Newsletter

Wochen-Nachlese (KW31): WhatsApp, Buffer, Facebook

WOCHEN-NACHLESE
geschrieben von Tobias Gillen

Was ist diese Woche auf BASIC thinking passiert? Unser Newsletter „Wochen-Nachlese“ fasst das jeden Freitag um 12 Uhr zusammen, kosten- und spamfrei bequem im E-Mail-Postfach! Zudem gibt es alle Links der „Wochen-Nachlese“ samstags und sonntags per TwitterFacebook und Google+ zu entdecken, wahlweise könnt ihr auch unseren RSS-Feed abonnieren. // von Tobias Gillen


Hinweis: Wir nutzen jetzt auch WhatsApp als Netzwerk für den Kontakt zu euch. Eintragen könnt ihr euch, indem ihr die Nummer 01573 275 9666 in euer Adressbuch speichert und per WhatsApp eine Nachricht mit „BT“ an sie sendet. Wir freuen uns auf euch! 


# Diese Woche startete bei uns mit einem kleinen Blick hinter die Kulissen von BASIC thinking. In der Kategorie „Inside: BASIC thinking“ zeigen wir euch in unregelmäßigen Abständen, wie wir so arbeiten. Diesmal ging es um die Social-Media-Koordination mit dem Dienst Buffer, der uns viel Arbeit abnimmt.

+ Beim letzten Mal ging es um die Team-Kommunikation mit Slack.

# Im „Bitcoin-Handbuch“ ging es diese Woche um die vielen Alternativen zur Krypto-Währung Bitcoin. Unser Autor Felix hat erneut viel Arbeit und Mühe in seine Recherche gesteckt und erklärt euch die wichtigsten Gegenbewegungen zum bekannten und im Vergleich zur Konkurrenz schon etablierten Bitcoin.


Neben TwitterFacebook und Google+ sind wir jetzt auch bei PinterestYouTubeInstagramTumblr und LinkedIn aktiv. Folgen lohnt sich! 🙂


# Auf Facebook kann ja grundsätzlich jeder seine Meinungen öffentlich vertreten. Was aktuell aber an Flüchtlingshetze auf Facebook abgeht, ist kaum zu ertragen. Wer diese Kommentare und Posts meldet, läuft aber Gefahr, selbst von Facebook verwarnt zu werden. Wir haben bei Facebook nachgefragt, wie der Melden-Prozess abläuft und wie es zu diesem Problem kommen konnte.

# Lesen ohne Limit: Die eBook-Flatrate Skoobe stellt in Kooperation mit dem eReader Hersteller Icarus die erste Sonderedition des Icarus Illumina vor. Die neue Ausführung des eReaders bindet die Lese-App direkt in das Hauptmenü ein. Leser bekommen damit schnellen Zugriff auf ausgeliehene Bücher und das umfangreiche Skoobe-Sortiment. [Sponsored Post]

# Wie immer noch der Hinweis auf unser E-Book »START-UP! 18 Gespräche mit jungen Gründern«, das es bei Amazon*, im iBookstore und als Print-Version beim jmb-Verlag und bei Amazon* gibt.

# Die BASIC thinking-Redaktion wünscht ein schönes Wochenende!


Eintragen nicht vergessen!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren