Sonstiges

Mobiles Internet: Hier sind die Angebote im September

mobiles_internetSo, jetzt muss ich die fleißigen Kollegen von onlinekosten.de doch noch einmal in aller Form loben. Der berüchtigte Monatswechsel liegt hinter der Redaktion: Breitband, Mobilfunk, Hosting, mobiles Internet – alles will für die kommenden 30 Tage vorrecherchiert sein. Kollege Posdziech überließ mir dankenswerter Weise seine Aufzeichnung für UMTS-Angebote, weshalb ich nun wie ein richtiger Fachmann für alle Interessenten ein paar Tipps vom Stapel lassen kann.

Beginnen wir wie immer mit dem Netz der Telekom: T-Mobile selbst hat mit web’n’walk Connect L die bislang preislich unveränderte Daten-Flatrate für monatlich 39,95 Euro im Programm. Gedrosselt wird nach fünf Gigabyte, die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate – also nichts für Leute, die mobiles Internet nur einmal probieren wollen. Für derlei Fälle bietet sich ein Tarif wie der von Simply Data an, der für anfängliche 19,95 Euro zu haben ist: Die Vertragslaufzeit ist mit einem Monat recht kurz, nach einem halben Jahr steigt der Preis allerdings auf 29,95. Dennoch ist es flexibler als beispielsweise bei fioon, wo beinahe dieselben Konditionen gelten, der Vertrag aber über zwei Jahre läuft.

Im Vodafone-Netz lautet der Tipp MoBlack: Sechs Monate muss man mindestens dabei bleiben, wer sich gleich für 24 Monate verpflichtet, bekommt den Surfstick für einen Euro überlassen (sonst 99 Euro). An monatlichen Kosten kommen auf die Nutzer 29,95 Euro zu. Der zweite erwähnenswerte Kandidat ist mobilcom. Die Internet-Flat Discount kostet ebenfalls 29,95 Euro und verpflichtet zu zweijähriger Vertragstreue.

Wenig-Surfer könnten es hingegen mit klarmobil im o2-Netz probieren: Für 9,95 Euro im Monat bekommen sie hier 500 Megabyte UMTS-Volumen eingeräumt – alles, was darüber hinaus geht, kommt mit GPRS-Geschwindigkeit beim Surfstick an. Fünf Gigabyte Fullspeed-Volumen kosten übrigens zehn Euro mehr. Auch Tchibo mobile ist weiterhin attraktiv: ein Monat Vertragslaufzeit und ein UMTS-Stick für knapp 60 Euro, durch dessen Kauf bereits drei Tage Gratis-Surfen erworben werden. Die monatlichen Fixkosten für die Internet Flatrate XL betragen 19,95 Euro.

Bleibt der Letzte auf der Liste: Das 384 Kbit/s-Kriechnetz von E-Plus. Aldi hat hier ein Angebotspaket geschnürt, das in Verbindung mit dem Prepaid-Sprachtarif gebucht werden kann. Der Stick kostet 60 Euro, dafür kann man sich aber auch jeden Monat auf Wunsch vom Vertrag verabschieden.

Tarif
(Netz)
Vertrags-
laufzeit
Einrichtung
/ Hardware
Besonderheiten Monatspreis
Simply Data
 T-Mobile 
1 Monat 25 / 59 Euro Der monatl. Preis steigt nach 6 Monaten auf 29,95 Euro ab 19,95 Euro
fioon
 T-Mobile 
24 Monate 0 / 20 Euro Der monatl. Preis steigt nach 6 Monaten auf 29,95 Euro ab 19,95 Euro Zum Anbieter
Funkster
 T-Mobile 
24 Monat 25 / 50 Euro 28,95 Euro
mobilcom-debitel
 Vodafone 
24 Monate 25/ 1 Euro 29,95 Euro Zum
Anbieter
MoBlack
 Vodafone 
6 Monate 25 / 100 Euro Bei 2-Jahres-Vertrag kostet der Stick 1 Euro 29,95 Euro Zum Anbieter
surf.red
 Vodafone 
24 Monate 25 / 50 Euro 24,95 Euro Zum
Anbieter
Tchibo Flatrate
XL  o2 
1 Monat 0 / 60 Euro Drei Internet-Tages-Flatrates inklusive 19,95 Euro Zum Anbieter
klarmobil
500  o2 
1 Monat 10 / 100 Euro Ab 500 MB Traffic wird gedrosselt 9,95 Euro Zum Anbieter
Aldi
 E-Plus 
1 Monat 0 / 60 Euro Nur als Option / Beim Kauf des UMTS-Sticks sind 20 Euro Guthaben inkl. / max. 384 Kbit/s 14,99 Euro Zum Anbieter

(André Vatter / Bild: 1&1)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

18 Kommentare

  • Hehe.. Sonst wäre das glaube ich der Tarif für jeden Filesharer… So hat man wenigstens noch die normale DSL Leitung frei und kann 24/7 saugen 🙂

  • wie sieht es mit Simyo aus? Da gibt es 1GB frei und das für 10Euro/Monat und jeden Monat kündbar… besser als Aldi aber keine Erwähnung hier 🙁

  • Simyo fehl definitiv. 10€ für 1gb und KEINE Vertragsbindung verdient definitiv eine Erwähnung. Congstar hat so ein Paket glaub ich auch, kostet aber bissle mehr…

    Cheers
    Max

  • was mir die letzten male schon aufgefallen ist:
    Wäre es nicht sinnvoller und logischer bei den fioon / Simplydata Tarifen die 29.95 in die „Monatspreisspalte“ zu schreiben und bei Besonderheiten, dass die ersten 6 Monate 19,95 EUR kosten?
    Gerade bei fioon, da es hier 24 Monate Vertragslaufzeit sind.

