Sonstiges

Mobiles Internet im August: Ein Blick auf die UMTS-Tarife

mobiles internet

Sodele: neuer Monat, neue Angebote. Die Kollegen von onlinekosten.de haben mal wieder ausgiebig recherchiert und die erwähnenswertesten unter den aktuellen UMTS-Tarifen ermittelt. Ich habe mir die Liste geschnappt und für euch ein wenig aufbereitet. Der große Durchbruch bei den Preisen wurde im August wieder nicht geschafft: die UMTS-Zugänge der beiden großen Mobilfunker mit den gescheiten Netzen (namentlich T-Mobile und Vodafone) kosten weiterhin rund 30 Euro im Monat. Bei O2 und E-Plus ist man mit zehn Euro weniger dabei.

Was derzeit wohl groß im Kommen ist, sind hingegen die mobilen Tagesflats: Penny Mobil und Ja! Mobil (beide benutzen das Telekom-Netz) bieten Zugänge zu je 2,49 Euro bis 0 Uhr an. Auch o2 hat einen neuen Tarif gestartet, die o2 Internet Dayflat, die derzeit für 3,95 Euro am Tag zu haben ist. Für Wenigsurfer, die im Sommer hin und wieder mit dem Notebook auf dem Schoß im Freien sitzen wollen, sind derlei Angebot in jedem Fall wohl die bessere Wahl. Jetzt aber zur Flatrate-Übersicht:

Tarif
(Netz)
Vertrags-
laufzeit
Einrichtung
/ Hardware
Besonderheiten Monatspreis
fastSIM
 T-Mobile 
1 Monat 25 / 39 Euro Der monatl. Preis steigt nach 6 Monaten auf 29,95 Euro ab 19,95 Euro
surf.pink
 T-Mobile 
24 Monate 0 / 20 Euro Dermonatl. Preis steigt nach 6 Monaten auf 29,95 Euro ab 19,95 Euro Zum Anbieter
mobilcom-debitel
 Vodafone 
24 Monate 26 / 1 Euro
29,95 Euro Zum Anbieter
fioonData
 Vodafone 
24
Monate
25
/ 49 Euro
Grundgebühr
entfällt in den ersten drei Monaten
29,95
Euro
Zum
Anbieter
Tchibo Flatrate
XL  o2 
1 Monat 0 / 50 Euro Der erste Monat ist kostenlos 19,95 Euro Zum Anbieter
klarmobil
Flat  o2 
1 Monat 10 / 100 Euro 19,95
Euro
Zum Anbieter
blau.de
 E-Plus 
1 Monat 0 / 79 Euro Beim Kauf des UMTS-Sticks sind 20 Euro Guthaben inkl. / max. 384 Kbit/s 19,80 Euro Zum Anbieter

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

25 Kommentare

  • Mich würde mal interessieren wie „flat“ die flat Tarife sind. Hat mal einer den „Belastungstest“ gemacht? 🙂 Wie verhalten sich die Carrier bei Dauerdownloads?

  • glaubt mir im ausland wollt ihr kein UMTS nutzen, bei keinem der Anbieter. Denn das Roaming geht hoch bis 50 Euro pro MB

  • Selbst wenn das Netz bei Simyo-e+ mal vor Ort besser ist. Mehr als UMTS-pur kommt da nicht aus dem Äther. 384 kbit/s. Bei vodafone und t-mobile sind es fast das 10-fache oder mehr (wenn es gut läuft). O2 hat in den Grossstädten auch ein ganz gutes Highspeed-UMTS-Netz.

    Für diese Leistung, und die löchrige Netzabdeckung ist 9,90/Monat für ein GB vernüftig, aber kein Schnäppchen.

  • Die Tagesflatrates sind wirklich eine gute Möglichkeit mobil im Internet zu surfen und die Angebote werden hier auch immer günstiger!

    Bin gespannt wie die Preisentwicklung weiter geht und ob man bald schon eine Monatsflatrate für unter 20,00€ bekommen kann.

    Gibt es hier Jetzt jeden Monat eine Zusammenfassung der Anbieter Tarife, würde mich jedenfalls sehr freuen?

    Grüsse PR

  • Klarmobil hat ein sehr interessantes angebot für eine UMTS-Flat:
    Der Preis liegt wie bei den andern Anbietern bei knapp 20€/monat aber:

    + Keine Mindestvertragslaufzeit (!!!)
    + Kein Preisanstieg nach x monaten

    Der Zugang erfolgt sowie ich das gesehen habe übers t-mobile netz, die momenan das beste UMTS-Netz haben.

    hier mal die Konditionen: http://www.klarmobil.de/pdf/klarmobil_datentarif_flat_jun09.pdf

    Wie ich finde das momentan beste Angebot am Markt.

  • Wir nutzen den MobileStick von Kabel-Deutschland. Dieser verwendet das O2-Netz, welches in ländlichen Gegenden nur mäßige Übertragungsraten bietet.
    Ich würde die D-Netze zukünftig vorziehen.

  • Mich würde auch mal interessieren was diese Angebote im europäischen Ausland (Roaming) kosten. (muss kein UMTS sein).

    Um z.B. beim Campen in Frankreich oder Spanien mal was im Netz nachschauen zu können oder emails zu verschicken.

    gibt schon eine Auflistung dafür?

  • Ich habe Erfahrung mit 02 und blau.de. 02 läuft hier bei mir super und schnell, aber für 10 Euro gibts nur 200 MB, danach Drosselung. Reicht zum surfen auf Blogs und News, aber schon nicht mehr für Podcasts. Deswegen bin ich zu blau, wos 800 GB mehr für 10 Euro gibt, aber da läufts sehr sehr träge, bin mal gespannt, ob der Kommentar durchkommt.

    Tipp also: Netz vor Vertragsabschluß per Prepaid testen.

    Zur Tabelle: Klarmobil ist aber nicht 02 oder?

  • Mich würde mal interessieren wie “flat” die flat Tarife sind. Hat mal einer den “Belastungstest” gemacht?

    Hab die Erfahrung gemacht – dass die Anbieter nach wenigen MInuten die GEschwindikeit drosseln – lann aber auch am Empfang liegen!

  • Habe mich jetzt länger nicht mehr mit dem Thema beschäftigt und finde es schön, dass die mobilen Flats mittlerweile erschwinglich sind.
    Bin leider immer noch an den teueren I-Phone Tarif gebunden, aber der Vertrag läuft ja auch irgendwann aus.

  • Eigentlich drosseln die UMTS Anbieter nicht nach Zeit sondern nach verbrauchten Volumen. Die meisten machen ab 5 GB Traffic einen cut und drosseln auf GPRS Geschwindigkeit. Ich konnte bei meinem UMTS Anbieter noch keine Drosselung feststellen, über einen Monat hinweg gesehen.

  • hmhmhmh, warum kein Wort zu o2? Ich bin beeindruckt von der Leistung, Geschwindigleit etc. Dafür zahle ich als Selbstständige 20,00 Euronen im Monat- inkl. Märchensteuer. Der normale Preis liegt bei 25,00 Euro. Oder ist bei den hier erwähnten Anbietern irgend etwas anders, was ich zu blöd bin zu sehen? Und nein- ich arbeite nicht für O2 oder so. Bekomme nichts für diese Sätze bezahlt- bin nur endlich mal zufrieden-muss ja auch mal gesagt werden. LG :))

  • Ich persönlich nutze das Angebot von Aldi, das könnte man hier in die Übersicht noch mit dazu packen. Kostet 1,99€ am Tag und nutzt (leider) das Netz von Eplus. In München habe ich damit aber Null Probleme und bin immer in UMTS-Speed unterwegs. In der Bahn wird´s nur schwierig…
    Grüße, Tim

  • „Die meisten machen ab 5 GB Traffic einen cut und drosseln auf GPRS Geschwindigkeit“

    Nach 5 GB ist imho derzeit bei allen Schluß, dann gehts mit Modem/ISDN-Speed weiter. Neulich hatte ich statt ProSieben mal ProSieben Österreich an und da kam Werbung für ein mobiles Datenpaket: 15 GB für 15 Euro. Irre! Schade, dass es sowas in Deutschland nicht gibt.

  • Passt auf mit der Nutzung im Ausland, ich bin selber iPhonenutzer (wenn man das überhaupt offen sagen darf) und habe natürlich auch die Datenflat. Als ich ins Ausland geflogen bin habe ich mich dann doch noch mal vorher informiert. T-Mobile zum Beispiel möchte gerne knapp 20Cent pro angefangene 100kb Download haben… da bin ich einfach lachend aus dem Laden gegangen!

  • Ich bin im Moment auch bei o2 und bezahle dort durch den Schüler-/Studentenrabatt 20,00€/Monat bei einer Vertragslaufzeit von 3 Monaten. Nimmt man jedoch einen anderen Telefontarif als Genion S (praktisch keine Vertragslaufzeit) und bucht diverse Optionen hinzu, werden auch hier 24 Monate draus.
    Ich bin eigentlich zufrieden. Es stimmt schon, das o2-Netz ist auf dem Land kaum ausgebaut. Das hab besonders an der Nordsee fernab von den Großstädten gemerkt und, als ich mit dem Auto quer durch Deutschland gefahren bin. Zwischenzeitlich wechselte mein Empfang alle fünf Minuten zwischen vollem 3G, EDGE und gar keinem.
    Für mich ist das jedoch weniger ein Problem, weil ich mich eigentlich nur im Raum Berlin aufhalte.

    PS: Find‘ ich toll, dass ihr die Tarife monatlich auflistet. Behaltet das bitte bei! 🙂

  • Mit der mobilen Datennutzung im Ausland bin ich mittlerweile auch vorsichtiger geworden. Im letzten Urlaub hatte sich meinen Blackberry nicht richtig vom Server getrennt. Habe das glücklicherweise gleich am ersten Tag bemerkt, das kann schnell ganz schön ins Geld gehen.

    Für die Verwendung in Deutschland habe ich eine günstige UMTS Flatrate gefunden. Laut Anbieter kostet die nur 17,89 /Monat inkl. Datenstick.
    Hier die URL: digon.de/tarife/obergruppen/internet-flatrate-tarife

    Der Preis erhöht sich zwar nach 24 Monaten auf 39,95, aber bei einer reinen Internetflatrate braucht man sich bezüglich der Rufnummer ja eh keine Sorgen machen.

  • Hi, habe gerade einen kleinen Artikel zur Datennutzung im Ausland geschrieben vielleicht interessierts ja den ein oder anderen:
    dslalternativen.de/blog/internet-im-urlaub-umts-im-ausland/62/

Kommentieren