Sonstiges

Basecamp Klon: activeCollab

Basecamp? Ist eine bekannte Projekt-Onlineplattform, die recht einfach zu bedienen und sehr beliebt ist. Bei Akademie.de kann man sich einen Beitrag dazu anschauen.

Nun hat sich ein Projekt namens activeCollab drangemacht, diese Lösung zu klonen. Nur mit dem Unterschied, dass sie eben nicht kostenpflichtig ist und man diese auf dem eigenen Webserver installieren kann.

activecollab

via Techcrunch (auch mal die Kommentare lesen, activeCollab schneidet anscheinend nicht soo gut wie BaseCamp ab)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Das activeCollab nicht so gut abschneidet liegt aber auch sicherlich daran, dass sich activeCollab noch im alpha Stadium befindet.
    Ich denke, wenn man da noch etwas Zeit vergehen lässt, kann man die beiden erst wirklich vergleichen.

  • das denke ich ebenso. Die Leute sind immer etwas zu schnell. Es zeigt aber auch, dass man beim Veröffentlichen nicht zu weit weg sein darf vom Primus. Oder anders: Man darf nicht schlecht rüberkommen.

  • > schneidet anscheinend nicht soo gut wie BaseCamp ab

    Ist auch irgendwo klar, die Software ist dann doch recht frisch. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es durchaus nicht einfach ist einen solchen Klone zu bauen (ich habe es für eine Firma vor ungefähr einem halben Jahr gemacht, das Ding ist m.E. sehr gut geworden 😉 )

  • Ich denke, activeCollab befindet sich auf dem richtigen Weg. Ein einfaches Tool zur Projektverwaltung auf dem eigenen Server ist für viele sicher eine gute Alternative, wenn man sich dadurch einen kostenfreien aber sehr eingeschränkten Basecamp-Account sparen kann. Und scheinbar hat der Entwickler Ilija Studen genügend Kenntnisse und Antrieb, um sein Projekt fertigzustellen.

  • […] Basecamp ist eine Online-Projektsoftware von 37signals, die mit günstigen Monatstarifen abgerechnet wird und das Agenturleben das eine oder andere Mal doch erheblich erleichtert. Wie Techcrunch und auch Robert Basic berichten, gibt es nun eine kostenlose Alternative, activeCollab, die auf einem eigenen Webserver installiert werden kann. Eigentlich sollten die Basecamp-Macher sich ja keine Sorgen machen, dass Kunden zu activeCollab wechseln, da die Hürden Eigeninstallation und Servermanagement oftmals zu hoch sind, um die bequeme und kostengünstige ASP-Variante zu ersetzen. Doch just in diesem Moment ist Basecamp offline, was zwar nicht allzu oft vorkommt, jedoch in einer Phase, in der eine Alternative durch die Blogosphere schwirrt, ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt ist. Wir werden jedenfalls den Ausfall als Anlaß nehmen, activeCollab einmal auszuprobieren. […]

  • Danke für diese guten Neuigkeiten, Robert, darauf habe ich gewartet. Es stehen ja viele auf hosted services. Aber ich hoste mein WordPress ja auch selbst.

    Wenn activecollab dann aus den Kinderkrankheiten raus ist (wirst du es eigentlich in der Praxis ausprobieren?), kann ich dem Credo open-source-auf-eigenem-server endlich auch im Projektmanagement treu bleiben. (Oder habe ich andere Alternativen verpasst?)

    PS: Die Anti-Spam-Rechenaufgabe wird jetzt aber langsam zu schwierig für mich – heute bereits zweistellig…

  • magst Du bisserl mehr verraten darüber, auf Deinem Blog, wenn Du Bock hast? Ping mich hier an damit, wenn Du was geschrieben hast, werde gerne in einem separaten Artikel darauf verweisen.