Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Da zeigen sich auch die Nachteile des „kostet-nichts-Service“. Man ist der Willkür des Betreibers ausgesetzt. Man geht zwar mit der Registrierung einen Vertrag ein, hat aber kaum Durchsetzungsmöglichkeiten, wenn die Dienstleitung vom Betreiber Mängel hat oder verweigert wird.

  • Natürlich ist das nicht auf Gratisangebote beschränkt. Auf der anderen Seite ist aber die Kommunikation des Unternehmens mit den Nutzern bei Bezahlangeboten besser, da die nicht nur Klickvieh sind.

    Gerade bei twitter ist die Intransparenz des Unternehmens und der Untermehmensstrategie und der Abhängigkeit der Nutzer von dem Dienst besonders augenfällig.

  • #“Auf der anderen Seite ist aber die Kommunikation des Unternehmens mit den Nutzern bei Bezahlangeboten besser, da die nicht nur Klickvieh sind.“

    Linden Labs mit Second Life ist da die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Aber ich denke, im Grunde sind wir einer Meinung 🙂

Kommentieren