Sonstiges

Apples iOS 4.2 ist da – mit 'Find My iPhone' als kostenlosem Bonbon

Ab sofort 19 Uhr steht die Version 4.2 von Apples iOS für euch zur Verfügung. Das hat der Konzern soeben auf seiner Homepage bekanntgegeben. Wer also Besitzer eines iPod Touch, iPhone oder iPad ist, kann sich das Software-Update jetzt runterladen, das der Mitteilung zufolge über 100 neue Feature mit sich bringt. Die komplette Übersicht findet ihr auf dieser iOS-Seite. Während nun aber viele der neu auf dem iPad verfügbaren Funktionen für iPhone-Besitzer bereits alte Hüte sind –  etwa Multitasking oder die Möglichkeit des Anlegens von Ordnern – dürften sich beide gemeinsam vor allem über ein ganz spezielles Geschenk aus Cupertino freuen.

Apple löst nämlich die „Find My iPhone„-Funktion aus dem MobileMe-Angebot und macht sie kostenfrei – allerdings leider nur für iPhone 4-Besitzer (Danke an die Kommentatoren für den Hinweis, den ich bei Apple überlesen hatte; bei Leo von fscklog findet ihr aber eine Anleitung, wie ihr das Problem umgehen könnt). Bei MobileMe handelt es sich um einen Online-Dienst, der es Apple-Kunden erlaubt, die Daten auf ihren mobilen Gadgets mit ihren PCs synchron zu halten. Er kostet aber 79 Euro im Jahr. Die darin bisher integrierte Ortungs-Funktion ermöglicht es, das iGadget wiederzufinden, wenn man es mal verlegt oder verloren hat. Und so funktioniert die App:

Nachdem ihr euer Gerät auf iOS 4.2 upgegradet und die App runtergeladen habt, wählt ihr in den Einstellungen den Menüpunkt „Mail, Kontakte, Kalender“ und dann „Account hinzufügen“. Anschließend wählt ihr „MobileMe“ und gebt eure iTunes-Daten ein, also die Apple ID und euer Passwort. Nachdem eure Eingaben verifiziert wurden und ihr die Funktion aktiviert habt, könnt ihr es künftig über WLAN oder GPS orten (siehe Screenshot). Na ja, und selbst geortet werden…

Das ist aber noch nicht alles. Ihr habt auch die Möglichkeit, euer iPhone oder iPad aus der Ferne zu sperren, so dass ein weniger ehrlicher Finder nicht in euren privaten Daten rumstöbern kann. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Platte des Gadgets auch komplett platt machen. Bevor ihr aber von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, bietet euch Find My iPhone noch die Option, eine Nachricht (beispielsweise mit eurer Telefonnummer) an euer verlegtes Gerät zu senden und ein Signal ertönen zu lassen (das auch im Stumm-Modus zu hören ist).

Wem das jetzt zu schnell ging, der kann sich die gesamte Prozedur auch auf der Apple-Seite anhand von bewegten Bildern noch einmal vorführen lassen.

(Marek Hoffmann)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marek Hoffmann

Marek Hoffmann hat von 2009 bis 2010 über 750 Artikel für BASIC thinking geschrieben und veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Noch ist 4.1 laut iTunes die aktuelle Version… Habe irgendwo 19h gelesen – müssen also wohl noch etwas warten… 🙂

  • Lohnt sich das Update überhaupt für nen ipod touch? Multitasking und so gehen ja angeblich mit meinem 2G sowieso nicht, von daher ist ein Jailbreak die bessere Alternative – oder?

  • So wie ich das auf der Website gelesen hab kommen aber leider nur Benutzer der neusten Generationen in den Genuss dieser Funktionen(also Iphone4,Ipod4 und Ipad)…
    Kann das jemand bestätigen?

  • Nunja, außer, dass sich das Sprachmemo App geändert hat und wohl neue Schriftarten für mein 3G vorhanden sind, hat sich nichts geändert 🙁

    Weiss jemand wie viel man zu seinem laufenden Vertrag noch montalich zu zahlen muss, wenn man sich das iPhone 4, 12 Monate vor Vertragsende, holen möchte?

