Sonstiges

Samsung Glamour S7070 im Test: Zwischen Hello Kitty und Grand Dame

Irgendwann vor ein paar Tagen landete eine Mail in meinem Postfach: „Hey, hab ihr mal Lust, das Samsung Diva auszuprobieren?“ Ich öffnete die Bilder im Anhang und war beim Anblick irgendwo zwischen Schrecken und Faszination gefangen: „Das Ding ist so was von Porno – das müssen wir testen“, schrieb ich zurück.

Und hier liegt es nun vor mir, das Samsung Diva, das hierzulande unter der Bezeichnung Samsung Glamour S7070 in die Läden kommen wird (249 Euro ohne Vertrag). Das Handy ist Teil der neuen Lady-Offensive der Südkoreaner, deren Marketing-Abteilung sich die Glamour-Line hat einfallen lassen: ein telekommunikatives Accessoire für „moderne, stilbewusste Frauen“, wie die Presseabteilung es nennt.

Zunächst zu den harten Fakten: Das Samsung Glamour S7070 misst 10,1×5,5×1,3 Zentimeter und wiegt rund 94 Gramm. Das 2,8 Zoll große Touchdisplay bringt es auf 16 Millionen Farben – die Auflösung liegt mit 240×320 Pixeln eher im durchschnittlichen Bereich. Bluetooth, EDGE-Unterstützung, Radio und ein MP3-Player sind an Bord, wobei der interne Speicher per SD-Karte auf acht Gigabyte aufgestockt werden kann. Auf dem Rücken befindet sich eine 3,2 Megapixel starke Kamera, die immerhin einen zweifachen, digitalen Zoom hinbekommt. Nicht der Burner? Nun, ich wollte das S7070 auch nicht aus der Sicht eines Smartphone-Fetischisten, sondern aus der einer… modernen, stilbewußten Frau darstellen.

Täuschungsanrufe und automatische SOS-SMS

Denn, und jetzt die Erklärung: den Damen kommt es in erster Linie wohl eher auf das Design und die nutzbaren Features an. Beispiele? Die äußere Hülle kann man ohne schlechtes Gewissen als „exzentrisch“ bezeichnen. Der Rücken besteht aus einem Kunststoff-Cover in Perlweiß, die Bestätigungstaste vorne hat die Form eines großen Kristalls. Auch das GUI wurde auf „feminin“ getrimmt (das steht sogar auf der Verpackung): Pink dominiert, eine kursivierte Serifenschrift führt durch das Menü. Apropos Menü: Hier findet sich eine Reihe von Einträgen, mit denen Männer tatsächlich eher weniger anfangen können dürften. Da gibt es den „Täuschungsanruf“, der Frauen bei Partys dabei hilft, zudringliche Herren auf Abstand zu halten. Einfach den Timer einstellen und bei Bedarf per Außentaste aktivieren. Irgendwann klingelt dann das Handy und auf dem Display wird ein Gespräch simuliert. Um den Effekt noch realistischer zu gestalten, kann eine Anruferstimme mittels eigener Sprach-Memos fingiert werden. Es klappt, ich habe es gerade ausprobiert und damit einige Kollegen irritiert, nachdem ich das Handy versteckt habe und aus dem Raum verduftet bin.

Nützlich ist auch die „SOS-Nachrichtenfunktion“. Die Userin wählt eine Reihe von SMS-Kontakten aus, die in einer Notsituation benachrichtigt werden sollen. Um den Versand der Kurznachrichten auszulösen, muss die Lautstärkentaste bei deaktiviertem Display vier Mal gedrückt werden. Ein recht diskreter Alarm…

Weiter geht es mit der Wunschlisten-Funktion, eine Art erweiterbarer Shopping-Reminder für Schuhe und Co. Verschiedene Wünsche können in „Einkaufstaschen“ zusammengefasst werden, die Nutzerin weiß jederzeit darüber Bescheid, was sie noch kaufen wollte, wie viel es kostet und (dank Timerfunktion) auch, wann am besten zuzuschlagen ist. Hier das Ganze mal fesch im Promo-Clip aufbereitet – zusammen mit dem Schwester-Handy S51050:

