Admin-pass ‘carpewiki’ eintragen) benutzen.

    Ich glaub ich muss mal deine Mail- und IM-Adresse raussuchen ;))

  10. Robert Basic

    ok, Messenähe läßt sich oW einrichten. Locker gut kommt die Champions Bar am Marriott gegenüber, obwohl die recht voll sein dürfte zur Messe. Sonst Unigelände gibtsin der Nähe auch, schaue ich mal.

    Setze es ins Wiki. Bloggertreffen auch mit Non IAA Bloggern oder nur unter uns? Dann lade ich alle ein, allerdings mit verbindlicher Bestätigung, sonst bekomme ich von Lokal auf die Mütze, da zu IAA alles recht voll sein wird.

    Mail: robert.basic@gmail.com und skype robertbasic

  11. Snoop

    “Blogs waren neu, hypig, mittlerweile werden sie langsam zum selbstverständlichen Bestandteil des Netzes.”

    Wobei das eignetlich ein überall zu beobachtender Effekt ist. Etwas neues kommt: Die Kurve geht zuerst rauf, dann geht sie irgendwann in den Keller und dann pendelt sie sich in der Mitte ein. Siehe IT-AG’s 2000 rum… So schnell wie IT Unternehmen aus dem Boden schossen, waren sie auch schon bald wieder abgeschossen. Alles was zum Hype wird, wird auch irgendwann mal eine gnadenlose Kellerfahrt erleben.