Sonstiges

Spamabwehr

hatte am 06.07. meine Spam-Plugins umgestellt:
1. Math-Plugin von SW Guide installiert (diese kleine Berechnungsfeld in dem Kommentarformular), um Kommentarspam abzuhalten. Kommt ohne Datebank-Zugriffe aus. Klappt bisher perfekt! Kein Kommentarspam mehr. Die Datenbank wird geschont. Wehrt natürlich nicht den Trackback-Spam ab.
2. Spam Karma komplett aus wegen zu viel Last
3. Akismet ebenso aus Lastgründen deaktiviert, wird aber zeitweise aktiviert, um den Trackback-Spam zu entfernen, der sich angesammelt hat. Zumal sich dort hin und wieder false positive TB Spam verfängt. Nach dem Löschen der Spameinträge wird Akismet wieder deaktiviert.
4. gegen Trackback-Spam habe ich den Trackback Validator eingebaut. Der läuft wie das Math-Plugin ganz ohne eigene DB-Tabellen. Blockt TB Spam so, dass es nicht in den Kommentaren angezeigt wird. Kleiner Nachteil: Da ich bei jedem neuen Kommentar bzw Trackback eine Mail bekomme, erhalte ich nach wie vor auch eine Mail, wenn TB Spam eingeht. Ist aber zu verschmerzen, da man das in einen Mailordner automatisiert via Mailregeln wegfiltern kann.

Resumee: Serverlast durch Spam hat sich dramatisch reduziert. Solange die Spammer versuchen, Kommentarspam zu produzieren, klappt das auch. Wenn aber der TB Spam zunehmen würde, hätte wohl der Server wieder mehr zu jappsen, da das Anti TB Spamtool im Gegensatz zum Math-Plugin Schreibzugriffe in die Kommentartabelle nicht unterbindet.

*klopft dreimal auf Holz*

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Toll, jetzt schliesst Du alle aus, die die Grundschule noch nicht besucht oder nicht bestanden haben.

    Dodal Viez pfinte Isch daz!

    Naja, habs bei mir auch mal installiert.

  • WP – Trackback Validator Spam Cleaner (Plugin)…

    Ich nutze den Trackback Validator schon lange Zeit und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Allerdings gab es einige kleine Sachen, die mir nicht gefallen haben: unter anderem wollte ich die Einträge in der Datenbank nicht unnötig groß halten und z…