Snow Leopard und die Listen der Inkompatibilitäten

snowleopardSeit drei Tagen ist der Tiger in freier Wildbahn – Zeit also für eine erste Bilanz. Leider kann ich meine eigenen Erfahrungen mit Snow Leopard noch nicht beisteuern, da ich Donnerstagnacht Besseres zu tun hatte, als vor einem aufgeschütteten Kunstschneeberg in der Kölner Innenstadt zu warten. Wenn es aber die Zeit erlaubt und ihr mir grünes Licht gebt, werde ich das Upgrade diese Woche nachholen. Versprochen.

Denn nach allem, was man so liest, ist Mac OS X 10.6 ja nicht ganz unproblematisch. In erster Linie ist damit die Inkompatibilität mit einer Reihe von Programmen gemeint. Apple – und das muss man ihnen bei dem eisernen Schweigegelübde wirklich hoch anrechnen – hat eine Liste mit Anwendungen veröffentlicht, die sich entweder nicht installieren oder nicht starten lassen: Parallels Desktop ist dabei, auch VirusBarrier X4 und die DVB-T-Software EyeTV. Snow Leopard verschiebt während des Upgrades alles für ihn Unverständliche in einen gesonderten Ordner.

Anzeige

Bohrt man ein wenig tiefer, wird schnell klar, dass die Aufstellung aber nur die halbe Wahrheit beinhaltet: Mittlerweile gibt es eine inoffizielle Website, die Auskunft über sämtliche Unverträglichkeiten gibt, über die Nutzer bislang gestolpert sind – und die Liste wird immer länger. Wenn ich mir die Kommentare im Netz so ansehe, scheinen Updates der jeweiligen Programme viele der Probleme zu beheben. Das Problem dabei: Nicht immer sind diese Updates schon vorhanden – oder aber sie sind kostenpflichtig. Wie sind eure Erfahrungen? Soll man jetzt schon den Umstieg wagen?

(André Vatter)

Abgelegt unter

Newsletter

32 Kommentare

  1. satyasingh

    ich warte mit einem update immer, bis der erste rauch verstrichen ist.
    das hat sich bei wordpress gut bewährt :-)

    aber ich rate allen, schnell ihre updates zu machen, damit die vielen unzulänglichkeiten und fehlerchen ans licht kommen. somit bin ich auf diese “early adopters” angewiesen.

    und wenn dann klar ist, dass ich mich als bunter mausschieber dran machen kann, ist stets das erste software-paket zum fehlerbeheben schon raus.

  2. Rerun

    Ich hab mit Snow Leopard das erste Mal ein Update gewagt, bevor die 10.x.1 Version erschienen ist – und es läuft fast problemlos. Bis auf die Plugins bei Mail gibts bei mir nichts, was sich weigert zu laufen. Auch die o.g. Beispiele wie Parallels oder EyeTV funktionieren einwandfrei. Die in der Apple Liste aufgegführten Inkompatibilitäten beziehen sich nämlich auf ältere Verisonen wie Parallels 3 oder EyeTV 3.1.1 (aktuell ist 3.1.2). Die neuen Versionen dieser Programme waren schon seit einiger Zeit erhältlich.

    Eine weitere Kompatibilitätsliste (die man auch sortieren kann) gibts bei Macintouch.com:

    http://www.macintouch.com/specialreports/snowleopard/slcompat.html

  3. Heiko

    Also ich habe bisher keine Probleme. In der Tat lief das ein oder andere Programm nicht mehr, aber es war immer ein Update vorhanden, dass das Programm wieder zum laufen gebracht hat.

  4. Kay

    Bis auf Mail Plugins, die noch an Apple Mail 4 angepasst werden müssen hatte ich bisher nur Probleme mit iStat Menus, das nciht mehr laufen will. Sowie ich das gehört habe, wird aber bereits an einer Version gearbeitet. So ist es bei den meisten Programmen die nicht laufen, updates sind schon da oder auf dem Weg.
    Bei einigen Programmen findet man Anleitungen wie man sie auch so zum Laufen bringt, für einige Safari Plugins kann man Safari im 32 Bit Modus starten damit alles läuft.
    Kein Grund den Umstieg zu bereuen, aus meiner Sicht.

  5. andi

    Ich finds ne Frechheit von Adobe, dass die CS3 offiziell unsupportet bleibt. Wenn’s nicht läuft = Pech gehabt = CS4 kaufen. Hallo? Es geht um die CS3!! Nicht Photoshop 5.5.

    Hat jem. konkrete Erfahrungen?

  6. Nils

    Ich habe es am Wochenende gewagt und bin bisher nur auf wenige Probleme gestoßen: 1Passwort sollte nach eigenen Angaben Probleme in der Version 2 machen. Bei mir lief es in Zusammenarbeit mit Firefox reibungslos. Path Finder 4 versagt allerdings seine Dienste. Das hat mich angenehmerweise darauf aufmerksam gemacht, dass ich zu dem Kundenkreis gehöre, die Path Finder nach dem 01.07.08 gekauft haben und somit eine kostenfreie Updateberechtigung auf Version 5 haben :-) .

    Ehrlich gesagt war ich nicht ganz sooo mutig. Ich habe vorher schon die Kompatibilitätsliste durchgesehen, ob ich dort für mich wichtige Programme finde auf die ich nicht verzichten möchte.

  7. andi

    @11 Kay
    Das habe ich auch gelesen. Ich besitze allerdings die Master Collection. Wäre schade, wenn nur PS weiter laufen würde ;)

  8. Mirko

    Für mich ist der wirkliche nutzen noch nicht da. Die Features die mich interessieren werden derzeit von so gut wie keiner Anwendung unterstützt. Also abwarten und Tee trinken.
    … Aber wenn man mal sieht was ein Windowsupgrad so kostet und was das für Probleme machte ichs ag mal Win Vista 64. Dann ist das imemr noch besser. Für Apple peinlich, wäre es Microsoft wären wir alle begseitert ;)

  9. Teo

    Ich werde wohl auf Version 10.6.1 warten. Bis dahin sind dann auch alle Programme, die ich brauche kompatibel. Es soll wohl auch noch ein Firmware-Update für MacBooks geben, die die Kompatibilität mit SL verbessern soll, evtl wird danach geupdated.

  10. Thomas R.

    Ich benutze seit jeher Windows und bin seit der Markteinführung von Vista sehr zufrieden mit dem Betriebssystem.

  11. Anonymous

    Der Artikel ist ja wirklich peinlich. Da werden als Beispiele für die angeblichen zahlreichen Inkompatibilitäten ausgerechnet Parallels und EyeTV gebracht. Wie ja schon oben gesagt wurde, gibt es für beide schon seit Monaten kostenlose Updates mit denen diese Programme völlig problemlos laufen. Übrigens läuft auch Photoshop Elements entgegen anderer früherer Aussagen. Ich habe ziemlich viele Programme und nur eines hatte Probleme (dafür gibt es inzwischen auch ein Update), LivescribeDesktop, aber das hat in Deutschland eh kaum jemand.

  12. Techpriester

    Keine nennenswerten Schwierigkeiten bei mir. Das einzige, das mir im Moment fehlt ist iStat Menus. Der Rest lief Problemlos, nachdem ich die jeweils aktuellen Versionen der ganzen kleinen Tools installiert hatte.

  13. Kay

    @Nils Growl funktioniert problemlos. Probleme machen wohl die mitgelieferten Plugins für Safari etc. Also mit Adium und Quicksilver funktioniert es problemlos.

  14. muga

    als Vista eine Liste mit inkompatibeln Programmen veröffentlicht hatte, war das Geschrei groß. Besonders die Mac-Community hat sich darüber fast totgelacht.

    Tja, jetzt lachen die PC-User!

  15. Frank

    Hab das Update gemacht und einfach mal stur alles durchprobiert, was ich so normalerweise brauche. Ergebnis: alles läuft. Ich hätte Probleme bei etwas “exotischerer” Software wie GIMP, das ja unter X11 läuft, erwartet, aber bis auf die Tatsache, dass es beim ersten Start etwa länger brauchte, sich danach aber wie gehabt verhielt, ist mir nichts aufgefallen. Ich bin durchweg zufrieden und – vielleicht bilde ich mir das auch ein – denke, dass der Rechner einen Deut schneller geworden ist.

    Einige Effekte, die nicht schlimm sind: Safari vergisst die Favourites, Mail (neue Version) vergisst offenbar die SMTP-Passwörter (muss man also nochmal bei im Schlüsselbund speichern, wenn man ihn verwendet).

  16. Henning

    Meine iomega UltraMax externe Festplatte auf der ich immer brav die TimeMachine backups gemacht habe, wird nun mit SnowLeopoard gar nicht mehr erkannt. Angeschlossen an einen Rechner mit dem “normalen” Leoparden wird sie sofort wie gewohnt erkannt.
    Manchmal funktioniert nun das Aufwecken des Rechners aus dem Ruhezustand nicht mehr -der Bildschirm bleibt einfach schwarz. Muss dann den Computer mit “Gewalt” ausschalten.

    Kennt jemand diese Probleme und weiß idealerweise Lösungen?

  17. Anna

    Ich kann nicht einmal die Apple Updates runterladen und installieren. Ich bekomme dann angezeigt das die Software nicht überprüft werden kann oder das die Dateien nicht gültig sind. Versuche ich sowas wie den Firefox zu laden wird auch abgebrochen. Wenn ich 10.5 installiere habe ich die Probleme dann immer noch :( Jetzt müssen bleibt nur noch der Gang zu Apple :(

  18. hmonadjem

    Windows hat mit Windows 7 einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht und sich mehr dem stabilen & schnellen Betriebssystem genähert. Traurig dass Apple mit Snow Leopard keinen Schritt nach vorne gemacht hat bzw. vlt sogar ein schritt nach hinten gefallen ist …

    Da war ich anderes von Apple gewohnt!

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.