Sonstiges

Apple iPad ab 499,- Euro bei Media Markt: 'Tut mir leid, ist ein super Fake.'

mediamarkt

Kinder, ich weiß: Wir sind alle aufgeregt und morgen ist der große Tag und Apple wird mal wieder ein ganzes Jahrzehnt verändern und alle folgen dem Sternenschweif in das gelobte Land. Aber einen gewissen Standard journalistischer Qualität kann man doch auch in Zeiten fordern, in denen die Schreiberlinge aufgeregt in die Hände klatschen und „Auja, auja! iSlate, iSlate!“ rufen. Es geht um diese diffuse Meldung, die am Morgen die Runde durch das Netz machte. Unter anderem Netbooknews.de hatte auf den Tweet des Twitter-Accounts @Media_Markt_de hingewiesen:

Apple iPad – Ab 01. März bei Ihrem Media Markt für nur 499,- Euro im T-Mobile Complete L Vertrag (sonst 899,- Euro)

Die News verbreitete sich wie ein Lauffeuer und schaffte in Windeseile auch den Sprung über den Atlantik, so dass kurze Zeit später sogar MacRumors und CrunchGear darüber berichteten. „Media Markt kündigt Apple iPad für 899 Euro an“, titelte auch Golem.

Als ich die Meldung heute das erste Mal las, war der erste Instinkt, doch mal bei Media Markt anzurufen und die zu fragen, was man dort überhaupt über die Sache denkt. Immerhin wurde der Tweet kurz nach Veröffentlichung wieder gelöscht, was nicht gerade für ein professionelles Vorgehen des fettesten Elektro-Konzerns Europas spricht. „Wie viele haben sich vor mir bei Ihnen wegen dieser Sache schon erkundigt?“, fragte ich die Pressestelle. „Wir haben vor ein paar Minuten eine Anfrage per Mail bekommen.“ In anderen Worten: Kein Journalist oder Blogger hielt es für nötig, die Information zu verifizieren, eher er sie verbreitete.

Gerade dann kam die Antwort: „Tut mir leid, ist ein super Fake“, teilte die Dame von der Pressestelle mit. Der Account @Media_Markt_de würde definitiv nicht von offizieller Stelle bei Media Markt betrieben: „Auch der Hintergrund der Seite, der das 30-jährige Jubiläum von Media Markt zeigt – völlig veraltet.“ Die Handelskette feierte am 30. Dezember 2008 den dreißigsten Geburtstag. Darüber hinaus seien konkrete Preisinformationen noch überhaupt nicht möglich, da Apple sie erst auf dem morgigen Event vorstellen wird, so die Sprecherin.

(André Vatter)

Freunde werden? Like BASIC thinking auf Facebook – und bleib am Ball!


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

79 Kommentare

  • Wenn es bei Golem schon heißt „Ob die Informationen echt sind, wird sich wohl am Mittwoch zeigen.“ braucht man sich doch über gar nichts mehr zu wundern. 😉

  • […] Die Bombe war geplatzt und die aufgescheuchte Meute machte sich auf, mit zitternden Fingern hastig einen Text in die Laptops zu hämmern. Spätestens, als sich golem.de in die Garde der Berichtenden eingereiht hatte, hab ich mir überlegt, ob da wirklich mehr dran sein könnte. Mein Kollege bei basicthinking.de – André Vatter – war scheinbar einer der ganz wenigen, die auf die Idee kamen, ein klein wenig von dem anzuwenden, was man als Journalist mal irgendwann gelernt hat – er recherchierte und sprach mit der betroffenen Pressestelle. Somit konnte er diesem Hoax auch gerade den Wind aus den Segeln nehmen. […]

  • @mac

    Jap,
    mich nervt es auch.
    Vor allem wird damit teure und bezahlte (GEZ-Bebühren) Sendezeit von den Nachrichten für son Sch**** verbraten. Sicher die Apple Produkte sind revolutionär, oder lassen uns das zum mindestens glauben.

    Apple hat diesen Hype trotzdem nicht verdient.

  • Haha die Eierkoepfe von Netbooknews haben den Artikel so verfasst, als waere das schon alles in trockenen Tuechern. Dabei kann sich jeder mit gesunden Menschverstand ausrechnen, dass das so nicht stimmen kann.

    Langsam scheinen die Leute alle durchzudrehen, oder versuchen sich ein Stueck vom Hypekuchen abzuschneiden.

