Sonstiges

Bevorstehender Boom der 3D-Glotzen: Die Asiaten wollen das Geschäft unter sich aufteilen

Ich kann weder in Europa noch in den USA eine Pressemitteilung zum Thema finden – und mein Japanisch ist einfach zu schlecht, doch ich sehe keinen Grund, bei der heutigen Meldung der Associated Press zu misstrauen. Demnach hat Sony heute auf einer Pressekonferenz in Tokyo verlauten lassen, dass der Konzern schon im Juni das Geschäft mit 3D-Fernsehern aufnehmen wird. Und, ja: Auch in Deutschland steht der Marktstart kurz bevor.

Sony plant das Roll-Out von ingesamt vier Versionen: Die 40- und 46-Zöller gehen am 10. Juni an den Start, die 52- und 60-Zöller folgen eine Woche später. Auf die weltweite Verfügbarkeit angesprochen, sagte Sonys Senior-Vize Yoshihisa Ishida, dass die neuen Glotzen etwa zeitgleich in den Staaten „und anderen Ländern“ in die Läden kommen sollen. Auch Preise konnten schon genannt werden – und die sind nicht von schlechten Eltern: Der 40er soll umgerechnet 2.360 Euro kosten, 60 Zoll gibt es schon ab 4.720 Euro.

Dafür bekommt der Kunde aber nicht nur den 3D-Guckkasten, sondern gleich auch zwei Spezialbrillen dazu. Jeder Fernseher ist mit Kamerasensoren ausgestattet, die Bild und Ton automatisch nach der Raumposition des Zuschauers ausrichten. Der 3D-Effekt soll sich dann per Fernbedienung bequem ein- und ausschalten lassen.

Glaubt man den Worten der Sony-Manager, wird 3D das neue Zugpferd der Japaner werden. Der Markt ist noch jungfräulich und wer sich gleich in der Anfangszeit einen guten Namen macht, kann davon auch langfristig profitieren. Die 3D-Quote soll langsam im Produktportfolio angehoben werden, im kommenden Jahr soll nach den Plänen jeder zehnte der rund 25 Millionen zu verkaufenden Glotzen ein 3D-Modell sein.

Schaut man sich die Bombenerfolge an, die nicht nur hierzulande die 3D-Streifen „Avatar“ und „Alice im Wunderland“ bislang erzielen konnten, stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Strategie aufgeht. Doch der Wettbewerb schläft nicht. LG hat heute ebenfalls vier TV-Modelle vorgestellt, zwischen 42 und 55 Zoll. Heute will zudem auch Samsung noch seine Vision des 3D-Fernsehens öffentlich enthüllen.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

30 Kommentare

  • Naja, ich sehe keinen Sinn dahinter mir einen ~4000 € teuren 3D Fernseher zu kaufen um die ~20 3D-Filme die es zur Zeit gibt anzuschauen. Und wenn man bedenkt das die Produktionen solcher 3D-Streifen alles andere als billig ist wage ich zu bezweifeln das bald(innerhalb der nächsten 10 Jahre) das normale Programm regelmäßig solcheFilm anbieten wird.

  • @Cor
    Seit wann geht es denn bei solchen Neuheiten um ihren praktischen Nutzen? 😉

    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf dei dummen Gesichter der Schweinemarkt Verkäufer, wenn ich nach dem Regal für 3d-Fernseher frage 🙂

  • Klingt klasse, aber die Filme müssen doch auch im 3D Format sein oder? Und momentan gibts doch nur rund 10-15 Streifen in 3D. Also natürlich ist 3D die Technik der Zukunft und ich bin sicher, dass 3D boomen wird aber momentan wäre ich niemals bereit 4.000€ aufwärts für so einen Fernseher zu bezahlen.

    Gruß
    Filip

  • Naja die 120 HZ Fernseher gibt es doch schon heute, wieso dann das ganze getuhe um 3D?

    Sein we doch mal ehrlich, wer sich n bissel mit TVs auskennt weis wovon ich rede.

    Erstens braucht man zum 3D fergnügen eine Shutterbrille, Ein Anzeigegerät mit mindestens 60 HZ und ein gerät, was 3D Inhalte und die Shutterbrille Syncronisiert.

    gehen wir mal davon aus, dass man einen 60 HZ fernseher hat. Dann würde dem zufolge jedes Auge mit 30 FPS versorgt werden.

