"Der Internet Explorer ist jetzt gut": Selbstironie steht Microsoft nicht

Der Browser, den ihr gerne gehasst habt: Microsoft wirbt derzeit auf einer kuriosen Info-Seite für den Browser Internet Explorer (IE). Name der Seite: BrowserYouLovedToHate.com. Das Projekt soll den Browser bei den Nutzern anpreisen. Ein paar Rezensionen über den Browser hat man dafür gesammelt, und anhand einiger Funktionen stellt der Software-Riese vor, wie gut die aktuelle Version inzwischen sei. Dazu gibt es ein interessantes Video eines jungen Kerls, der versucht, die Software auf jedem Rechner, den er findet, zu deinstallieren.

Anzeige

Wie das aber leider so ist mit Microsoft und der Selbstironie: es geht mal wieder nicht weit genug. Der Typ wird als eindeutig verrückt deklariert, eben weil er versucht hatte, den IE zu deinstallieren. Und der Psychologin gegenüber sitzend, gibt er schließlich zu, dass der IE9 gar nicht so schlecht sei. Das von jemandem zu hören, der doch verrückt sein soll, wie soll man das jetzt verstehen? Dreht der jetzt vollkommen durch, indem er den IE9 auch noch lobt? Ist der Browser dann nun gut oder nicht? Mein Tipp an Microsoft: Der Name “Internet Explorer” ist verbrannt. Startet neu und nennt das Ding künftig anders, meinetwegen: Expedition, Adventurer oder X. (X kommt immer gut und man könnte es sogar als Kurzform von “Internet Explorer” ansehen.)

(Jürgen Vielmeier)

Abgelegt unter:

29 Kommentare

  1. New Wayfarer

    Ja die Geschichte mit dem Verrückten ist in der Tat nicht wirklich durchdacht… Aber ein bisschen Anerkennung für die Selbstironie haben sie sich schon verdient finde ich.

  2. Mike

    hehe, ich schliesse mich an! Kein Werbespot der Welt würde mich dazu bewegen nochmal den IE zu benutzen. Gerne höre ich mir aber weitere Kommentare von “mutigen” an, welche das Ding mal probiert haben. Ich bezweifle ernsthaft das er besser geworden ist. =) LG, Mike

  3. Andreas Borg

    Mutig: Ja
    Aber bislang noch nicht wirklich belohnt worden. Gebe dem IE von Zeit zu Zeit noch eine Chance, aber grade zu Hause auf meinem Notebook immer wieder die gleichen Probleme …

    Lieber Google Chrome.
    VG Andreas

  4. JUICEDaniel

    Benutze den IE nur noch für meinen Hotmail-Account. Sehe es daher quasi als Programm (à la Thunderbird) und weniger als Browser an. Funzt ganz gut ;)

  5. Zip

    Der IE hat mich als Entwickler so viele Nerven und graue Haare gekostet, dass die allein für das was die mir angetan haben für 1.000 Jahre in der Hölle schmoren müssten. Ich kann über überhaupt nichts mehr lachen, was die machen und ihr Betriebssystem können sie sich gleich mit an die Backe tackern.

  6. Mika B.

    Ich denke der IE10 steht kurz vor der Tür warum da noch Werbung für IE9 ?
    Oder läuft der neue wieder nur mit dem Windows 8 ?

    Eein neuer Name reicht sicher auch nicht mehr aus , die Zeiten von Microsoft gehen zu Ende und das nicht nur beim “Internet – Explodierer” , auch Windows sollte mal nach über 25 Jahren in Rente gehen.
    Das Konzept alle 3 Jahre den Nutzern ein neues Vollpreis OS verkaufen zu wollen ist meiner Ansicht nach von Gestern.
    Microsoft macht seine Gewinne haupsächlich noch im Unternehmensbereich und selbst hier ist das Office-Paket wesentlich Profitabler als Windows.
    Apple zeigt das mit der Einheit eigener Hardware und Software heutzutage mehr zu Verdienen ist.

  7. Frank

    Auch der ie8 ist nicht das wahre. Vor allem bei Javaskript gibt noch haufenweise Probleme. Ich wäre überglücklich wenn MS sich aus dem Browsermarkt zurückziehen würde.

  8. Nico

    Das IE verteufeln ist nicht mehr zeitgemäß. Der IE 10 zeigt, dass Microsoft es richtig machen kann (und auch tut) und das sage ich als Webentwickler, der sich zur Zeit ausschließlich mit den neuen Technologien auseinandersetzt. Auch wenn ich bei Chrome bzw. Opera bleiben werde, sind die Zeiten vorbei, bei denen man Leuten, die den IE benutzen nur noch einen Rat geben konnte, nämlich den Browser zu wechseln.

  9. Peter

    Als ich gestern mit meiner Freundin TV geschaut habe, kam plötzlich ein sehr schicker und langer Werbespot. Am Anfang habe ich noch nicht so recht gewusst, welches Produkt da von welcher Firma beworben wurde. Am Ende wusste ich es dann. Es war der IE aus dem Hause Microsoft. Irgendwie kann ich mich mit keiner Version des IEs 100% anfreunden. Bin seit Jahren einfach den FireFox Browser mit vielen wunderbaren Plugins wie AdBlockerPlus, Firebug, Flagfox und so weiter gewohnt.

  10. Susanne

    Ist halt wie in allen Dingen: Haben sich erst mal genügend Leute auf ein Produkt eingeschossen, hat es nur noch wenig Chancen, weil es eben »chic« ist, es zu hassen. So gesehen finde ich die neue Werbung von Microsoft ziemlich gelungen. Ich selbst habe immer mindestens drei Browser auf meinem PC, aktuell IE, Chrome und Firefox und wechsle schon mal hin und her. Anlass für einen Glaubenskrieg sehe ich da eher nicht …

  11. Nick

    Heute erst wieder Stress gehabt mit einer Seite, die in allen Browsern richtig angezeigt wird – außer im IE.
    Nach ewiger Suche habe ich dann festgestellt, dass es an SSL lag.
    Auf einer SSL-verschlüsselten Seite war 1 Grafik (1, nicht mehr!) über HTTP eingebunden, was dazu geführt hat, dass der IE überhaupt keine Grafiken auf der Seite angezeigt hat, auch nicht die sicheren. Es war weder Design, noch CSS geladen, nur Text.

    Alle anderen Browser (Opera, FF, Chrome, Safari) haben es richtig angezeigt. Und wie in grauer Vorzeit: Der IE eben nicht.

    IE, ein guter Browser? Träumt weiter.

  12. Sofie

    Hallo, ich finde die Werbung etwas gewagt. Meines Erachtens wird Sie Ihr Ziel nicht erreichen…zumindest nicht diese Werbung. Die Menschen wollen Geschwindigkeit und das hat Chrome bisher am besten umgesetzt. Firefox ist mir zu aufgebläht mittlerweile und der neue IE hinkt der Geschwindigkeit von Chrome hinterher. Es wird schwerer für Microsoft. Natürlich bleiben viele “normale” Anweder bei der Standardanwendung welche bei MS dabei ist aber MS muss ja den Hinweis bringen, dass man auch andere Browser installieren kann und wenn die dann einmal auf den Geschmack gekommen sind, sind sie meistens weg. ich war früher immer ein Verfechter von IE..bis IE8. Aber wenn man bisschen etwas mit Webseiten macht, lernt man den IE schnell zu hassen.

  13. Hannes

    Ich denke der IE wird immer seine Daseins-Berechtigung haben, vor allem in Unternehmen wird er immer noch oft eingesetzt (auch sehr sehr alten Versionen).
    Vermute aber, dass er nie besser als Firefox oder Chrome werden wird.

  14. Nadine

    ja, in Unternehmen wird der IE allein schon aus Lizensrechtlichen Gründen immer verwendet. Viele Behörden und Große Firmen haben Ihre MS Lizensen für Office, Windows, Sharepoint usw. Der IE ist dort die sinnvolle Ergänzung einer homogenen IT Landschaft.

  15. Veronika

    Also ich finde man könnte das Projekt IE komplett einstellen. In meinem Arbeitsalltag haben selbst kleine Büros und Banken schon auf Firfeox bzw. Chrome umgestellt. Ich bin mir gar nicht sicher warum ich den IE nicht mag, ich habe ihn seit Version 6 nicht mehr genutzt … oder ist er vielleicht wirklich total toll hat nur einen Imageschaden?

  16. Eduart

    Als ich die TV-Werbung nun zum zweiten mal sah, fiel mir auf das der Browser sogar TÜV-zertifiziert ist.
    Da frage ich min nun wirklich ob da kein grossen Summen im schwarzen Köfferchen den Besitzer wechselten.
    Naja ist eben auch Geschmacksache, steht ja jedem frei was er benutzt, oder benutzen muss :)

  17. Dino

    Jetzt kommt sogar TV Werbung für den Browser. Ich benutze weiterhin FireFox. Meiner Meinung nach einfach die Nummer 1.

  18. Harry

    Man kann über Microsoft sagen, was man will. Aber vor dem Hintergrund der marktbeherrschenden Stellung wird dann doch einfach alles zerissen, was MS so treibt. Hier haben sie wenigstens mal versucht, mit Selbstironie ans Werk zu gehen. Ändert dennoch nichts daran, daß andere Browser vollkommen berechtigt dem IE Marktanteile wegnehmen. Fast schon beunruhigend, daß FF und Chrome so einen “Run” in den letzten Jahren hingelegt haben und nun der IE9 wieder zulegen konnte…

  19. tim

    vielleicht ist es an der zeit dme ie mal wieder ein chance zu geben. ich finde um der wahrheit die ehre zu geben, dass der firefox z.b. nicht wirklich besser wird. eigentlich habe ich von update zu update mehr abstürze und “entschuldigung, dass hätte nicht passieren dürfen” meldungen. =) … viele grüße, tim

  20. Robert

    Die Idee mit dem anderen Namen finde ich auch nicht schlecht. Sollte man mal an Microsoft weitergeben, haha. Im Ernst, wer benutzt dieses Programm heutzutage schon noch.. Firefox oder Chrome sind einfach um Welten besser.

  21. Icke

    Ich denke die drei “großen” Browser haben alle ihre Daseinsberechtigung. Man muss nur halt für sich selber entscheiden, welche am besten passt. Ich nutze z.B. den Firefox wegen seiner Plugins. Wobei Chrome da auch einiges zu bieten hat.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.