  • Warum zur Hölle betreibt man einen Fake-Twitter-Account und postet dann sogar in regelmäßigen Abständen Links zur aktuellen Werbung? Soviel Zeit müsste man haben…

  • Ach Kinders,

    Der Account ist sogar inzwischen geloescht und war seit Monaten als Media Markt Twitter Beta Test Account im Einsatz und wurde von mehreren hundert Leuten verfolgt.

    Die News wurde von mir Nachts um 3 Uhr rausgeschossen, ich wohne halt 7 Stunden in der Zukunft und habe Tags ueber ein wenig zu tun um „eigenen Content“ zu produzieren (ich weiss, das ist fuer euer „Blog“ ein Fremdwort)

    Nun sagt Media-Markt also es waere kein offizieller Account (jut, da stand auch fuer jeden dick dran, Twitter Beta Test Account) und spricht sogar noch davon, dass ja die Preise gar nicht bekannt sein koennten, die kommen doch erst morgen…

    Is doch alles schon ein wenig seltsam oder? Und sorry, dass ich bei so einer News nicht 9 Stunden warten kann, bis bei Mediamarkt jemand aufwacht und ich meinen Anruf aus Asien wage.

    Dafuer haben wir ja Basicthinking, die in den letzten 12 Monaten zu 98% News aggregiert haben, kaum was eigenes auf die Beine stellen und nun den „ich habs doch immer schon gewusst“ Zeigefinger rausholen. Ich habe herzlich gelacht 😉

  • @13 naja, aber die nachricht sollte eigentlich auch so unrealistisch genug sein, um das nicht einfach so weiterzuplappern. Complete L Vertrag?? Das macht doch gar keinen Sinn.

  • Was mich mal interessieren würde ist, wie man sich als Blogger bei einer Pressestelle meldet: „hi Ich bin der sowieso von basicthinking.de“? hat mit dem Thema nichts zu tun, i know.

  • Also wenn ich mir mal nen älteren Snapshot http://cc.bingj.com/cache.aspx?q=%22twitter+com+media+markt+de%22&d=4802374791790983&mkt=en-US&setlang=en-US&w=8c4e3bb9,9567c8d4 anschaue schien der Account aber eigentlich echt zu sein und ich meine ihn auch schon mal so gesehen zu haben. Magg ja sein das sich jemand den Spaß gemacht hat um ewig einen Fake Mediamarkt Account betrieben zu haben, nur um jetzt so ne Nummer raus zu hauen, aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

    Höchstens das sich die Mediamarkt Twitterer nen Spaß gemacht haben um den Account zu puschen.

  • fällt eigentlich niemand auf, dass Twitter die Pressefreiheit ruiniert. Wenn fakes derart ungeniert verbreitet werden können, braucht man keine journalistischen Standards mehr. Aber trotzdem nutzen viele Medien einen Account. Hier ging es nur um irgendein Stück Elektronikschrott des Jahres 2013, aber es hätte auch ein relevantes Thema sein können wie Wahlergebnisse eine Stunde vor Ende einer Wahl!

  • Ich glaub über Basicthinking wird morgen gelacht, so wie es aussieht war der Twitteraccount vom Mediamarkt und die haben einen kleinen Fehler gemacht und was gepostet was seine Heiligkeit SJ nicht gerne sieht.

    Wenn das Ding IPad heisst und für 899 bei Mediamarkt rauskommt ist dieser Blog für mich gestorben.

  • Die Kommentare und der Artikel hier zeigen doch ganz klar auf, wo die wahren Experten sitzen. Bei Onlinekosten.de und Basicthinking.de – Anstatt sich einfach mal auf nem Twitter Cache Service anzuschauen, wie lange der Account besteht, welchen Content er in welcher Frequenz raushaut, muss man auf den armen Blogger zeigen, der ja ueberhaupt nicht recherchiert hat.

    Im Gegenteil, ihr habt es nicht getan. Der Account war so sicher vom Mediamarkt, wie das Amen in der Kirche.
    Seit Monaten wurden taeglich massenhaft Angebote getweetet, massenhaft und immer topaktuell. Auf Aktionen hingewiesen, die noch nicht mal auf der Webseite standen! Im Profil stand breit und langt „Beta Test Account“!