    In PC Games wissen wir , dass diese Wiederholrate als angenehm empfunden wird. Und erst alles darunter erst als ruckelnd empfunden wird.

    Dann ist da noch der Film. Standart Filme ohne §D werden in 25 HZ oder 25 FPS ausgegeben. Und da währen wir wieder bei den 60 HZ fernsehern, die SOWOHL 3D bestens können, da wie gesagt jedes Auge mit 30 HZ angesprochen wird. Das sind 5 HZ mehr als bei einer DVD z.B.

    Um heute schon in den Genuss von 3d zu kommen braucht man lediglich ein 3D Videoabspielgerät das Shutterbrillen unterstützt.

    Wenn man dann sogar einen 100 HZ fernseher sein eigen nennen kann ist es noch besser.

    Und um die frage zu beantworten, warum denn 100 HZ fernseher 100 HZ haben. Ist, weil diese geräte Standbilder generieren, die aus einem 25 HZ Film gerendert werden, um bewegungsschlieren zu vermeiden.

    Dieses phänomen bleibt bei einem Nativ zugespieltem Signal aus, da jede Bewegung 1:1 an das gerät gesentet wird.

  • Gut das ich diesmal aussetzen kann, aufgrund eines Sehfehlers der mich nicht bemächtigt dort einen Mehrwert zu erzielen. Aber schön, das wir gerade mal mit 10 jähriger Verspätung im HD Markt ganz vorne dabei sind was 3D angeht 😉 Auf der anderen Seite … wir haben ja auch schon vor Jahren hochauflösende Displays verkauft obwohl es für den Normalsterblichen noch keine Inhalte gab, wieso also auch nicht hier!

  • An Stulle:

    Standardfilme werden übrigens nach wie vor mit 24 FPS gedreht und im TV schneller abgespielt. Gilt auch für DVD, BluRay und digtalen Videofiles!

  • Der 3D Markt wird derzeit noch nicht aufgeteilt, ist noch zu früh! Allerdings sollten die Nicht-Asiaten aufpassen, hier keinen Trend zu verpennen!

  • @ Nico ??? Nach den physikalischen Gesetzen würde dann ein mit 24 FPS in Echtzeit gedrehter Film der schneller abgespielt wird ein Zeitraffer ergeben.

    Oder kannst du mir das was du meinst vielleicht anders erklähren?

    Das was du mir vielleicht sagen wolltest hatte ich doch bereits am ende meines comment gepostet :

    „Und um die frage zu beantworten, warum denn 100 HZ fernseher 100 HZ haben. Ist, weil diese geräte Standbilder generieren, die aus einem 25 HZ Film gerendert werden, um bewegungsschlieren zu vermeiden.“

  • Ich bin Kamerastudent und mir wurde beigebracht, das normale Filme, insbesondere auf Super 16 oder gar 35 gedrehte Filme werden immernoch mit 24 FPS gedreht werden. Beim digitalen Film hat man leider die Qual der Wahl. In der Regel wird dann für Filmproduktionen 24 FPS gewählt und für reine TV-Produktionen 25, oder in den USA eben 30 FPS.

    Im PAL Fernsehen werden diese Filme schneller abgespielt und der Ton dabei angepasst (genaue Technik ist mir nicht bekannt). Davon merkt man nichts. Die Filme werden nur ein paar Minuten kürzer.
    Da normale Röhrenfernseher mit 50 Hz arbeiten, werden diese 25 FPS in 50 Halbbilder zerlegt und per Zeilensprungverfahren im Fernseher wieder zusammen gesetzt. Also sieht man quasi 50 Halbbilder pro Sekunde. Einfach mal nach Zeilensprungverfahren googlen.

    Im NTSC Format werden die Filme in original Geschwindigkeit abgespielt. Dabei werden die 24 Bilder abwechselnd in Halbbilder und Vollbilder zerlegt (http://de.wikipedia.org/wiki/3:2-Pull-Down) die anschließend 30 Frames pro Sekunde ergeben.

    Die Verfahren gelten auch für das HD-Fernsehen! Das ganze wird auf die LCD Fernseher dann entsprechend interpoliert.

    Die neuen 3D Fernseher kommen nicht von ungefähr. Damit man ein 3D Bild flimmerfrei wahrnimmt müssen pro Auge mindestens 60 FPS dargestellt werden. Ansonsten sind 3D Filme nicht zu ertragen…

  • @ Nico Nun ist es ja so, dass ein Normaler LCD TV 60 Vollbilder darstellen kann. Man muss nur einen film in entsprechend gerenderten Format haben und das dazu passende 3D Konvertierungsgerät für die Shutterbrille.

