Geld verdienen

  1. Schelte von Bernd Stromberg: ProSiebenSat.1 geht kreativ und massiv gegen Adblocker vor

    Business & Startup | Geld verdienen | Für viele Webseiten-Betreiber sind sie eines der größten Ärgernisse. Ich rede hier nicht von Hackern oder Trollen, sondern von AdBlocker-Nutzern. Denn wer Werbung ausblendet, schneidet den Content-Lieferanten meist die wichtigste Einnahmequelle ab. Das will ProSiebenSat.1 nicht mehr länger ertragen und [ Mehr ]




  2. Micropayment-Bezahlmodell im Gutjahr-Blog: Bei Nichtgefallen Geld zurück. Lösung des Paid-Content-Dilemmas?

    Blog | Business & Startup | E-Commerce | Journalist und Blogger Richard Gutjahr wird sein beliebtes Blog in Kürze mit einem neuen Bezahlsystem versehen, das sich in einigen Punkten deutlich von anderen Modellen unterscheidet. Keine straffe Paywall, kein echtes Freemium, kein Abo, keine Vorkasse, sondern vielmehr eine “weiche [ Mehr ]



  3. Ein “Business Idiot” mit dem richtigen Händchen: Fotograf verdient 15.000 Dollar mit Instagram – an nur einem Tag

    Geld verdienen | Instagram | Kann man mit Instagram Geld verdienen? Also richtig viel Kohle, nicht Kleckerbeträge über Dienstleister wie beispielsweise Instaprints? Klingt unmöglich. Denn wenn nicht mal Instagram-Eigner Facebook bislang beweisen konnte, dass man mit den Schnappschüssen Umsatz generieren kann, wie sollen es dann [ Mehr ]



  4. Indiegames-Plattform itch.io: So verkauft man mit wenigen Klicks seine selbstentwickelten Spiele

    Business & Startup | Geld verdienen | PC Games | Wenn man über Indiegames redet, denken die meisten sofort an Steam. Die Download-Plattform von Valve hat das Thema bekannt und groß gemacht. Dank Steam können kleine, unabhängige Entwickler in kürzester Zeit weltweit hunderttausende Exemplare absetzen – ganz ohne Publisher. Doch [ Mehr ]


  5. BITKOM-Studie: Nur ein Viertel der deutschen Internetnutzer würde für Online-Journalismus zahlen – wird die Paywall zur Failwall?

    Business & Startup | Geld verdienen | Unternehmen | Neuen Umfrageergebnissen zufolge sind immerhin ein Viertel der deutschen Internetnutzer bereit, für journalistische Inhalte im Netz Geld auszugeben. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Internet-Branchenverband BITKOM herausgegebene Studie. Soweit so gut. Dennoch sieht die überwiegende Mehrheit keine Veranlassung, jetzt oder [ Mehr ]