Sonstiges

WordPress 2.8 bringt 180 neue Features mit

Die beliebte Blog-Software WordPress steht seit gestern in einer neuen Version zur Verfügung. 790 Fehler wurden beseitigt, rund 180 neue Features sind hinzugekommen. Optisch hat sich auf den ersten Blick nur wenig geändert. Unter der Haube hat sich jedoch einiges getan. Demnach wurde beispielsweise der Umgang mit Stylesheets verbessert. Auch Widgets und Plug-ins lassen sich jetzt noch leichter an das jeweilige Design anpassen. Dafür wurde die API komplett überarbeitet. Per Drag-and-Drop lassen sich alle Elemente ab sofort im Backend beliebig anordnen. Was hat WordPress 2.8 sonst noch zu bieten? Dank integriertem Theme-Browser lassen sich Designvorlagen nach dem Aussuchen einfach und schnell via Mausklick installieren. Auch eine Update-Funktion (wie bei den Plug-ins) steht jetzt zur Verfügung.

Einen guten Überblick über alle Veränderungen gibt es in dem Video:

Linktipp: Wenn ihr vor dem Update auf WordPress 2.8 prüfen wollt, ob eure Plug-ins bereits unterstützt werden, dann solltet ihr einmal einen Blick auf diese Seite werfen. Über 5.000 Plug-ins wurden hier bereits auf ihre Kompatibilität gecheckt.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

41 Kommentare

  • entzückender ansatz für ein info-video! passt ja perfekt, dass wir als webradio mit dem schwerpunkt lounge-musik dementsprechend mit wordpress arbeiten! 😉

    weiß irgendjemand ob man mit dieser version nun endlich mehrere bilder gleichzeitig in artikel einfügen kann? (nicht hochladen – einfügen)

  • Bravo wird auch endlich Zeit. Mit Syntax highlightning etwas näher an Usability was den HTML-Editor angeht. Improved Screen Options wären meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig gewesen – das war schon sexy genug für mich.

  • Bringt aber auch einen riesen Fehler mit. Man kommt nicht mehr auf domain.de/wp-admin/, bzw. man kommt nur noch über einen Umweg ins Admin CP.
    Da kommt der Fehler „500 Internal Server Error“. Updates sind also nicht immer gut 🙂

  • ich konnte noch keine neuen fehler entdecken und bin sehr zufrieden mit der neuen version, es sind halt viele kleine sinnvolle änderungen.
    besonders die neue widget verwaltung finde ich genial

  • jetzt ist natürlich die frage, wie viele neue fehler sich mit den 180 neuen features einschleichen. über kurz oder lang gesehen könnten es ja mehr werden als die 790 behobenden. womit wir quasi ein fehler-upgrade hätten. mehr fehler, aber andere diesmal. verrückt oder?

  • @Dom: Kann die Aussage von @Nachgeblogt.com bestätigen. Hab gestern Abend auf zwei privaten WordPress-Blogs ein Update gefahren und leider keinerlei nennenswerte Geschwindigkeitsunterschiede feststellen können.

  • @Michael Friedrichs: Auch ich konnte keine spürbaren Geschwindigkeits-Verbesserungen feststellen. Mit einigen Blogs warte ich noch mit dem Umstieg. Ich befürchte das einige PlugIns nicht mehr funktionieren könnten.

  • Ich bin auch etwas enttäuscht, was den angekündigten Performanceschub angeht. Wirklich spürbar schneller ist es meiner Meinung nach nicht geworden. Hatte mir da ein wenig mehr erhofft. Aber ansonsten hab ich momentan nichts zu bemängeln (zumindest was meine eigenen Installationen angeht).

  • Was meint ihr mit Geschwindigkeitsproblemen? Bei mir ist alles sofort da – sowohl im Admin-Bereich als auch auch im eigentlichen Blog. Mach ich irgendwas falsch?! ^^

  • Bei mir lief das Update auch reibungslos. Ist WP nun schneller geworden? Irgendwie ist jetzt alles immer sofort da, vorher dauerte es beim Adminbereich manchmal etwas länger.
    Danke für den super Bericht.

  • Ich fürchte mich jetzt schon vor dem Update. Beim letzen mal hat es mir zwei Blogs komplett zerrissen. Muss mir noch überlegen ob mir das den ganzen ärger wert ist! Das Video ist aber auf jeden Fall TOP!

  • Bei mir lief alles problemlos 🙂 Herrlich!
    An dieser Stelle möchte ich euch auch nochmal in Sachen „Do Follow“ danken! Find ich klasse das es noch Dinosaurier gibt.

    Wir verteufeln natürlich auch die „No Follow“ Attribute und pflegen „Do Follow“ (auch wenn das eigtl. n sch*** Begriff ist)!

    Viele Grüße

  • Naja, die Performance saugt im Admin-Bereich genau wie vorher, da ist garnix passiert. Und in Sachen Features bin ich auch eher enttäuscht. Ist eigentlich einfach nur ein Wartungsrelease – aber jeder Fehler, der weg ist, ist einer weniger und das ist gut so.

  • Na ja, der Speicherhunger von WordPress 2.8 ist wieder mal gestiegen. Also unbedingt Sicherung der Datenbank machen! Mit 32MB Memory und einigen Plugins kann das neue WP schon ins stolpern geraten.

  • Also ich würde momentan jedem vom Update auf 2.8 abraten. Habe mir dank der Version meinen Blog zerschossen und konnte ihn nur durch ein WordPress Downgrade retten. Viele andere haben ebenfalls Probleme mit der 2.8er Version. Viele Plugins wurden zwar schon angepasst, funktionieren aber immer noch nicht wirklich mit der neuen Version…

  • habe mehrere Blogs am laufen und habe 2.8 auf einem ganz neuen blog installiert um erstmal zu testen was ab geht. Ich muss sagen echt Klasse. Warte jetzt noch ein paar Tage oder so und stelle dann meine „alten“ blogs auf die neue Version um. Bin sehr begeistert.

  • 180 neue features sind ja mal wirklich ein argument zum upgrade, auch wenn ich normalerweise eher nach der philosophie „never touch a running system“ arbeite, werde ich mich vielleicht demnächst doch einmal darüber traun 🙂

  • WordPress Update stressfrei geglückt…

    Das WordPress Update auf die 2.8.2 ist problemlos geglückt, damit stehen mir jetzt auf dem Blog 180 neue Features zur Verfügung. Dass ich alle brauchen werde, glaube ich allerdings weniger . Dafür freue ich mich über die 790 Fehler weniger schon d…

  • Ist das Wirklich so aufwendig?
    Ich bin gerade noch komplett am Anfang mit WordPress und bin immer dankbar, für anfängergerechte Einstiegstipps.
    Danke im Voraus.

Kommentieren