    Die Halbbildtechnick ist meiner Meinung nach übelste Steinzeit. Und sollte abgeschaft werden.

    Klar, das Mehr Herz immer besser sind. Aber vom prinzip her sollte ein 60 HZ fernseher in der lage sein flüssig 3D – Bilder dar zu stellen. 😉

  • Problem ist halt, das 50 Hz immernoch Standard in Europa ist. Aber man überlegt ja bereits auf 60 Hz umzustellen.

  • Ahhh, Prima Meldung, da werden also die „alten“ Standard 200 Hz LED Billiger!!! Wer braucht denn so´n 3d Spielkram? Also ich (noch) nicht…

  • Mit was kann ich so einen 3D-Film abspielen? BluRay? Genügt da ein aktueller Player? Nehme mal an das ein Full-HD Film in 3D eine nicht unerhebliche Menge an Speicherplatz benötigt.

    Sind auf aktuellen Blu-Rays von 3D-Filmen schon die 3D Informationen erhalten?

  • Soll es nicht zur Wm schon Public Viewing mit 3D Live Bilder der Weltmeisterschaft geben?

    Könnte vielleicht schneller Inhalte geben als damals HD

  • @Otto, ahh so sieht die Sache aus. Danke. Habe auch gerade gesehen das die Playstation ein update auf HDMI 1.4 bekommt und 3D unterstützen wird. Sehr gut. Ich denke nicht das ich mir fußballspiel mit Kumpels oder Nachrichten in 3d reinzihen werde. Aber ab und zu ne Blu-Ray in 3D wenn die Qualität stimmt fände ich cool. abwarten bis 3D Fernseher preislich und Qualitativ auf dem Niveau von meinem Samsung LED sind und dann wird zugegriffen.

  • Also mich hat die 3D-Version von Avatar im Kino so sehr fasziniert, dass ich mich im Anschluss direkt schlau machen musste, ob ich das auch für das Home Entertainment übernehmen kann. Ich war hocherfreut, dass das tatsächlich käuflich zu erwerben ist, aber für die Summe müsste ich noch etwas stricken.
    Allerdings hat mein Banknachbar hat die ganze Zeit rumgezetert und gemeckert: „Alles unscharf! Strengt total an…“

    Aus meiner Sicht ist der Erfolg wünschenswert aber ungewiss.

  • Also ich bin eher skeptisch ob 3D Fernseher mit Shutterbrille hier in Europa genauso Boomen werden wie in den asiatischen Ländern. Ab und an mal einen 3D Film im Kino ist ohne Frage ein besonderes Filmerlebnis, aber wer will wirklich zuhause mit ner Shutterbrille vor dem Fernseher sitzen?

  • Hab einen Daheim und es ist der Hammer 3D. Hab den UE55C8790 für 3800€ nach langem Handeln konnte man den Händler bis auf 3100 € runterhandeln. Wenn jeder so denkt wie ihr wird 3d wirklich abgeschafft. Schaut euch erstmal das ergebnis auf den tvs an in 3D bevor ihr urteilt. Is ne Fernsehrevolution. Dafür lohnt es sich den Herstellern geld in den arsch zu blasen. Um den 3d markt anzutreiben. Sparrt für 3d jungs und mädels es lohnt sich bis ende jahres wird es 50 titel in 3d geben auf blue ray. Und ich habe schon 5 3d Demo Sender. 2 Verschlüsselte unter anderem Eurosport 3D und Sky 3D. und Orange Sport 3D unverschlüsselt. Also spekuliert hier net rum kauft euch einen oder haltet die klappe.

  • Habe in der Metro einen 3d Fernseher von Samsung bewunden dürfen. Dazu musste man eine Shutter Brille aufsetzen und dann war die Qualität nach meiner Meinung besser als im Kino. Ich werde mir sicherlich einen holen, wenn ich genug Geld habe. Leider konnte ich die Umrechnung von 2d ind 3d nicht betrachten.

  • Moin Snakar,

    das ist ebenfalls meine Erfahrung. Am Fernseher ist die Auflösung (also pixel pro inch) einfach besser. Habe Avatar im 3D Kino gesehen und dann auf einem 3D Fernseher. Gerade die „großen“ Sachen, die nah am Betrachter zu scheinen seinen, sind am TV wesentlich schärfer.

Kommentieren