Sonstiges

Asus will ein „EEE Phone“ rausbringen

laut Einfach-EEE.de wird Asus im Februar 09 ein eigenes Phone namens „EEE Phone“ herausbringen. Siehe dazu die wenigen Infos, die der Asus-Chef im Gespräch mit Forbes herausgerückt hat: Sweetly Disruptive Technology.

Klar genießt Asus spätestens seit dem Asus EEE PC einen exzellenten Ruf. Dementsprechend werden die einen guten Buzz ernten, wenn das Teil erscheint. Obs dann den Erwartungen -einen ähnlichen Coup wie mit dem EEE PC zu schaffen- entsprechen wird? Schwer zu sagen, hat Apple mit dem iPhone die Messlatte ziemlich hoch gehangen. Interessanterweise ist es keinem Handyanbieter bis dato -und das iPhone ist nun doch schon etwas länger draußen- auch nur ansatzweise gelungen, ein ähnlich positiv bewertetes Handy der modernsten Gerätegeneration herauszubringen, das neben dem Telefonieren einen exzellenten Zugang zum Netz (der iPhone-Safari ist ungeschlagen darin) und eine superbequeme Funktionserweiterung über installierbare Apps bietet. Eine Kopie des Konzepts scheint nicht ganz so einfach zu sein. Ich frage mich nur, woran das liegt, dass Unternehmen wie Nokia, Sony, Samsung, LG und Motorola dazu nicht in der Lage sind, obwohl gerade die eigentlich die besten Ingenieure in diesem Bereich an Bord haben sollten. Oder haben die schlichtweg kein Interesse dran? Denn eins ist klar: Man verscherzt es sich schneller als gedacht mit Mobilfunkprovidern, wenn man wie Apple nicht nur ein Gerät herausbringt, sondern mit Services nicht gerade wenig Kohle einnimmt (Apple verdient 30% bei einer kostenpflichtigen Softwareinstallation mit). Apple hatte hier den Startervorteil, die anderen aber bedienen ungleich mehr Millionen von Kunden. Und arbeiten zugleich historisch gesehen sehr eng mit den Providern zusammen. Und sind damit von deren Vetriebsnetzwerk abhängig. Zugleich verfügen sie über keinen eigenen, etablierten Vertriebskanal.

Demnach? Ja, warum nicht, Asus ist wie Apple ein Neuankömmling auf diesem Markt, verfügt aber zugleich über langjährige Erfahrungen im Hardware-Geschäft. Wie Apple. Und wie Apple müssen sie nicht an alten Handyzöpfen schustern. Sie haben lediglich nicht den Riesenruf wie Apple. Und was sie noch von Apple unterscheidet ist, dass sie bisher im Softwarebereich nicht die Erfahrungen haben. Was vielleicht nicht so wild ist, wenn der Preis stimmt und das Gerät wie der Asus EEE die Erwartungen erfüllt….


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Hatte diese Woche das HTC Touch HD in der Hand. Ansich sehr nettes Gerät, wollte ich mir selber schon zulegen, wenn nur nich das Windows Mobile dadrauf wäre. Hoffen wir mal das Android schnell auf der Kiste läuft, dann könnte es ein iPhone Killer sein. Könnte!

    Und ja Asus versucht die Sau zu melken, aber hej wer würde das nicht tun?!

  • Da bin ich ja mal auf das User Interface gespannt … Da hat Asus ja wohl nicht soviel Erfahrung wie Asus. Und Multitouch wird das Ding ja wohl auch nicht haben.

  • Die neuen Geräte möchten den PC, das Internet und die mobilen Geräte miteinander in Einklang bringen. Nokia, Sony Ericsson und Co. haben zwar auf dem Sektor der Handys einen Vorteil, aber Apple hat einfach die wesentlich größere Erfahrung und das wesentlich größere Know-How aus den Bereichen PC & Internet. Außerdem steht mit itunes eine von allen Seiten akzeptierte Softwareplattform als Center für den Datenaustausch bereit.

    Wenn man dann noch bedenkt, dass es bei den heutigen Geräten kaum noch ums telefonieren geht, verwundert es in keinster Weise, dass Apple allen anderen davon läuft. Packt man noch das Thema Usability drauf, wird es für alle anderen Anbieter noch problematischer, denn Apple konnte auf diesem Gebiet sowohl bei den Desktop Macs als auch bei den mobilen Geräten, wie dem iPod, die Kokurrenz immer abschütteln.

    Ich bin mit Sicherheit kein Mac oder Apple Fan und auf meinen Schreibtisch kommt mir auch nur ein Unix oder Windows System, aber der Vorsprung von Apples iPhone kommt nicht von ungefähr und liegt doch auf der Hand

  • Ich hab zwar ’nur‘ ein iPod touch und kein iPhone, aber jeder, dem ich mein iPod touch erklärt und gezeigt hab, war begeistert. Es ist einfach anders, und mehr, als die anderen 08/15 Handhelds.

  • Ein bisschen mehr Gewinn könnte dem Unternehmen auch nicht schaden, bevor sie ihre Produktpalette weiter aufblasen.
    Unter dem Mehr-Spielzeug-Aspekt ist es dennoch natürlich sehr interessant.

  • Ich denke es wird sehr sehr schwierig für Asus werden einen wirklichen Iphone-Killer auf den Markt zu bringen. Ob sie es wirklich schaffen?

    Jedoch wäre ein Handy zu einem anständigen Preis (!) mit den richtigen Featuren schon was tolles!

    Aber um mehr darüber sagen zu können, muss man wohl die Produktpräsentation abwarten…

  • Ich hab mir echt ueberlegt wie weit ich ueber den Tellerrand bloggen sollte und mich dann definitiv gegen das „Eee Phone“ entschieden.

    Smartphones, PMPs, PDAs bringt ASUS fuer den asiatischen Markt schon seit Jahren raus und es gibt da durchaus ein paar klasse Geraete. Das hat nur hier nie jemand mitbekommen und deshalb ist ASUS auch kein Neuling auf dem Markt mehr.
    Das Eee Phone duerfte jetzt schon fast ein ganzes Jahr in der Entwicklung sein und ich kann auf jeden Fall versichern, dass es ein schickes Interface hat 😉

    Alles Eee, das ist die ASUS Strategie aber wer mag es ihnen verdenken?

  • Ich vermute mal, dass man ASUS vor allem über den Preis versucht das iPhone zu „killen“.

    Der EEE-PC wäre nicht ansatzweise so erfolgreich, wäre er nicht so saumäßig günstig.

  • muss ich lornz recht geben – vielleicht endlich mal ein lifestyle/business handy, das nicht in die preis ranges von blackberry und co geht? abwarten – i just love my eee1000h

Kommentieren