Retweet, Like und +1: Habt ihr alle Buttons beisammen für Social Bookmarking 2.0?


Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Zeiten, in denen ihr unter den Beiträgen von Blogs und News-Websites einen Artikel mit Social-Bookmarking-Buttons aller Couleur verschlagworten konntet: Digg, Yigg, Reddit, Delicious, Newsvine, Mister Wong und wie sie alle hießen. Die Zeiten dieser Dienste nähern sich dem Ende – und an ihre Stelle treten andere.

Anzeige

Denn jetzt sind es Google, Twitter, Facebook und Co., die mit neuen Buttons um die Gunst unserer Verlinkung buhlen. Twitter und Google haben in dieser Woche neue Buttons vorgestellt – und es wird in dem Dickicht langsam unübersichtlich. Habt ihr noch den Überblick, welche Buttons es gibt? Welche davon würdet ihr auf eure Seite einbauen, welche Verlinkungsmöglichkeit ihr selbst nutzen, wenn ihr etwas Interessantes seht? Hier eine kleine Übersicht der – unserer Meinung nach – wichtigsten Schaltflächen für Blogs und News-Websites.

Google +1

Der jüngste auf dem Markt ist Googles +1-Button, der schon im Vorfeld Kultpotenzial entwickelt hat. Google hat ihn gestern für Websites freigegeben. Klickt man darauf, rechnet Google die Zahl der Likes in seine Suchergebnisse mit ein. Interessanterweise beobachte ich die Formulierung “+1″ in letzter Zeit häufiger auf Twitter. Einer schreibt “Es ist heiß, ich will Eiskrem”, der nächste retweetet das mit einem +1 davor. Eine einfachere Möglichkeit gibt es kaum, um zu sagen: ich auch.

Twitter Tweet


Twitters Tweet-Button sollte weiterhin auf keiner Website fehlen. Mit einem Klick kann man einen Link auf Twitter weiter verbreiten. Die Zahl der Retweets ist indirekt auch ein Indikator für die Beliebtheit eines Artikels.

Twitter Follow


Twitters neuer Follow-Button macht es leichter, Links zu seinem Twitter-Account (oder zu anderen!) auf seiner Website einzubauen. Hat aber mit Social Bookmarking weniger zu tun und dient eher dazu, die Reichweite des eigenen Twitter-Accounts zu steigern.

Facebook Like


Mit dem Klick auf “Like” zeigt man , dass einem etwas gefällt – und teilt Facebook gleichzeitig mit, wo im Web man gerade gewesen ist. Mit der neuesten Version des Codes können Leser eine Empfehlung auch an die eigene Pinnwand weiterleiten. Damit ersetzt Facebook den bisherigen Share-Button, allerdings verwenden die meisten Websites noch den alten Like-Code, der kein Veröffentlichen auf der eigenen Website erlaubt.

Facebook Send

Klickt man auf Send, kann man einen Link an ausgesuchte Freunde oder Gruppen auf Facebook schicken, sowie an eine E-Mail-Adresse. Der Link erscheint aber nicht auf der eigenen Pinnwand.

LinkedIn


Auch das weltgrößte Geschäftskontaktnetzwerk LinkedIn hat einen eigenen Share-Button. Mit “InShare” kann man seinen Kontakten Links empfehlen. Den Button halte ich im Vergleich zu den meisten anderen eher für vernachlässigbar, aber da LinkedIn immer weiter wächst, ist das durchaus eine Option für die Zukunft.

Xing

Wer LinkedIn sagt, muss auch Xing sagen, zumindest in Deutschland. Das Kontaktnetzwerk hat einen eigenen Button, der sich auf Websites einbinden lässt und Links zu Artikeln im persönlichen Profil veröffentlicht.

StumbleUpon

Der einzige der “alten” Social-Bookmarking-Dienste, die ich in den nächste Generation rüber retten würde. Auf Basis der Empfehlungen anderer und der eigenen Präferenzen erhält ein SU-Nutzer zufällige Empfehlungen aus dem Web. Selbst empfehlen kann man etwas mit einem Stumble-Button. Dem würde ich durchaus eine Chance geben.

E-Mail

Ja, nennt mich altmodisch. Aber ein gutes, altes E-Mail-Symbol zum Teilen von Links ist noch immer nicht von gestern. War E-Mail nicht ein erfrischend unabhängiges Medium? Vielleicht ist es dafür noch nicht zu spät.

Flattr

Hübsche Schaltfläche, die inzwischen auf den meisten Websites vernachlässigbar ist. Denn Flattr hat sich nicht durchgesetzt. Man muss sich wirklich überlegen, ob es sich für die paar Euro im Monat lohnt, einen Button derart prominent zu platzieren. So, jetzt ist es raus…

Die wichtigsten Buttons, die ich heute in einem deutschen Blog einbinden würde, wären also Retweet, Facebook Like und auch Google +1. Xing würde ich eine Chance geben, und der Facebook-Send-Button sollte ebenso wenig fehlen wie ein Mail-Symbol. Wenn dann noch Platz ist, würde ich StumbleUpon, Flattr und LinkedIn einbauen. Auf alles andere würde ich getrost verzichten. Wenig ist mehr.

(Jürgen Vielmeier, Screenshots/Buttons: Anbieter)

Abgelegt unter

Newsletter

71 Kommentare

  1. Akif Sahin

    Ich warte noch mit der Einbindung des +1 Button von Google. Das liegt vor allem daran, dass es noch relativ neu ist und man auch nicht genau weiß, wie die das derzeit mit dem Datenschutz so genau nehmen… Bei facebook und twitter konnte man noch wenigstens die eigenen Datenschutz-Bestimmungen darauf anpassen. Bei Google ist das (zumindest aus meiner Sicht) noch nicht der Fall.

  2. Gunnar

    Social Bookmarling hin oder her,
    ich brauche das bookmarking hauptsächlich für mich. Auch wenn sich das jetzt erstmal egoistisch anhört, speichere ich gerne erstmal webseiten fürs später lesen ab, mit services wie readitlater. Wenn mir der Artikel gefällt, dann verwende ich hauptsächlich Facebook, um es meinen Freunden mitzuteilen. Die andere Dienste sind mir zu anonym.

  3. paddya

    Naja, “+1″ ist aber jetzt nicht wirklich eine Erfindung von Google. In Foren gehört “+1″ schon seit Ewigkeiten zum einfachsten Mittel, einen Vorschlag/eine These zu unterstützen. Alternativ wird (z.B. im Heise-Forum) auch “++” verwendet, was auf das Gleiche hinausläuft.

  4. Kevin

    Ich kenn mich jetzt mit Javascript nicht 100% aus, aber ist die Einbindung des +1-Codes nicht dasselbe als wenn ich den Google-Analytics-Code auf meiner Webseite einbinde?
    Geb ich Google damit nicht die volle Kontrolle über die Analyse meiner Besucher?

  5. Dennis

    könnte mir vorstellend dass der +1 Button von Google gut durchgedrückt wird. Immerhin ist der Ruf von Google ein bisschen sauberer als der von Facebook. Der Like Button gibt immer gleich allen darüber bescheid. +1 macht es etwas dezenter und man hat die möglichkeit durch den Betreiber der Seite etwas zu unterstützen. Ich denke der +1 Button wird auch das Ranking beeinflussen.

    Desweiteren halte ich die meisten anderen Dienste für schwachsinnig. Linkedin. In Deutschland, hallo? Da geht momentan kaum was. Xing, zwar viele Kontakte aber alle relativ Klickfaul. StumpleUpon ist leider in Deutschland genauso rar wie Linkedin. Und der Facebook Like Button verschwindet aufgrund der letzten Skandale auch immer weiter von vielen Seiten. Oder kommt nur mir das so vor?

  6. Surfer

    Sehr schön, dass endlich mehr Bewegung in die Vernetzung, Verlinkung im Web 2.0 und in die Bookmark-Werkzeuge reinkommt. Am neuen Twitter-Button gefällt mir allerdings nicht, dass man (soweit ich es bisher überblicke) beim Betätigen des Buttons sofort als Follower eingetragen wird. Ich würd mir dafür einen Zwischenschritt wünschen, dass erstmal die Twitterseite zur Begutachtung aufgerufen wird und man dann selbst folgen kann oder es auch bleiben läßt – bzw. beide Möglichkeiten angeboten werden.

  7. Robert

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber ich glaube nicht daran, dass sich Googles +1 Button durchsetzen wird. Wieviele Nutzer haben schon ein Google-Profil? Der Sinn des Like-Buttons von Facebook und des Twitter-Buttons ist doch andere auf die Seite aufmerksam zu machen. Zu dem Zweck sind alle schon bei Facebook oder Twitter. Warum also ein neues FreundeNetzwerk bei Google aufbauen?

    Der +1 Button lässt nur Site-Inhaber auf höheres Ranking spekulieren und man kann mal wieder an der eigenen Homepage rumspielen und den neuen +1 Button einbauen. Ich glaube nicht daran, dass sich dieser bei den Lesern durchsetzen wird.

