Sonstiges

Was für mobile Apple-Nutzer

ja ja ja… Apple hier, Apple da, Apple anywhere… wenns kein Blog wäre, würde ich es nicht auch veröffentlichen:
skull*Mobile-Macs.de skull*
hat seine Tore geföffnet.

Björn begleitet das Projekt, O2 sponst es und ein Schreiber schreibt es…. nur der hat sich noch nicht gefunden, da es einer von Euch Apple-Jüngern sein soll. Wer also Apple im Blut und Mobilität im Kopf hat, möge sich da dribbe da melden. Ich würde mich möglicherweise gar selbst bewerben, auch wenn ich keine Chance hätte, da ich selten so ahnungslos bin wie bei Mobile Apple KrimsKrams, aber ich bleibe lieber Gates und dem verrückten Ballmer treu, die überzeugen mich mehr. Insofern wünsche ich dem Projekt nicht Misserfolg an den Hals, mögen aber Microsoft und die Deutsche Telekom ein besseres Projekt auf die Beine stellen, damit ihr mal richtige Konkurrenz so als No. 3 am Markt bekommt 🙂

*skull = da es sich um O2 handelt muss natürlich ein Sternchentext her. Obacht: Wenn Ihr einem der Links auf Mobile Macs folgt, kann es passieren, daß ich wegen einem Referrer-Spielchen möglicherweise gewinnen kann. Aber sieht schlecht aus momentan:
Referrer Top 10 für die laufende Woche
(Montag 00:00 – Sonntag 23:59):
Platz Domain Visits
1 fscklog.com 269 = Apple-Blog, Schrott, streichen
2 vowe.net 123 = zu alt zum Ablesen einer Handytastatur
3 forum.macnews.de 95 = Forum? Wech mit dem Restfeinstaub des Webs
4 lumma.de 32 = Lumma zählt nicht, der lässt seine Mitarbeiter klicken
5 fscklog.typepad.com 29 = double content?
6 klauseck.typepad.com 17 = Münchener schon mal garnicht
7 site-9.com 16 = Björn ist ausgeschlossen vom Preisausschreiben
8 blog.trnd.com 13 = Die Klicken nur für Geld
9 macuser.de 9 = na ja, hört sich so arm an, ok, lassen wir mal durchgehen
10 hebig.com 8 = unterbezahlte Burda-Mitarbeiter dürfen von mir wegen

Das zu Martins Bestätigung des Primitiv-Internets. Ich folge eher der These aus dem Film From Dusk Till Dawn, als der Mexikaner vor der Kneipe… halt.. hm.. was anpreist… 😉 Oder anders herum: Ich war damals in einer Deutschen Bank der einzige, bekennende BILD-Leser 🙂 Meine Mitarbeiter haben mir gesagt, ich sei eine schamlose Person, das gefiel mir irgendwie.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • da denke ich doch an das bild id offenbacher zeitung—robert, strahlend mit dem apple-book im bilde ;.) ich dachte schon, dich frueher oder spaeter als „apple-junger“ begruessen zu duerfen – aber so wie es sich hier anhoert, stehen die chancen wohl schlecht!

  • und ich meinte vorhin natuerlich: „juenger“ – nicht „junger“ ;.) (sollte keine anspielung auf dein alter sein!