Pornos in IMAX-3D: Warum ein Erfolg des Nakedei-Kinos gut für 3D-Fans sein könnte

Im Rahmen der Erotikmesse Adult Entertainment Expo (AEE) hatte ich ihm Januar dieses Jahres darüber sinniert, dass die auf die optische Befriedigung sexueller Phantasien von überwiegend männlichen Konsumenten spezialisierte Unterhaltungsindustrie (kurz: Porno-Branche) sich auf zwei Dinge verstünde. Erstens, das soeben Erwähnte und zweitens, die sehr frühe Adaption technischer Neuentwicklungen für ihre Zwecke. Erst durch diesen Umstand fanden beispielsweise das VHS-Video-System, das Satellitenfernsehen oder das Internet Einzug in die Wohnungen der Konsumenten – und zwar schneller beziehungsweise erfolgreicher als auf dem Mainstream-Weg. Ich habe dann die – zugegeben nicht sehr schwere – Prognose gestellt, dass die Pornoindustrie auch bei “The next big thing” die Nase vorn behalten würde: 3D.

Anzeige

Wie die Nachrichtenagentur Reuters nun aktuell vermeldet, scheinen sich die Hersteller der XXX-Filme tatsächlich mit voller Kraft auf die plastische Darstellung der intimen zwischenmenschlichen Betätigung zu stürzen. Und wie schon bei den entsprechenden Fernsehern (und Smartphones), so wollen die Asiaten auch bei den Filmen die Höhe der Messlatte bestimmen. Aus Hong Kong wird nämlich der erste “Erotikfilm” in IMAX-3-D angekündigt.

Die Verantwortlichen sind darüber schon völlig aus dem Häuschen und versprechen nicht nur “Erotik”, sondern einen “Wow-Faktor”, den sie mit “beeindruckenden Bildern” erreichen wollen, und zwar in einer für den Kunden neuen “Welt, die er zuvor noch nie gesehen hat”. Diese wird er sich aber teuer erkaufen müssen. Zumindest in China werden die Tickets für die 3D-Sex-Streifen nämlich locker das zwei- bis dreifache des normalen Preises kosten. Womit wir auch schon bei der eigentlichen Motivation angelangt sein dürften, die die Regisseure und Produzenten dazu treibt, Pornofilme in drei Dimensionen anzubieten: der Überlebenskampf.

Durch das Internet und die damit verbundene, oft frei zugängliche Allgegenwärtigkeit von XXX-Content sinken die Zahlen der entsprechenden Kinogänger. Ich weiß nicht, ob man dieses Publikum ohne Weiteres mit dem gemeinen Cineasten vergleichen kann – die Problematik mit sinkenden Zuschauer- und damit einhergehenden Umsatzzahlen scheint aber in beiden Fällen gleich zu sein. Und so werden die 3D-Filme nun also mögliche Retter in der Not gesehen, und das nicht nur in China.

Denn auch in den USA planen die Hardcore-Produzenten, allen voran Playboy-Konkurrent Hustler, entsprechende Filme. Dem 3D-Fan kann das eigentlich nur recht sein. Denn wie oben bereits erwähnt: Je populärer ein Format, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es schnell und zu einem erschwinglichen Preis den Weg ins Wohnzimmer schafft. Und damit meine ich vor allem dessen jugendfreie Variante.

(Marek Hoffmann / Foto: Flickr – Fotograf: PinkMoose)

Abgelegt unter

Newsletter

11 Kommentare

  1. RaveKev

    Wow.. ich wollte schon immer mal mit 300 anderen Männern in einem Kino sitzen und mir nen Porno ansehen…… o.0 .. oh, bevor ich es vergess *ironie off*

  2. Daniel

    Bei den Asiaten kann ich mir ja so einiges vorstellen aber ob die Deutschen (Männer) zu hunderten in ein Kino gehen um sich einen 3D-Porno anzuschauen? Oder anders gefragt – wer von Euch hat sich schon mal einen Porno mit einem Kumpel angeschaut? ;))

    Denke, daß (nicht nur) hierzulande die Heimkino-Variante um einiges interessanter ist… :)

  3. Coi

    @2 RaveKev:

    Das ganze hab ich als Wettstrafe schon hinter mir, waren zwar keine 300 sondern “nur” an die 50 Leute, aber ich bin mir selten so bescheuert vor gekommen (und ich durfte schon zu Werbezwecken im Tanga durch Einkaufszentren oder über Volksfeste laufen)

  4. Adam

    Im Kino werden sich die 3D-Pornos sicherlich nicht durchsetzen – zumindest nicht in Deutschland bzw in normalen Kinos – Wie hier auch schon den Kommentaren zu entnehmen ist…
    Mit der Weiterentwicklung der Unterhaltungselektronik und den immer größer werdenden Fernsehgeräten zu Hause wage ich mal die Behauptung das es mit den Kinos generell den Bach runter gehen wird.
    Und zu Hause könnten sich die 3D-XXX Filme eventuell doch wieder etablieren ;)

  5. Senf

    Also ich finde das bescheuert, die dämlichen 3D brillen sehen ja echt beknackt aus, und was soll an einem Porno geiler sein wenn er in 3d ist?

  6. Maximilian

    3D-Porno im Kino? Mhh hat wohl dann jeder Sitzplatz eine Kabine drum :D also echt lächerlich und ich habe noch kein 3D Film gesehen, aber HD-Pornos sind mir fast zu scharf :D

  7. Stefan

    Echt furchtbare Vorstellung. Geht man denn da mit der Partnerin hin? Hoffentlich bleiben überall die Hosen zu. Ich werde definitiv kein Kunde einer solchen Gelegenheit.

  8. Phil

    Servus Marek,

    Ehrlich gesagt, ich bin gespannt, ob 3D-Porno was bringen wird. Klar ist, wie Du schon angeschnitten hast, die XXX-Branche leidet. Hefte, Filme etc .. wegen dem Internet, den Amateur-Free-XXx Portalen etc.

    Aber zum 3d-Filmchen – ehrlich gesagt, ich stelle mir das “einmalige” erlebnis im wahrsten Sinne des Wortes geil vor .. aber ob sowas lange was taugen wird. Und seien wir doch mal ehrlich. Man geht doch nicht ins Kino, um einen Sexfilmchen zu schauen. Zwischen Cola. Popcorn und Bier, und all den anderen. Vor dem Fernseher, okay – aber im Kino? Wenn man nen Filmchen schaut kommt man doch direkt auf schmuddelige Gedanken – soll der Kinosaal dann zur Orgie ausarten? Vielleicht überspitzt – aber rein davon ausgehend, wage ich einen langfristigen Erfolg von XXX-3D-Kino produktionen zu bezweifeln.

    Ciao

  9. Bobfahrer

    Also ich finde die Idee fantastisch :D
    Ich denke das kann man gut mit der Videospielindustrie vergleichen die aus der Geekniesche auf die breite Masse zugegangen ist. Endlich würden Pornos nicht mehr nur schmuddelig sein sondern etwas was man sich mit dem ganzen Freundeskreis andchauen kann ( herren und vorallem Damen) Ich würde es mir auf jeden Fall ansehen. Und umso größer, desto besser! IMAX und 3D ICH KOMME und bringe Gesellschaft mit ;-)

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.