Neben dem Menü stehen drei Homescreens bereit, die sich mit Widgets personalisieren lassen – Samsungs Variante mobiler Apps, die vor allem das Social Web per Icon-Klick verfügbar machen: Facebook, MySpace, Twitter, YouTube, Photobucket, Flickr, Picasa, Friendster und Bebo sind mit dabei. Direktzugriffe auf die bekannten Google-Dienste wie Gmail und Google Maps sind ebenfalls möglich. Weitere Widgets lassen sich bei Bedarf aus dem Netz ziehen (darunter natürlich auch ein Diät-Planer).

Stärken und Schwächen

Auch, wenn das Gehäuse recht Plastik-lastig ist, ist das Glamour S7070 ordentlich verarbeitet. Vielleicht hätte man den einen oder anderen Button weglassen können, bei sieben Hardware-Knöpfchen kommt man manchmal durcheinander. Der Touchscreen gehorcht auf jeden Drücker, allerdings merkt man hin und wieder, dass der Chip an seine Grenzen kommt: Schrecksekunden beim Widget-Balancieren sollten also in Kauf genommen werden. Die Kamera macht einen ordentlichen Job (meiner Meinung nach besser als die des iPhones) und bietet mit der Filterpalette praktisches Bearbeitungszeug gleich dazu. Erwähnenswert finde ich auch das Smile-Feature, das erst dann Bilder schießt, wenn das fotografierte Gegenüber zumindest ein Lächeln antäuscht.

Meiner Meinung nach das größte Manko: Bei der Datenübertragung hätte Samsung nachbessern können. Wer ein Handy als Online-Multimediaspielzeug für Damen anbietet, sollte auch eine schnelle Netzanbindung mitliefern. UMTS ist leider beim S7070 Fehlanzeige, rund 200 Kilobit pro Sekunde (EDGE) sind das Maximum. Aber dann blickt man wieder auf den Preis und merkt – alles ist dafür eben nicht möglich.

Gewinnspiel in Kürze

„Gut, prima – danke für das Testgerät. An welche Adresse schicken wir es zurück?“ So schloss unser am Anfang erwähntes Telefonat. „Ihr könnt es danach gerne behalten!“ Wir haben uns natürlich artig bedankt, doch da wir unbestechliche Blogger sind, die überdies mit Damen-Handys eher weniger anfangen können, haben wir uns deshalb dazu entschlossen, unseren Lesern eine kleine Freude zu machen: Wir verlosen in Kürze ein funkelnagelneues Glamour S7070 mit allem drum und dran (Netzteil, Datenkabel, Headset usw.)! Wenn ihr euch für den Frauenschwarm in Perlmutt interessiert (oder eure Freundin, die im Hintergrund die ganze Zeit ruft: „Jetzt mach die Kiste aus und komm essen!“): Habt noch ein wenig Geduld. Schon bald starten wir dazu das Gewinnspiel.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

30 Kommentare

  • Unfassbar! Ich hab echt den ganzen Testbericht gelesen. Finde die „Frauenfeatures“ recht interessant. Und wer sagt eigentlich, dass nur Frauen so einen fingierten Anruf gebrauchen können?

  • WOW, der Artikel hat mich irgendwie an die Werbung für Mobiltelefone erinnert. Wenn es nicht nur mir so geht…nicht gerade BLOG Image fördernd 😉

  • Erinnert mich auch an Werbung … aber sympathisch geschrieben 😉

    Samsung hat ja Erfahrung in der Herstellung von „Damen“Handys. Immerhin hatte ich meiner Tante vor ein paar Jahren ein Klapphandy geschenkt , welches auch auf die weiblichen Nutzer angepasste Funktionen hatte.

