Sonstiges

Akismet für die Füße?

ich habe vermehrt das Problem, das bei mir in der von Akismet verwalteten Spamliste immer mehr Blogs auftauchen, die keine Spam-Blogs sind. Diese False Positives haben letzte Zeit stark zugenommen. Und hinzukommt das Problem, dass sich manchmal so viel Spam wieder im Akismet-Filter ansammelt, dass das Scannen nach den good Blogs schwerfällt und ich diese somit nicht mehr herausfischen kann. Frage am Rande: Bekommt das Akismet mit, dass ich diese Blogs als False Positive deklariere? Wenn nicht, dann ist das ein Mangel mE. Denn es dürfte zumindestens ein Anfang sein, zB via Technorati gelistete Blogs ab Ranking X weder zu blacklisten (oder dort die Schwelle zu erhöhen, bevor man in der Blacklist auf dem Akismet-Server landet). Diese bekommen sollten auch die Möglichkeit haben, Blogs wieder white zu listen. Und zwar im eigenen Blog selbst mit Connect zum Akismet-Server sobald man ein Blog aus der Spamliste rausholt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Danke für diesen Beitrag, hat gerade 6 Kommentaren bei mir aus der Spamfalle geholfen. Sonst wären die vermutlich verloren gegangen.

  • Benutzt Du Akismet als „standalone“ oder im Zusammenspiel mit SpamKarma 2? Wenn letzteres zutrifft, könntest Du allenfalls an den KarmaPunkten etwas rumschrauben, so dass die Kommentare nicht gleich im Nirvana verschwinden.

  • Theoretisch bekommt Aksimet mit, was Du als SPAM und HAM markierst. Praktisch weiss aber wohl keiner außer denen selber, was die mit den Informationen anfangen und nach welchen Kriterien genau die SPAM-/HAM-Entscheidungen getroffen werden…

  • Zahlst Du eigentlich für Akismet? Grundsätzlich ist das ja nur für den personal/non-commercial use kostenlos!?

    Ich halte ehrlich gesagt nicht viel davon. Warum? Ich arbeite von Anfang an ausschließlich mit Spam Karma 2 bei allen von mir betreuten Blogs und bin damit mehr als zufrieden. Das Spamaufkommen war sicher nicht so hoch wie es bei Dir mittlerweile ist, jedoch sinds mittlerweile gesamt auch Spams im 5-stelligen Bereich und ich hatte nie ein größeres Problem.

    Akismet hatte ich kurzzeitig ausprobiert, ich verzichte aber gerne auf Funktionen die die externe Einbindung eines Dienstes nötig machen.

    Nachtrag: Dein Social-Dropdown ist zwar prinzipiell nicht schlecht, aber dadurch, dass der Text darin viel größer ist als der restliche Text, fällts IMHO unangenehmer auf als ein paar Icons 😉

  • Der Support von Akismet behauptet steif und fest das Akismet mit „Mechanismen“ ausgestattet ist die verhindern sollen das Akismet missbraucht wird. Die Artikel auf maxpower ca (1,2) zeigen aber wie einfach man Akismet missbrauchen kann.

    Der Support behauptet zwar es würde reichen wenn „ein paar“ Kommentare als False Positive gekenzeichnet würden, meinen Erfahrungen nach stimmt dies ganz und gar nicht.
    Steht man bei Akismet einmal auf der Blacklist, steht man dort verdammt lange. Falls es überhaupt einen Weg gibt dort wieder runter zu kommen.

    Ich überlege es mir derzeit ob ich Akismet weiterhin im Betrieb lasse. Leider hat SpamKarma kläglich versagt und eine recht hohe Anzahl an Spam durch gelassen, deswegen läuft Akismet (noch) bei mir.

  • Hallo Robert,
    habe gerade ein Plugin dazu in Arbeit, bin derzeit in beta und würde dich bitten, dieses zu testen – aktuell Version 0.6 kann deine Einträge retten und andere löschen, da Akismet sie in der DB beläßt.

    Beitrag: http://bueltge.de/wp-trackback-validator-spam-cleaner-plugin/243/
    Download: http://bueltge.de/wp-content/download/wp/spam_viewer.phps

    ** Ich komme noch immer ohne Aksimet aus. Lediglich TrackBackvalidator und Math Comment Spam Protection reichen aus, um täglich ca. 270 Spam-Einträge abzuschirmen.

    LG Frank