  8. Surfer

    @Robert: Der Google-Button könnte dazu führen, dass sich mehr Leute ein Google-Profil anlegen. Vorausgesetzt man kann mit diesem Google-Button ebenfalls ermitteln, wer ihn alles angeklickt hat. Dann wäre auch dieser Google-Button ein gutes Werkzeug zum Ermitteln themenaffiner Leute, die sich für das Selbe wie man selbst interessieren. Mit dem Twitter-Button habe ich auf diese Weise jedenfalls schon etliche interessante Twitterer gefunden. Diesen Effekt könnte auch Google für die Forcierung seiner Network-Pläne nutzen. Zumal sich Googles vielfältige Suche über alles und jedes dafür noch viel mehr eignet.

  9. Vincent

    Also ich selber verwende bisher nur den Tweet Button.
    Werde aber noch den Like Button einbauen! Beim +1 Button muss ich noch gucken!

    Aber mehr auch nicht! Ich denke der Rest bringt nur was bei extrem viel Traffic, da es so mehr Mitglieder der Extra Services gibt.

    Aber ich denke der +1 Button wird untergehen, und nicht wirklich nutzvoll sein!

    Gruß, Vincent

  10. Kolibri

    Ich bin in letzter Zeit dazu über gegangen mich nur auf Twitter und Facebook zu konzentrieren. Was mit dem Google +1 Button passiert muss man in Zukunft mal sehen, aber ich denke Facebook und Twitter sind aktuell wirklich die allerwichtigsten.. und zwar weil wie du schon sagst “weniger oft mehr ist”. Hängt vielleicht aber auch viel von der Zielgruppe ab

  11. Zuck

    Bzgl. Google-Konto: Jeder der ne Googlemail-Adresse hat, hat auch automatisch ein Google-Profil und Googlemail dürfte doch einer der größeren Anbieter sein ;-)

  12. Simon

    Meiner Meinung nach kann man das ganze auch übertreiben. Wozu brauche ich fünf sechs sieben verschiedene Buttons bei einem Artikel?
    Ich habe zwar gestern den +1 Button in meinem Blog mal eingebunden (als einzigen Button), aber er Zukunft bei mir hat ist noch offen.

  13. Zuck

    @Simon: Naja, das geht doch von den großen Unternehmen aus. Niemand will den anderen in etwas nachstehen und vielleicht dabei das Rennen verlieren.
    Da könnte man auch davon ausgehen, wer braucht mehrere Blogs zu einem Thema? ;-)

  14. Surfer

    Ich finde, Google hätte von seinem Potential durchaus das Zeug zum dritten großen Netzwerk-Player im Internet neben Facebook und Twitter – weil die Ausweitung der Websuche zur Social Search eine ausreichende inhaltliche Basis dafür böte.

  15. vistaa

    Sehr schön, dass endlich mehr Bewegung in die Vernetzung, Verlinkung im Web 2.0 und in die Bookmark-Werkzeuge reinkommt. Am neuen Twitter-Button gefällt mir allerdings nicht

  16. Patrick

    ich bin mir noch unschlüssig, ob ich nun den Google +1 Button einbauen sollte :/ Ich bezweifel, dass das ganze nun mit rechten Dingen zu gehen wird, wenn der Button ein größerer Faktor in den Serps sein wird. Dann wird man nämlich klicks kaufen müssen.

  17. Nicole

    Hallo ich habe mal eine Frage zum Thema “Twitter-Button”:
    Was passiert denn genau, wenn ich den von Twitter bereitgestellten Button (s.o.) einbaue und der User klickt darauf? Wird damit dann die entsprechende Website verlinkt? Wie funktioniert das bei langen URLs – die Zeichenanzahl ist doch bei Twitter limitiert? Oder wird die URL automatisch in eine Short-URL konvertiert?

  18. GermanPhoneGuy

    Schade, dass es kein Plugin für WordPress gibt, dass alle wichtigen Buttons anbietet und den Blogger diese auf einfache Weise nebeneinander einbauen lässt. Jedenfalls habe ich jetzt mehrere ausprobiert und keine vernünftige Alternative gefunden. Was mir auch auffiel: Bei Facebook Like habe anscheinend mehrere Plugins Schwierigkeiten.

  19. Jürgen Vielmeier

    @GermanPhoneGuy: Schau mal hier: http://www.addthis.com/ Sowas in der Art? ;)

    @Gerhard: Read-It-Later-Button fände ich auch nicht schlecht. Aber dann bräuchtest du konsequenterweise auch einen für Instapaper und ähnliche. Es läuft wieder auf einen Dschungel hinaus.