  • also soweit ich das (damals) vor ein paar wochen im auge hatte, war die tagesflat von vodafone das beste, da hier eine wirkliche gewähr für die ‚versprochenen‘ 24 stunden (-> tagesflat) gegeben wird – egal wann zu surfen begonnen wird. der spass kostet 4,95€ und ist mit jedem (prepaid-) tarif von vodafone buchbar …
    bei tmo und o2 o.ä. ist’s i.d.R. so, dass die tagesflat ca. um 00:01 beginnt und um 23:59 endet.
    die tagesflat bei tmobile bietet im großen und ganzen die gleichen konditionen allerdings mit dem angesprochenen fixiertem beginn und ende der tagesflat (00:00 – 24:00).
    ansonnsten gibts natürlich noch das o2 netz, dort kann man via fonic für nicht verkehrte 2,95€ surfen …
    welches netz? hmm ich persönlich habe die besten erfahrungen mit tmobile und vodafone gemacht, wobei tmobile mit seiner hotspot flatrate häufig punkten konnte, da ich mich viel in ballungszentren bewege. o2 habe ich pers. noch nicht getestet.
    eplus reicht mir vollkommen aus, wenns darum geht mit dem handy emails und rss feeds zu empfangen, nutze vodafone / tmo eigentl. nur wenn ich unterwegs größere datenmengen beziehen muss.
    z.Z. verfüge ich über einen umts-stick für mein notebook / nettbook mit vodafone tagesflat option und meinem (mir) heiligen g1 mit symio 🙂 (1gb / monat)

  • Da sind die Preise bei uns in Österreich dann doch um einiges günstiger. So surf man hier z.B. mit „Drei“ um 9 Euro pro Monat mit 3 GB im Web. 24-Monatsbindung, 3 Euro kostet das HSDPA-Modem dazu.

  • Danke für diese Zusammenfassung, ich denke diese bietet einen Überblick über einen kleinen Teil der Angebote. Provider, die meiner Meinung nach noch erwähnt werden sollten, sind Blau.de, der für 10€ pro Monat ein Datenvolumen von einem Gigabyte zur Verfügung stellt, sowie fastSIM. Dieser Anbieter bietet für gerade einmal 19,95 Euro pro Monat eine UMTS-Flatrate im Netz von T-Mobile!

  • Im Falle von Vodafone würde ich auch gern noch widersprechen. Da sind die Tarife von mobook doch wesentlich besser als die von moblack.

    Laufzeit 24 Monate
    Moblack: 29,95 Euro/monatl. + Stick für 1,- Euro
    mobook: 26,20 Euro/monatl. + gratis Stick

    Laufzeit 6 Monate
    Moblack: 29,95 Euro/monatl. + Stick für 99,- Euro
    mobook: 29,95 Euro/monatl. + Stick für 49,- Euro

  • Meiner Meinung nach bester Prepaid-Tarif ist Tchibo, fastSim oder simply. Man muss ja auch immer beachten was derzeit für Geschwindigkeiten anliegen. Bei Eplus kann man es zum Beispiel komplett vergessen. UMTS tzzz.

    O2, Vodafone und T-Mobile ziehe ich in die engere Auswahl und dann gucken wie schnell die Netze am Standort sind und dann für ein Angebot entscheiden:) Mit Prepaid macht man zum Glück nichts falsch.

    Am besten noch Surf-Stick ohne Simlock kaufen:) z.B. bei Penny gab es vor zwei wochen den web’n’walk IV für 59Euro. Naja schöne Zusammenstellung.

  • Fonic Tagesflat für 2,50 € wäre noch hinzuzufügen. Teuer, aber funktioniert. Tschibo will ich mal ausprobieren. Ebenfalls O2, hat jedoch einen gesonderten Tschibo-O2-Zugang, der nicht die gleiche Leistung bringen muss wie der Original-O2-Zugang. So haben etwa Penny- und Ja-Mobil einen D1-Zugang mit übel eingeschränkter Leistung.

    Aldi E-Plus und vermutlich alle E-Plus-basierten Angebote, Finger weg. Langsam und instabil. Mal funktionierts, mal nicht. Ohne erkennbares System. Habe das lange und gründlich getestet. War ja auch verlockend billig. Mein Erfahrungsbericht: http://news.web2marks.de/?p=52

  • Leider hat simply data mittlerweile eine Mindestvertragslaufzeit von 9 Monaten.
    Als Alternative ist dann, wenn ich alles richtig gelesen habe http://www.fastsim.de zu empfehlen, dort ist auch der Surf-Stick billiger, wenn man wie ich noch keinen hat 🙂

Kommentieren