Sonstiges

iPhone 5 – Bitte nicht beim Namen nennen

Schon ein wenig skurril: Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Marktstart des neuen iPhone unmittelbar bevorsteht und wenn ich mich auf den Homepages der großen deutschen Mobilfunknetzbetreiber umsehe, bekomme ich genau das sogar hübsch auf dem Silbertablett serviert. Aber: niemand nimmt derzeit die Bezeichnung „iPhone 5“ offiziell in den Mund.

Glaubt ihr nicht? Dann schaut euch mal die Webseiten von Telekom, Vodafone und Telefóncia Germany genauer an. Alle drei Netzbetreiber, erhoffen sich schon jetzt, mit dem neuen iPhone reichlich Umsatz zu machen und bieten interessierten Kunden die Möglichkeit, sich über die Verfügbarkeit per E-Mail informieren zu lassen. Es ist ihnen aber offenbar nicht gestattet, das Kind beim Namen zu nennen. Nebulös wird stattdessen umschrieben, was da in den nächsten Wochen auf uns zukommen wird.

Bei der Telekom hat man sich dazu entschieden, ein so genanntes „Premieren-Ticket“ zu starten, mit dem man „beim Start eines neuen Smartphones als erstes bedient“ wird. Vodafone informiert Interessenten unter dem Motto „5, 4, III, 2… als Erster dabei!“ über die Verfügbarkeit neuer Smartphone-Flaggschiffe und o2 lehnt sich ganz weit aus dem Fenster und lässt seit heute auf seiner Homepage verlauten: „Das 5er bei o2. Jetzt vormerken.“

Offiziell bestätigen möchte niemand, dass man die Bezeichnung iPhone 5 auf Druck von Apple nicht in den Mund nehmen darf. Der Verdacht liegt aber nahe und ist aus Sicht des Apfelkonzerns sogar nachvollziehbar. Denn als vor ein paar Monaten das neue iPad unter genau diesem Namen vorgestellt wurde, war die Überraschung vielerorts recht groß. Zuvor war nämlich rund um den Erdball über das iPad 3 spekuliert worden. Marketingtechnisch war das für Apple alles andere als optimal.

Jetzt heißt es aber erst einmal abwarten, bis das neue iPhone offiziell vorgestellt wird. Anfang September dürfte es so weit sein. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden…

(Hayo Lücke)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

31 Kommentare

  • Ich fand es eher seltendämlich von Apple, das iPad3 einfach nur new iPad zu nennen. Irgendwann ist es halt nicht mehr neu…. und dann?

    Verkauft MediaMarkt dann seine „new iPads“ zum Schleuderpreis, weil „the best iPad ever!!!“ vor der Markteinführung steht?

  • es heißt ja nicht offiziell und für alle ewigkeiten „das neue ipad“. es heißt vielmehr „ipad (3. generation)“ ….und wenn das ipad (4. generation) kommt, dann können die es wieder „das neue“ nennen.
    so war es auch schon immer beim ipod touch…und so wird es jetzt wohl auch beim iphone sein.

  • Die Bezeichnung „New iPhone“ beugt nur dem vor das es nicht irgentwann zum Verkauf von der Versions „Nummer“ „iPhone (Sex)“ kommt 😉

    Trozdem ist es natürlich Blödsinn eine jährich neue Version von einem Gerät ohne eigene Versionsbezeichnung auf den Markt zu bringen, zumindest solange auch ältere Geräte davon Verkauft oder Genutzt werden.
    Ich denke im Sprachgebrauch werden Ipad immer weiter Nr 3,4… X heissen und wohl auch die Iphone außer man ersetzt die Nummern durch eigene spezielle Bezeichnungen wie dem Herstellungsjahr oder Eigennamen , wie zb. den Raubkatzen unter MacOS.

  • … … Das war bisher jedes Jahr so, dass der Name nicht vorher genannt wurde…

    Das liegt ganz einfach daran, dass Apple nicht möchte, dass die Händler schon jetzt das iPhone 5 anpreisen. Sonst würde ein Monat lang keiner mehr das 4S kaufen und außerdem nimmt es Apple die Fexibiltät weg (Produktionsfehler verschiebenen einen Start usw.). Das Produkt erst dann ankündigen, wenn es veröffentlichungsbereit ist bzw. direkt verkauft werden kann. So war das bei Apple schon immer. Ist doch logisch, dass Apple nicht will, dass die Händler ihr neustes iPhone vorher ankündigen, sondern sie selbst.

    @mahrko: Wenn ein neues iPad rauskommt, dann kannst du dich halt zwischen dem alten iPad und dem neuen entscheiden. – Das neue iPad steht einfach nur dafür, dass es neu ist und ist kein feststehender Begriff. Kannst es auch nur iPad nennen.

  • Ich denke eher, dass das ganze einfach so ablaufen wird wie bei den anderen Apple-Produkten. Dort heißt es auch nicht Macbook Pro 1, Macbook Pro 2, … sondern letztendlich wird die Unterscheidung über die Jahreszahl gehen. Denn wer will irgendwann ein iPhone 17S haben?

    Und soo dramatisch sind die Zahlen doch nun auch nicht, oder? Wer sich wirklich dafür interessiert wird auch mit den Jahreszahlen klarkommen.

  • Es ist allerdings auch langsam an der Zeit, dass Apple ein neues Gerät auf den Markt wirft. Wieder nur ein „s“ wird der Markt wohl nicht akzeptieren. Ich freue mich jedenfalls schon auf die neue Technik von Apple.

  • „Es ist ihnen aber offenbar nicht gestattet, das Kind beim Namen zu nennen.“

    Falsch, es wird einfach nicht IPhone 5 heißen.

  • Ich denke, dass das iPhone „5“ schlicht „iPhone“ heißen wird. Wie soll denn auch das ganze weitergehen? iPhone 6, 7, 8, 9, 10, 11? Nein, danke. Aber mir ist es egal, wie es heißen wird. Fest steht: ich werde es mir besorgen!

  • @#11 Matze:
    Wenn Du fragst, das wievielte iPhone es denn nun sein wird, sollte die Antwort klar sein. Es wird das 6. iPhone sein 😉

  • Der Home-Button bei O2 zum Start der Werbeaktion noch rund 😉 Da haben die Apple Anwälte wohl wie schon bei Vodafone vor einer Woche, eine Unterlassung ins Haus flattern lassen 😉

  • Dennoch ist es wirklich eine geniale Werbestrategie. Alle reden darüber, die Gerüchteküche brodelt und nach der Veröffentlichung brummt das Geschäft. Apple ist schon der Marketing-Meister in der Branche! So einen Hype möchte mal auf unsere Seite bekommen.

  • Ich bin ja selber schon seit Jahren ein grosser Anhänger der Apple Produkte, auch wenn mich die Konzernausrichtung zunehmend stört und die Produkte spürbar schlechter werden. Auf meiner Suche nach einem neuen Smartphone habe ich mich daher auch bei den sehr erfolgreichen Konkurrenten umgeschaut und je nach Anwendungsgebiet findet man tatsächlich bessere Geräte. Apple schafft es aufgrund eines geschickten Marketing, das wir Dinge kaufen, die wir weder vorab gesehen haben, noch irgendwelche Details darüber wissen-das ist doch irgendwie unklug, oder! In welcher anderen Branche gibt es so ein Phänomen? Ich hoffe, dass mein 3Gs noch durchhält, bis man das 5er im Laden auf Herz und Nieren prüfen kann, bevor man blind los schlägt!! Lieben Gruß

  • In Berlin auf dem Kudamm kann man vor sämtlichen Handy Shops, ob Vodafone, O2 oder Telekom, handgeschriebene Aufsteller finden die das neue „iPhone 5“ anpreisen.

  • Es ist doch prinzipiell klug, den Namen nicht vorab zu nennen und diesem Prinzip folg Apple schon seit Jahren. Immerhin beugt man so auch etwaigen Seitenbetreibern, Domainreggern und Co vor und schlägt letzten Endes allen ein Schnippchen, ich halte das für clever und kann diese Vorgehensweise seit Langem bestätigen und verfolgen.

    beste Grüße

  • Typisch Apple und irgendwie doch ganz schön albern – ich tippe auch, dass es einen Klar-Namen bekommt und nicht nur Nummer X wird…bald wissen wir ja mehr

  • Ich denke sie sollten es lieber iPhone 5000 nennen.. klingt ja gleich viel spektakulärer, auch wenn es am Ende nur längst verfügbare Hardware in einer hübschen Box sein wird :p

  • Hier in Köln findet man die Bezeichnung Iphone 5 auch an jeder Straßenecke. Die Plakate sind dann aber doch eher nicht offiziell, sondern nur irgendwelche Flip-Chart-Blätter, auf die was geschrieben wurde. Was mich an den Apple-Produkten allgemein schon immer nervt, ist dass man nur so kurz glücklich damit ist, weil man denkt man sei up to date… denn spätestens drei Monate später wird schon von einem neueren noch besseren Produkt gesprochen.

  • Ich find bei der Namensfindung könnte man ruhig mal kreativer sein.
    Wie wärs mit Susi, Hans oder schlicht Lollipop? 🙂

  • Apple wird 2 Gründe dafür haben.

    Zu einem haben diese sicherlich noch viel IPhone 4 die sie noch zu ein möglichst teuren Preis verkaufen wollen. Die haben einfach Angst das die Leute auf ein neue Modell warten und die IPhone 4 dann nur noch billiger verkaufen können.

    Als weitere Grund sehe ich die eigene Probleme bei Apple. Schon bei der Vorstellung vom IPhone 4S waren viele enttäuscht weil sie da schon ein IPhone 5 erwarteten. Auch hätte die Apple Logik nach Ihr neue Modell schon zu Frühsommer 2012 kommen sollen und nicht wie jetzt in Herbst.

    Aber wer schon vor Gericht streitet und sich Quadrate mit abgerundete Ecken patentieren und gegen Milliarden Schadensersatzforderungen angeht, der hat wohl wenig Interesse an wirklich neue Modelle.

    Hoffentlich verlangt Apple fürs IPhone 5 mindestens 1000 Euro. Und selbst zu diesen preis wird es genug Dumme geben die so was kaufen

Kommentieren