    @Nicole: Der Link wird über einen Linkverkürzer gekürzt. Es erscheinen – in unserem Fall – die Überschrift und die Kategorien als Hashtags. Im Zweifelsfalle: einfach mal ausprobieren! ;) Bevor da übrigens irgendwas an deine Timeline gepostet wird, siehst du den Text noch einmal und kannst dir überlegen, ob du ihn wirklich abschicken willst.

  20. Leon Vietgen

    Gute Übersicht der “wichtigsten” Buttons. Was mir allerdings nicht gefällt, dass es inzwischen einfach so viele sind und man als Blogger wenig Optionen hat, sich auf genau einen oder einige wenige festzulegen.

  21. Joaquin

    Wer kann sich dem (Google) da überhaupt noch entziehen? Zumal Google hier sicher das mit ins eigene Ranking einbeziehen wird.

  22. Zuck

    Naja, wenn man auf Dauer nicht untergehen möchte, wird +1 wohl zur Pflicht werden. Google bereitet die Suchergebnisse mit +1 als einen der Parameter auf. Hat man ihn nicht, kann man nur nach unten abrutschen.

  23. Roman

    So, habe den +1 auch mal hinzugefügt. Aber der ist etwas lahm und braucht länger bis er sichtbar wird. Macht die Seite gefühlt langsamer.

    Schön wäre auch ein gemeinsamer offizieller Standard für Buttons dieser Art. Jeder wurschtelt sich sein eigenes Ding zusammen ;)

  24. Tanja Handl

    Twitter & FB reichen als Fixpunkte, +1 ist eine spannende Ergänzung – werde mir heute eventuell noch Zeit nehmen, ihn bei uns hinzuzufügen. Alles andere ist aus meiner Sicht überflüssig. Ansonsten kann ich mich nur vielen Vorrednern anschließen: Nieder mit dem Button-Dschungel. ;)

  25. Boris Koch

    Interessanter Artikel. Also ich verwende in meinem WordPress verschiedene Button PlugIn’s.

    http://wordpress.org/extend/plugins/sexybookmarks/

    und

    http://wordpress.org/extend/plugins/facebook-comments-for-wordpress/

    Von +1 und Google halte ich nicht viel. Denke das wird sich auf Dauer nicht durchsetzen und ein Google Flop werden. Ich sehe +1 auch als “letzten Versuch” von Google an, im Social Media Business doch noch (irgendwie) Fußfassen zu wollen. Die wichtigsten Web 2.0 Buttons bleiben (nach meiner Meinung) nach wie vor Twitter und Facebook.

  26. Zuck

    @Boris Koch: Dann wollen wir mal für dich hoffen, dass sich +1 wirklich als schlappe erweist, ansonsten dürfte dein Pagerank ganz schnell in die Knie gehen.
    Andererseite, wenn Google damit Erfolg hat, dann wird vielleicht das Google Social Network doch noch was. Wäre interessant zu sehen, wie sich da Google und Facebook, aber auch Twitter hochpushen würden.

  27. Ulf

    Gegen einen guten Button hab ich eigentlich nichts einzuwenden, Und vom Design her finde ich +1 ziemlich lässig. Nutze ich auch schon!

  28. Adam

    sollte weiterhin auf keiner Website fehlen. Mit einem Klick kann man einen Link auf Twitter weiter verbreiten

  29. Markus

    Der wichtigste Share Button, der von Addthis gemessen wird, ist bei mir mit ganz großem Abstand der PRINT Button.

    Gruß

  30. adel

    hier hat einer gechriben Mit einem Klick kann man einen Link auf Twitter weiter verbreiten wie geht das das habe ich mermals versucht ging aber nicht kan mir einer bitte helfen

  31. Harald

    Ich kann nur das 2-Klick-Plugin von P.Pruefer empfehlen. Damit geht man rechtlichen Schwierigkeiten weitgehend aus dem Weg.

  32. Patrick

    Ich kann Harald nur zu stimmen ein 2-Klick-Button ist sicherlich eine gute Lösung, das Heise Magazin hat erst vor kurzen ein paar Details dazu beschrieben.

  33. Frank

    Kann mir jemand sagen welche Buttons genau von Word-Press unterstützt werden? Gibt es hier schon die Möglichkeit auf ein 2-Klick Button?

  34. Loaden

    Eine asynchrone Einbindung von Google+, twitter tweet und facebook Like Button finde ich ganz schön. Dabei wird die Ladezeit der Seite nicht verlängert. Anhand dieser Vorlage habe ich die Buttons eingebunden: http://www.monkey-business.biz/2222/asynchrone-integration-von-google-twitter-tweet-facebook-like-button/

    Zum 2-Klick Button und Datenschutzwahn:
    Was ist mit jedlichen Bildern / Elementen die von Drittanbietern geladen werden? Bilder? Google Ads? Jedliche Werbung? Ein Hinweis für die Bevölkerung darauf das Daten gesammelt werden ist schön und gut. Aber das Laden von Daten über Drittanbieter zu verbieten?

    Herr Weichert sollte gegen Google oder facebook klagen. Alle Beteiligten sind bei Ordnungswidrigkeiten Täter. (§ 14 Abs. 1 OWiG) Keinen Mut dazu, lieber auf den Kleinen rumhacken?

  35. Seo-Mike

    Es wird sich zeigen ob dieser Google +1 Button in den Suchmaschinen ergebnissen wirklich was bringt – eine Seite ist doch wirklich erst dann empfehlendswert und für Suchmaschienen interessnt, wenn viele nuetzliche Informationen in Uniq-Content für den Internetuser vorhanden sind, was bringt es dann wenn man sich im Bekanntenkreis die Webseiten mit einem +1 hochgooglen moechte, vorbei an informativen guten Webseiten! Denke doch auch (hoffe?!?) das dies auf Dauer ein Flop wird, Google macht nur gerade viel WInd, da Sie meine eventuell nen Zug zu verpassen!!! Die wollen doch in allem was das www angeht das sagen haben….

  36. Aak

    Kann mir jemand sagen genau, welche Knöpfe werden von Word Press unterstützt? Gibt es eine Möglichkeit, auch auf eine Schaltfläche 2 – über dem

  37. WS

    Endlich mal eine gute Übersicht aller möglichen Share-Möglichkeiten. Gerade bei Twitter haben wir erst nicht das richtige gefunden.

  38. Chris

    Merkt ihr eigentlich schon Impact vom Google + Button ? Ich glaub der Ändert nur Suchergebnisse von einzelnen Personen. Zb Freunde von mir liken was dann bekomm ich auch die Ergebnisse.

  39. Hazi

    Ich nutze auch seit sehr lange Zeit den +1 und Facebook like Button und habe eigentlich auch noch nie Probleme mit gehabt.

  40. Gabriel

    Wir nutzen auch schon ne ganze Weile den +1 und FB like Button, aber wirklich positive Auswirkungen sind kaum zu spüren, außer den den “leicht” angestiegenen Besucherzahlen ;)

    MfG

  41. Tarek

    Also ich muss sagen Der Google Button ist einfach nur Genial lässt sich auch so einfach in der Webseite integrieren verstehe nicht wieso sich so viele darüber beschweren.

  42. Lara

    Wir nutzen auch schon ne ganze Weile den +1 und FB like Button, aber wirklich positive Auswirkungen sind kaum zu spüren, außer den den “leicht” angestiegenen Besucherzahlen ;)

  43. Stephan

    Ist Flattr wirklich so zu vernachlässigen? Wollte damit eigentlich meine neue Seite für Kino-Trailer http://epic-cinema.com mit ausstatten, da ich diese so weit wie möglich werbefrei halten wollte. Also zu jedem Trailer halt ein Flattr Button statt dämliche popups, Layer oder was auch sonst.. Aber wenn mit Flattr nichts zu holen ist, müssen die Trailer wohl doch durch Werbung finanziert werden :-( Mein Ziel war eigentlich, eine weitgehend werbefreie Seite zu schaffen, aber Kosten müssen nun mal gedeckt werden…

    Hat denn jemand auch gute Erfahrung mit Flatr gemacht oder lohnt das wirklich gar nicht?

  44. sami

    Like Button gibt immer gleich allen darüber bescheid. +1 macht es etwas dezenter und man hat die möglichkeit durch den Betreiber der Seite etwas zu unterstützen. Ich denke der +1 Button wird auch das Ranking beeinflussen.

  45. Karo

    +1 Ist sicher gut für die Social Reputation einer Seite. Ob es ins Ranking einfließt traue ich mich zur Zeit noch nicht zu sagen. Das wird die Zukunft zeigen – Vor allem dann wenn die Suche von Facebook rauskommt

  46. buttons_bestellen

    auch wir haben versucht alle buttons auf der homepage anzubringen jedoch ist es meiner meinung nach schon zu viel. instagram, facebook, linkedin, youtube, twitter…. wer soll sich da noch auskennen?

  47. stylebutton

    Wir haben mal alle möglichen Buttons im Schnellzugriff testweise eingebaut. Zum Schluss dann nur noch Facebook drin gelassen, weil die anderen Buttons nicht genutzt wurden. Mittlerweile ist aber auch der Facebook-Button verschwunden, da das Script die Seite durchaus langsamer macht und der Nutzen nicht wahrnehmbar war.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.