Newsletter

Wochen-Nachlese (KW36): Unsere eigene App, AGB-Risiken, Sterben in sozialen Netzwerken

WOCHEN-NACHLESE
geschrieben von Tobias Gillen

Was ist diese Woche auf BASIC thinking passiert? Unser Newsletter „Wochen-Nachlese“ fasst das jeden Freitag um 12 Uhr zusammen, kosten- und spamfrei bequem im E-Mail-Postfach! Zudem gibt es alle Links der „Wochen-Nachlese“ samstags und sonntags per TwitterFacebook und Google+ zu entdecken, wahlweise könnt ihr auch unseren RSS-Feed abonnieren. // von Tobias Gillen


Hinweis! Du kannst uns jetzt auch per WhatsApp abonnieren. So funktioniert es!


# In der wöchentlichen Kolumne Boris berät beantwortet Rechtsanwalt Boris Burow eure Fragen zum Thema Internet-, IT- und Social-Media-Recht. Dabei handelt es sich nicht um juristische Abhandlungen, sondern um eine verständliche Erklärungen der Rechtslage. Diesmal geht es um Rechtliches zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen und was zu beachten ist.

# Wir freuen uns so sehr, euch heute zwei ganz besondere Neuigkeiten vorzustellen. Erstens: Wir arbeiten ab sofort an einer BASIC thinking-App. Und zweitens: Den Mann dahinter, Dennis Hüggenberg, der darüber wöchentlich berichten wird und euch mitnimmt auf diese Reise. Was, wann, wie, warum und weshalb, erklären wir euch hier gerne ausführlich und laden euch ein, unseren gesonderten Newsletter (im Beitrag) zu abonnieren, um bald Beta-Tester werden zu können.

# Wir alle sterben. Manche früher, manche später. Und doch steht fest, dass unser aller Leben irgendwann ein Ende nimmt. Durch menschelnde digitale Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Twitter können Lebenszeichen immerhin in der digitalen Welt konserviert, bewahrt und bei Interesse von Trauernden angesteuert werden. Doch wer kümmert sich um die Pflege von Profilen, die durch einen Todesfall verwaisen? Wer ist zur Löschung berechtigt? Wir haben uns umgeschaut und möchten Licht an einen eher dunklen, aber für uns alle relevanten Ort bringen.

# Die Kosten für einen Steuerberater können schnell ein Dorn im Auge eines Unternehmers werden. Dabei sind gute Steuerberater ihr Geld definitiv wert. Sie sorgen für eine ordnungsgemäße Buchführung und sparen mit unterschiedlichen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten bares Geld. Unser Sponsor erklärt, wie es auch mit einer geeigneten Software funktioniert. [Sponsored Post]

# In der zweiwöchentlichen Serie „Unser Weg zum Start-up” berichtet Gründer Denis Rothhardt von seinem Weg zum eigenen Unternehmen und nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise hinter die Kulissen der Start-up-Gründung. Diesmal: Kontakte und Netzwerke.

# Die BASIC thinking-Redaktion wünscht ein schönes Wochenende!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Tobias Gillen

Tobias Gillen ist seit August 2014 Chefredakteur und seit Mai 2015 Geschäftsführer von BASIC thinking. Erreichen kann man ihn immer per E-Mail oder in den Netzwerken.

Kommentieren