  • Hey diese Fingierter-Anruf-Funktion sollte Standard in allen Handys werden. Wenn das Meeting mal langweilig ist, hat man wenigstens einen guten Grund rasch nach draußen zu rennen… 😉

  • Also ich, (als Frau -woho) finde vor allem diese Notfall SMS und den fingierten Anruf ziemlich praktisch… obwohl es mir, als Hardwaregewöhnte PC Närrin doch auch etwas quitschig ausgefallen ist (vor allem der Kristall auf der Vorderen Seite) habe ich eurer Review doch mit viel Spaß durchgelesen…

    Und zudem.. finde ich sowas wie eine Notfall SMS nicht nur für Frauen praktisch und ich habe das Gefühl, dass ich beide „Frauen“ Funktionen in meinem Leben doch schon gut hätte gebrauchen können

  • ojeeee….ich habs gelesen und naja…was soll ich sagen…. ICH WILL ES HABEN!!!!
    wie können wir dafür sorgen, dass ich die verlosung auf keinen fall verpasse??????????
    so ein mist, ich mag es nicht, wenn ich etwas auf anhieb toll finde!
    aber danke, dass ich durch dich drauf gekommen bin 😉

  • Naja, als heimliches Mitglied der Studivz-Gruppe „Es ist pink, es glitzert, ich muß es haben!“ kommt dieses Handy(trotz der Farbe weiß) auf meine Wunschliste.
    Meine Eltern haben mich in meiner Jugend so paranoid gemacht, dass ich, wenn ich nachts alleine unterwegs bin, stets mein Handy in der Jackentasche halte. Da ist diese diskrete Form des Notrufs doch echt super.
    Hm und die Anrufrettungsfunktion kann genutzt werden, falls meine Eltern mir dann ein weiteres Mal erklären, dass man auch mit 25 nachts nicht allein durch die Welt läuft. Hmpf.

  • Sieht mir eine wenig klobig aus auf dem Bild da oben – aber auch ich finde diese Anrufrettungsfunktion absolut klasse – das da bisher noch niemand drauf gekommen ist! Das ist wirklich vielseitig einsetzbar… Also gilt auch für mich: Haben wollen!!! Wann ist Gewinnspiel?? 😉

  • Jaaah, der Täuschungsanruf ist jawohl der Knaller! Dein Freund und Helfer, wenn Du Deinen Mann anspornen willst mehr Interesse für Dich zu zeigen. Kaufen, kaufen, kaufen!
    Aber mal ehrlich, ist schon ne lustige und nützliche Idee 🙂

  • Ich finde es ja immer schön, wenn Hersteller – egal welcher Produkte – nicht einfach nur EINE Einheitsversion herstellen, sondern ein bisschen auf die Wünsche ihrer unterschiedlichen Kundengruppen einzugehen versuchen.
    Von daher finde ich so ein Handy voll ok. Auf der anderen Seite nervt es mich schon, dass die Bedienoberfläche ausdrücklich „feminin“ genannt wird, so als würden alle Frauen den gleichen Geschmack haben („Komm, wir machen da was Glitzerndes, Pinkes, das vermarkten wir dann an Frauen!“).
    Aber ja, ich finde das Teil sehr schick und will es haben! 😀

  • es ist immer wieder erstaunlich, welche designs man als frauen-affin bezeichnet. hauptsache unglaublich viel kitsch, dann wirds schon passen…

  • Vom Design gefällt es mir auch sehr, bis vielleicht auf die Rückseite.
    Nette Funktionen, die bräuchte ich aber wohl vorerst nicht 😛

  • ´freu, freu, habs mir bestellt und wird morgen geliefert! superschickes handy und das rosa-pink-ich liebe es! es ist schön ein mädchen zu sein…