    Aber richtig interessant wird es, wenn man sich anschaut wann der geloescht wurde. Mittags deutscher Zeit. Da ist es im Twitter HQ in San Francisco mal eben 3 Uhr nachts und versucht mal aus Deutschland einen Account sperren zu lassen: „Media who?“. Is klar, die klingeln den Twitter CEO aussem Netz!

    Anstatt sich darueber mal Gedanken zu machen, sagt ihr ja und amen zu dem Schwachsinn der Pressesprecherin und versucht euch peinlichst zu profilieren. Aber die ganzen Dummfug Blogger juckeln auch noch hinterher und schreien Hosanna, da is ja ein Topjournalist unterwegs, der kann sogar bei ner Pressestelle anrufen.

    Der Twitter Account war vom Media-Markt, da beisst die Maus keinen Faden ab.

  • @30 richtig. ein „beta test account“ von dem die pressesprecherin nichts weiß klingt eindeutig wie ein offizieller Kommunikationskanal von Media Markt. Unabhängig davon sagt das auch nix über den Wahrheitsgehalt des Tweets aus.

  • sag mal kay, dir ist schon klar dass die dame auch schadensbegrenzung betreiben könnte. ich meine: Pressesprecher haben die jemals die Wahrheit gesagt?

  • ich find das echt unglaublich, wie Media Markt wieder Aufmerksamkeit auf sich zieht.
    da hat wohl ein Praktikant die News etwas zu früh rausgeschoben?
    ich bin auf die nächsten Tage gespannt… wenn das Teil offiziell vorgestellt wird..

  • @33 ja, das ist mir schon klar. ich sag auch nicht mal, dass der account nicht irgendwann mal von media markt für den einen oder anderen zweck erstellt wurde. das heißt aber nicht, dass das als offizieller kommunikationskanal gedacht war/genutzt wurde und nicht nur von irgendeinem engagierten azubi geführt wurde. so genau hab ich mirs nicht angeguckt.
    und egal von wem dieser tweet kommt, sollte man halt schon aufgrund des inhalts erkennen können dass der nicht allzu ernst zu nehmen ist.

  • Ich habe doch echt Tränen gelacht bei einem Kommentar drüben auf netboknews:
    „Der T-Mobile Complete L enthält sprachminuten was will ich damit auf dem Tablet? „

  • Eins hat dieser Blog erreicht. Ich folge dem Account @Media_Markt_de und werde bald Lachen, entweder über Basicthinking oder die anderen Journalisten, die nicht nachgefragt haben und Glück hatten, doch die richtige Meldung zu bringen.
    Wenn noch andere so wie ich denken und das ist wirklich ein MM Account hat sich das doch schon für MM gelohnt 😉

  • ich versteh die ganze aufregung, grad von sascha nicht. BT hat zumindest so weit mitgedacht auch mal eine zweite quelle ab zu rufen. ob die pressesprecherin nun die unwahrheit sagt oder der twitteraccount ein fake war ist doch eigentlich egal.

    nebenbei wurde hier eine andere journalistische aufgabe aufgegriffen zum denken und diskutieren animieren. das find ich wichtiger und interessanter als der preis von einem elektrogerät.

  • @37 ja kannst du, aber nur wenns dein eigener account ist, wenns ein fake account ist, also nicht von mm, warum wurde er dann gelöscht? wenn er von mm ist, gabs nen befehl von oben noch 2 tage mit der meldung zu warten.

  • iPad, iSlate, iPhone oder doch der iMer?…

    Das halbe Internet rätselt schon seit gefühlten hundert Jahren darüber was denn nun heute Apples neues digital wunderkind vorgestellt wird. Ein Tablet-Mac? Ein neues iPhone? Ein iMer? (Okay, der Witz ist älter als das Internet. Schulligung. Passt aber …

  • Nun, wenn in diesem Artikel schon von journalistischer Sorgfalt die Rede ist, möchte ich gerne noch anfügen, dass die Meldung sich in der Tat wie ein Lauffeuer verbreitete hat, jedoch (zumindest von den Blogs die ich gelesen habe) eher skeptisch aufgenommen wurde. Das hätte man durchaus auch erwähnen dürfen in dem Artikel.

  • Ich denke so eine Nachricht hätte vor zwei Wochen noch viel mehr genervt da es noch lange dauern würde bevor das iPad veröffentlicht würde. Aber jetzt ist es fast so weit. Heute Abend wissen wir wie das Teil aussieht und was es uns bringen wird. Eine Woche später und wir wissen alle wenn wir es im Laden abholen können. Ich hoffe nur dass das BS des iPhones die Ansprüche des iPad gerecht sein wird. Denn dieses Betriebssystem eignet sich ganz gut für die Fingerbedienung ob es aber auch für echte Rechner funktionieren wird?

