Sonstiges

Skype für das iPhone und den iPod Touch ist da

iphone-skype-app

Es ist da: Skype für das iPhone und für den iPod Touch steht ab sofort kostenlos über den App Store von Apple zum Download zur Verfügung. Mit der Software wird es möglich, kostenlos über das Handy zu telefonieren – zumindest von Skype- zu Skype-Kunde. Außerdem nutzbar: die bekannten Instant-Messaging-Funktionen.

Verbindungen in das deutsche Festnetz kosten mit der Skype-Software rund um die Uhr zwei Cent pro Minute, zu deutschen Mobilfunk-Anschlüssen werden vergleichsweise teure 23 Cent pro Minute fällig.

Das Problem ist nur: lange werden deutsche iPhone-Nutzer wohl kaum Spaß an der Software haben. T-Mobile hat nämlich schon angekündigt, Skype auf dem iPhone blockieren zu wollen. Dienste wie Skype würden die Übertragungsgeschwindigkeiten im Mobilfunknetz verlangsamen, heißt es.

Wer einfach nur mal sehen will, was Skype auf dem iPhone so kann, findet im Skype-Blog ein Video von Kurt Thywissen, der als federführender Entwickler der Software gilt.

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

21 Kommentare

  • ich finds einfach derbe frech von der t., wenn sie die Sperre tatsächlich durchziehen. Übelstes Pfründesichern ist das, durch nichts zu rechtfertigen.

    Würde mir daher auch eine deutlich kritischere Berichterstattung wünschen, Hayo!

  • Ich finds gar nicht so frech, sondern eher nachvollziehbar. Da fürchtet ein Unternehmen um seine Umsätze.

    Was würdest Du denn machen, wenn Du – als Beispiel – ein Bistro betreibst und es kommt ein Sandwich-Verkäufer, um an Deine Gäste Dinge zu verkaufen. Ex und hop!

    Nichts anderes macht T-Mobile und da fällt es mir ziemlich schwer, Kritik zu üben – mag es noch so ärgerlich für die Kunden sein.

  • ich sage nur: http://en.wikipedia.org/wiki/Network_neutrality

    Was heißt schon nachvollziehbar? Ökonomisch? Ja klar. Dafür schiebt man auch gerne einen Grund vor.

    Der von Dir angeführte Vergleich hinkt. Die t. hat nun mal Bandbreite und Netzwerk zur Verfügung zu stellen, nicht mehr und nciht weniger. Wenn ihre Preise nicht konkurrenzfähig zu neuen Angeboten sind, ist das ihr Problem. Ganz einfach.

    Hayo, Kunden wie Dich braucht ein Unternehmen! Lammbrav und alles mit sich machen lassen.

    Jedenfalls hast Du uns allen klar gemacht, auf welcher Seite Du stehst – die der Kunden ist es nicht.

  • Sehe ich ähnlich. Sicher will die Telekom jetzt noch Ihr iPhone-Monopol ausnutzen aber wie kundenfreundlich ist das? Andere Unternehmen bekommen es ja auch hin, kompatible Angebote zu stricken.

  • na. durch skype auf dem ipod touch wird das iphone doch zur makulatur.
    man könnte glatt auf das phone verzichten, wenn das auf dem ipod läuft.

    ich hab mal meinen sohn drauf angesetzt. der ist ganz scharf auf die lösung. hapert halt noch am mikrophon. dafür brauchts ein kopfhörerkabel mit mic.

    finde die lösung aber spannend. mal sehen, wie lange das im app store bleibt

  • @satyasingh der iPod funkt nicht im Handynetz, wie soll er da ein Gerät ersetzen, dass das tut? Ich habe jedenfalls noch nichts von flächendeckendem WLAN gehört.

  • Sicher ist es nicht kundenfreundlich, was die Telekom da macht. Ich lasse mich doch selber auch nicht gern in dem, was ich tue, einschränken. Aber war sie jemals dafür bekannt, besonders kundenfreundlich zu sein? 😉 Nur weil ein Unternehmen aber etwas unterbindet, was ihm wirtschaftlichen Schaden zufügt, muss ich es doch nicht gleich in der Luft zerreißen.

    Stark kritisieren könnte man freilich, dass die Argumentation von T-Mobile an den Haaren herbei gezogen ist. Ich glaube nämlich kaum, dass Skype die Netzinfrastruktur so stark belastet wie man uns vorzugaukeln versucht…

  • @satyasingh das mitm ipod touch ist eine gute idee; allerdings hab ich gelesen, dass der akku vom touch nicht annäherend mit dem vom iphone mithalten kann. trotzdem eine gute alternative, wenn man den schnickschnack vom iphone nicht braucht und eh schon ein handy hat oder auf der suche nach einer günstigeren alternative ist. Eine Gruppe namens Touchmod liefert einem übrigens auch ein Mic, was dann wohl 30 Dollar kosten soll. Grüße CharlyK

  • ja genau diese Verlogenheit meine ich. Außer uns paar Nerds interessiert sich doch keiner für sowas, insb. nicht für Skype-Out 😉

  • Was ich schon immer sage: Bevor ich T-Mobile-Kunde werde, trommel ich lieber meine Gespräche. Wenn es ein andere Betreiber wäre, hätte ich schon lange ein iPhone. So wird es einigen potenziellen Kunden gehen.

  • Hats denn überhaupt schon mal irgendwer von euch getestet? Ich bekomme die Meldung:

    „Skype calls over 3G networks are currently not supported due to restrictions that may be placed on your data plan.“

    Mein Tarif: Complete120 also mit UMTS-Flat

  • ich verstehe die ganze Aufregung gar nicht. Wie Luke schon ansprach. Skype geht nicht ohne wlan also muss t. keine angst haben um ihr geliebtes mobile netz. Ich bin nur froh das es endlich ein ordentlichen Gruppenchat im App Store gibt.

  • eigentlich ist es tragisch….
    nicht nur der Provider, sondern auch Apple, denn Apples Nutzungsbedingungen in den USA verbieten es, für diese Telefonate das 3G-Netz der Provider zu nutzen.

    Wenn ich ein Handy kaufe, dann will ich es auch frei nutzen. Zudem zahle ich ja für die Datendienste.

    Ich selber benutze Sipcall auf einem Nokia E71, das funktioniert wunderbar.

  • Kostet Skype -> Handy wirklich 23 Cent pro Minute?! Wir haben das mal eine zeitlang genutzt, eine Minute auf eine brasilianisches Handy hat 4,5 Cent gekostet (2007). Komisch… Und die Instant Messaging Funktion braucht kein Mensch, ich brauche für einen SMS mit dem Touchscreen zirka 3 bis gefühlte 5 Minuten (zu dicke Finger). hehe

Kommentieren