  • „Denn, und jetzt die Erklärung: den Damen kommt es in erster Linie wohl eher auf das Design und die nutzbaren Features an.“
    Ja, natürlich, ich weiß auch eigentlich gar nicht, warum ich diesen Artikel überhaupt lese, denn Technik und so können Frauen ja gar nicht verstehen. Ich gehe mal wieder besser zurück in die Küche und koche etwas für meinen Mann, der ja heute so schwer gearbeitet hat (was ich nicht nachvollziehen kann, weil seine Arbeit gedankliche Anstrengungen umfasst, zu denen ich überhaupt nicht in der Lage bin).
    Noch ekliger als dieses sexistische, jedes nur mögliche Klischee bedienende Handy finde ich eure Review, die einfach mal davon ausgeht, dass Frau und Mann so einfach zu trennen sind und generell nur männliches im WWW existiert. Das ganze kann doch eigentlich gar nicht ernst gemeint sein, oder?

  • @Lola: „Noch ekliger als dieses sexistische, jedes nur mögliche Klischee bedienende Handy finde ich eure Review, die einfach mal davon ausgeht, dass Frau und Mann so einfach zu trennen sind und generell nur männliches im WWW existiert. Das ganze kann doch eigentlich gar nicht ernst gemeint sein, oder?“

    Noch ekliger finde ich Emanzen die nicht verstehen, dass Männer und Frauen eben nicht gleich sind ;).
    Es gab schon oft genug Studien, wo man 1000 Frauen (oder mehr, oder weniger, ist ja egal) nach ihren wichtigsten Interessen beim Kauf eines Handys gefragt hat, und da kam eben heraus, dass die meisten Frauen eben das Design höher schätzen als die Funktionen.

    Das den Frauen eben in der Regel (aber nicht immer) das Design vor die Technik geht, ist halt Fakt. Das ist nicht negativ und auch nicht schlimm. Frauen haben halt andere Privilegien beim Kauf. Das es Ausnahmen gibt, ist klar. Etwas anderes wurde auch nicht behauptet.

    Und wenn du mir immer noch nicht glaubst, hier mal ein paar Beweise:
    http://www.4phones.de/Ticker_Handykauf_Marke_und_Optik_sind_entscheidend_4789.html
    oder auch http://www.areamobile.de/news/11398-handykauf-maenner-moegens-gross-und-frauen-bunt
    oder auch http://www.focus.de/digital/handy/studie_aid_112361.html .

  • wann ist denn das gewinnspiel?
    ich finde dieses handy sehr edel…genau das wonach ich gesucht habe!
    ihr wisst gar nicht wie gerne ich das haben würde *schwärm*

  • Hallo!

    Ich würde das Handy auch unglaublich gerne gewinnen!
    Als arme Studentin käme mir das sehr gelegen – mein altes Handy fällt schon auseinander…

    AUßerdem fidne ich das Design und die Features total super – genau das was ich mir von nem Handy wünschen würde!

    lg

    eure Steffi

  • ja was is denn nu liebe schreiberlinge???
    wirds bald ein gewinnspiel geben? die zeit vergeht und wir wartenden werden langsam ungeduldig :))

    hmmm…..is schon n schönes ding!

    also dann, sacht bescheid, i freu mi
    jenni

  • anscheinend ist das handy so toll, dass die blogger es selbst nicht mehr hergeben wollen…kann man nachvollziehen xD

  • Hallo Jungs,

    vielen lieben Dank für die detaillierte Beschreibung…

    Hört sich wirklich super an, insbesondere das Design im Chanel Stil überzeugt mich.

    Wie kann man das Telefon gewinnen?

    Oder komme ich zu spät?

    Liebe Grüße

    Natalia

  • Ich finde das Handy total schnieke.
    Aber es muss auch für Frauen oder jungen Damen technisch ideal sein. Also eine gute Kamera für den Schnappschuss beim shoppen oder einen guten Music-Player das man seinen Sommerhit immer dabei hat. Wie lang läuft eigentlich der Akku den jeder weiß wir Frauen telefonieren besonders gerne.
    Trotzdem will ich es auch haben und bald ist es meins.

Kommentieren