Sonstiges

iLike: iTunes tiefergelegt?

iLike.comiLike ist eine Musikplattform in einem ziemlich typischen Web 2.0-Stil, was das Konzept angeht, das mich etwas an last.fm erinnert. Was bietet iLike an?

Discover New Music
Check out what your friends are listening to, browse the libraries of people with similar tastes, and discover free music by new artists based on your own listening habits.

Share and Compare
Share music libraries with your friends, browse and sample their most played songs, and compare your compatibility scores.

Get the iLike Sidebar for iTunes
Auto-organize your iTunes library, share your music tastes with friends, and get music recommendations directly in iTunes. Learn more and download now.

Es handelt sich dabei um ein Stückchen Software, das man lokal auf dem PC installieren muss.

Genauere Berichte darüber und warum iLike interessant sein könnte:
O’Reilly: iLike, Recommending Music for Your iPod
Mashable: iLike Launches With iTunes Support, MySpace Widgets
GigaOm fasst gut zusammen:

As for differentiation from the competition, it’s minimal. iLike, Last.fm, Pandora, Qloud (which we covered recently), MyStrands, and MOG do just about the same thing. iLike just has a simpler, more efficient user experience. None of these companies are out-of-the-park hits on the level of MySpace or YouTube.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Das Superdupergroßartige ist vor allem: Es gibt freie Titel im angezeigten Angebot … so frei und CC wie nur was.

  • […] Ich habe iLike installiert. Warum? Weil ich einen kurzen Blick zum Robert.Basic warf und der darüber berichtete. Weil ich jeden Hype mitmache, immer mit der Zeit gehe, meinen Briefkasten durch einen mit Ajax-Fähigkeit und Audio-Kommentar-Funktion ersetzt habe und mir langweilig war. Eigentlich nur letzteres. Na egal, wen es interessiert der sollte beim basicthinking vorbei schauen. […]

  • @stefan_K – ab nächster woche mal bei last.fm schauen, wir haben da was für dich – und die empfehlungen für die freien downloads rocken.

    @robert – wie wäre es mal mit einer intensiveren auseinandersetung über all die neuen möglichkeiten, (neue) musik zu entdecken? bei last.fm arbeiten wir seit 2002 an unser social music revolution und erweitern – ebenfalls näöchste woche – das entdecken um den live-musik-bereich mit unserem gig-kalender.
    (disclaimer – ich bin executive chairman bei last.fm und von daher nicht wirklich objektiv)