  • Heute ist es endlich soweit.
    Ich bin gespannt und freue mich auf heute Abend 19Uhr per Livestream 🙂
    Allen eine gute Bescherung 😀

    Gruß, Alex

  • Ich glaube wir werden das Apple iPad ab dem 1. März im Mediamarkt sehen und zwar für 499€ im Vertrag und 899€ ohne Vertrag…

  • Da ist wohl ’ne dicke Entschuldigung in Richtung Netbooknews fällig, und zwar genauso öffentlich wie dieser Blog-Eintrag.

  • @64: Warum? Lediglich der Name war richtig (getippt), der Rest war doch bullshit. Das Teil kommt nicht vor Juni in einen MM und wird in der einfachsten Variante wohl 449 Euro kosten!

  • Tja die Nachricht war wohl doch kein Fake…nur knapp daneben.

    * Wi-Fi models shipping in late March.
    * 3G models shipping in April.

    Starting at $499.

  • Der Preis ist richtig. 899$ wurden in der Vorstellung für 3G(UMTS) mit 64 GB Speicher genannt. Der 1. März ist auch das offizielle Verkaufsdatum.

  • 1. $899 != €899
    2. steht auf der apple-Seite $829
    3. schreiben ALLE IMMER den günstigsten Preis in ihre Anegbote (ab $499)
    4. sie schreiben „ab märz im MM“. nicht off. verkauf bei apple

    -> twitter-news: fake

  • Und genau deswegen geht mir Twitter am Arsch vorbei: Weil da jeder Hans und Franz unter jedem Namen irgendwelche Scheiße schreiben kann, die dann am nächsten Tag ungeprüft in den Medien steht.
    Ich finde diese Entwicklung gefährlich…

  • Es ist wirklich unglaublich wie viele Leute sich daraus bereits einen Spaß gemacht haben, gefakete Meldungen über das Apple Tablet zu berichten. Mittlerweile sind ja eigentlich alle Daten bekannt und glücklicherweise ist das Gerät auch bereits günstiger zu haben als gedacht. Wie es im Endeffekt beim Verbraucher ankommt steht natürlich noch in den Sternen…

  • #68 Anonymous schrieb am 27.01.2010, 22:39:
    Name richtig, Preis richtig, 899 $/€ für das iPad mit UMTS/64GB, Datum des ersten Verkaufs, alles richtig.

    @anonymous: du musst aber schon birnen mit birnen vergleichen und äpfel mit äpfel. wenn du dich schon auf den (falschen) preis für das iPad MIT UMTS beziehst, dann kannst du doch nicht das (ebenfalls falsche!) verkaufsdatum für das iPad OHNE UMTS anführen?!?! mitdenken, mein lieber! Aber solch voreilige Postings kennt man ja auch von netbooknews 😉 der tweet war definitiv eine ente, daran gibt es nichts zu rütteln! (ob er nun von mm kam oder nicht)

    p.s.: das korrekte verkaufsdatum ist übrigens wohl eher der 29. märz, wenn nicht, erst anfang april! das kann man ganz einfach ausrechnen, einfach von gestern bzw. eher von heute 60 Tage in die Zukunft zählen.

  • Allein daran, dass die Complete-Vertäge auch zum Telefonieren geeignet sind zeigt, dass die Aussage nicht wahr sein kann.
    Mit dem Gerät kann man nicht Telefonieren…
    Das ist reinste Unlogik.

  • Eigentlich verwunderlich, das bei Media Markt im Marketing oder in einer Ihrer teuer bezahlten Werbeagenturen niemand auf diese oder eine ähnliche Idee gekommen ist. Ich denke aber mal das da vielleicht gar nicht so viel rummel war, die Welt besteht ja aus noch mehr als Blogs & Tweets. Aber immerhin schön Aufmerksamkeit für den Twitter-Account zumindest innerhalb einer überschaubaren Gemeinde.

  • Bin grad auf der Suche nach Ipad Angeboten auf diesen älteren Beitrag gestossen, schon interessant das den Media Markt Marketingleuten damals so ein Fehler unterlaufen ist (oder vielleicht war es ja auch eine clevere Kampagne)….

Kommentieren