  • beim ipad warte ich bis der anti-dreh-schalter wieder die arretierfuntion hat. stummschaltung brauche ich nicht. so ein mist mit der änderung. sollten lieber am iphone then stummschalter wie beim ehemaligen ipad einführen

  • Ich habe dieses Programm für mein iPad heruntergeladen. Es ist ausgezeichnet, weil ich Multitasking dürfte. Ich mag dieses „Find my iPhone“ Funktion, weil ich mein letzten iPhone verloren habe. Ich kann neue Ablage machen. Man kann auch in Safari durch Website suchen. Die alle Inbox in mein iPad sind zusammen, gleich wie die iPhone. Ich möchte, dass Apple einer Funktion für Bedrucken mit alle Drucker entwirft. Ich will auch Musik von iTunes strömen. Ich mochte mein iPad schnurloses synchronisieren. Vielleicht wird Apple nächstes Jahr diese Funktionen entwerfen.

  • Grundsätzlich kann ich Apple’s Entscheidung natürlich verstehen, die Funktion von „Find my iPhone“ nur für Besitzer des iPhone 4 bereitszustellen, um einen Kaufanreiz für das neue Produkt zu setzen. Es beweist trotz meiner Begeisterung für die Produkte aus Cupertino aber einmal mehr, dass Apple Anreize tendenziell eher auf negative Weise durch Ausgrenzung und Restriktion setzt und gegenüber bestehenden (zahlenden) Kunden extrem gleichgültig eingestellt ist. Schade! Hier hätte wirklich einmal einen Mehrwert für ALLE iPhone User geschaffen werden können…

  • Das die Funktionalität kostenlos ausgeliefert wird finde ich super. Nur eine Frage, ist es damit auch möglich auf einer Karte den Standort von zugelassenen/akzeptierten Freunden anzeigen zu lassen?

  • […] (via) Tags: Apple, Find My iPhone, iOS, iPhone, MobileMe Beitrag erstellt am 23. November 2010 unter Technik. Hier kannst Du die Kommentare per RSS 2.0 abonieren. Du kannst entweder einen Kommentar oder einen Trackback von Deiner eigenen Seite hinterlassen. yigg_url = 'http://www.blogwave.de/ios-4-2-heute-ab-1900-uhr-herunterladen.html'; tweetmeme_source = 'terapix'; tweetmeme_service = 'bit.ly'; […]

  • Das mit “Find My iPhone“ wusste ich auch noch nicht, obwohl ich mein iPhone 4 gestern auf iOS 4.2. gesetzt habe. Hat sich für mich aber nicht wirklich viel geändert gegenüber der vorherigen Version.
    Und auch das Update auf das iPad hält sich in Grenzen. Klar, es gibt hier mehr Neues zu berichten als beim iPhone, allerdings sind es doch die Sachen, die man eh schon vom iPhone kennt, wie zum Beispiel das Multitasking oder das Anlegen der Ordner.
    Das iOS-Update hatte für mich jetzt nicht wirklich spektakuläres dabei.

  • @Handy-Guru, deine Seite ist ja auch gar nicht mit Werbung übermüllt und wirklich interessant empfinde ich deine Themen nun nicht …. ^^

  • Ich finde das witzig. Genau das gleiche wie damals bei der Developer Conference. Teilnehmer zahlten über 1000€ für ein Ticket und 2 Wochen später waren die ganzen Präsentationen im Netz und das noch offiziell von Apple bereitgestelt. Nun das selbe mit „Find my iPhone/iPad“, dass vorher nur Mobile Me Nutzer zugänglich war. Irgendwo verarsche. Genauso wie ein iPad in der 1. Generation ohne Kamera rauszubringen, als ob man nicht das nötige Know How oder die nötigen Mittel dazu hätte.

    Mal was zum nachdenken und hinterfragen, auch wenn man Apple Produkte sehr mag wie ich.

Kommentieren