Sonstiges

Vorauseilender Markenabbau

oh my… das geht ja auf keine Kuhhaut mehr, was sich die FIFA-Sheriffs jetzt schon wieder ausgedacht haben. Gibt es eigentlich noch eine Bezeichnung dafür, die dem noch gerecht wird?

Wat ist jetzt schon wieder? BoingBoing, the mother of all Blogs hat Post bekommen, drohende Post:

The letter states that their client, Infront Sports & Media, „anticipates the possibility of unauthorized streaming and downloading of FIFA World Cup matches.“ The letter goes on to warn Boing Boing that Baker & McKenzie will be „actively monitoring your website … to identify unlawful activity and will, if necessary, take appropriate action to ensure the protection of Infront’s rights of those licenses.“

Die Antwort ist… k.ö.s.t.l.i.c.h:

Baker & McKenzie, be on alert: henceforth, Boing Boing will be actively monitoring your website to identify dumbass activity and will, if necessary, take appropriate action to point out instances of wasting clients‘ money by sending out unnecessary and obnoxious warning letters.“ (Thanks, Scott!)

Liebe Sponsoren, ich schätze, dass ihr einer nach dem anderen dem Herrn Blatter einmal so richtig kräftig in den Hintern treten werdet, noch bevor die WM um ist. Die FIFA hat es meisterhaft verstanden, Euch und sich der Lächerlichkeit preiszugeben. Eure Marken sind bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. Die FIFA selbst hat jetzt schon über Jahre hinweg verloren. Es muffelt. Wollt Ihr wirklich mitmuffeln?

via pop64.de

Damit die Herren was zu tun haben, auch ich werde live or dead senden:
Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Laut Darren wurde dieses Anschreiben an weitere Blogs versandt, damit ja die halbe Welt von den Ansprüchen der Markeninhaber erfährt. Liebe Sponsoren, niemand kann es Euch verdenken, wenn Euch jetzt das Messer in der Tasche aufklappt und ihr blutroten Auges gen Schweiz blickt.

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare