Unternehmen

Die Wii U ist ein Ladenhüter: Anfang vom Ende der Nintendo-Konsole?

Der Spiele-Gigant Nintendo hat seine neuen Quartalszahlen veröffentlicht. Doch im Gegensatz zu den letzten Jahren, als die Wii in aller Munde war und sich besser als geschnittenes Brot verkaufte, sieht es diesmal schlecht aus. Der Hoffnungsträger, die Wii U, entpuppt sich als großes Sorgenkind.

Wii U (Bild: Nintendo)

Wii verkauft sich besser als Wii U

Ein Umsatz von 81,5 Milliarden Yen (umgerechnet zirka 628 Millionen Euro) und damit ein Gewinn von 8,6 Milliarden Yen (66,4 Millionen Euro) – das sind die aktuellen Zahlen, die Nintendo zu diesem Quartalsende melden konnte. Klingt gut. Also alles positiv bei den Japanern? Nein! Denn die guten Ergebnisse kamen durch ihren Handheld Nintendo 3DS, sowie seinen Vorgänger Nintendo DS, und durch die mittlerweile betagte Wii-Konsole inklusive der entsprechenden Software-Verkäufe zustande. Aber das vermeintliche Spitzenmodell Wii U liegt wie Blei in den Regalen.

Lediglich 160.000 Stück konnte Nintendo davon weltweit im letzten Quartal absetzen, das sind 51,3% weniger als im Quartal zuvor. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum gingen noch 210.000 Wii über den Ladentisch. Der in die Jahre gekommene Vorgänger hängt seinen Nachfolger deutlich ab. Was für eine Schlappe! Wenn man ins Detail geht, werden die Zahlen noch peinlicher für Nintendo: Im Heimatmarkt verkauften sich 90.000 der 160.000 Wii U-Konsolen, 60.000 in den USA und somit mickrige 10.000 im Rest der Welt. Zum Rest der Welt gehört auch unser Europa, in dem immerhin über 500 Millionen potentielle Kunden wohnen.

Die Wii U verschwindet sukzessive vom Markt

Man kann also zusammenfassend sagen: die Wii U ist ein Flop. Oder ist das nur eine Delle in den Zahlen, die Ruhe vor dem Sturm, das Luftholen vor der Welle an neuen Games, welche die Wii U aus den Händlerregalen saugen werden? Leider nein! Die Händlerregale werden zwar leerer, aber nur, weil die Wii U ausgelistet wird. Vor ein paar Tagen kündigte zum Beispiel die große britische Handelskette Asda an, die Wii U wegen dem schleppenden Absatz aus dem Sortiment zu nehmen – im Retail wie auch im Onlineshop.

Ist das der Anfang vom Ende? Es scheint so. Wenn Nintendo nun nicht das Ruder herum reißt, dann sieht es düster aus. Denn der eigentlich Kampf im Konsolengeschäft beginnt ja erst noch: Ende 2013 bringen Microsoft und Sony mit der Xbox One und der Playstation 4 ihre neuen Flaggschiffe auf den Markt, technisch stinkt die Wii U dagegen jetzt schon ab.

Start mit guten Vorzeichen

Als die Wii U im November 2012 erschien, war sie die erste Next-Generation-Spielekonsole. Mit einer Mischung aus Wii-Fuchtelsteuerung, klassischem Controller und Tablet wollte man im Wohnzimmer punkten und wie schon zuvor Jung und Alt ansprechen. Doch das ging gehörig schief. Die vielfältigen Steuerungsmethoden überfordern viele, das Line-Up an Games ist überschaubar, viele Top-Titel wie beispielsweise „Pikim „3 verzögerten sich deutlich. Der Start war also ziemlich vermasselt. Nintendo schaffte es bislang nicht, seinen zeitlichen Vorsprung zu seinem Vorteil zu nutzen.

Noch sind es ja noch ein paar Monate, bis Playstation 4 und Xbox One erscheinen, bis dahin könnte Nintendo theoretisch noch punkten. Aber womit? Viel ist nicht mehr da. Es springen immer mehr Spielehersteller ab, da die Konsole wie auch die Spiele-Verkaufszahlen ein Reinfall sind. Es gibt nur wenige Lichtblicke, wie zum Beispiel ein „Call of Duty: Ghosts“. Und natürlich die vielen Nintendo-eigenen Marken wie „Zelda“, „Super Mario“ oder „Pokemon“, die mit jedem neuen Spiel in der Regel immer für einen Anstieg der Hardware-Verkäufe sorgen. Aber können die wirklich die trudelnde Konsole retten? Ich bezweifle das!

Den Preis senken!

Die einzige Antwort, die Nintendo auch kurzfristig geben könnte, wäre eine drastische Preissenkung. Doch die schließt das hohe Management aus. Noch. Mit einem Kampfpreis im Niedrigpreis-Sektor zwischen 100 und 150 Euro könnten die Japaner punkten. Gerade bei der typischen Zielgruppe. Denn sind wir mal ehrlich: Auch wenn Nintendo mit „Zombie U“, „Call of Duty“ und Konsorten erwachsene Spieler ansprechen will, so befindet sich die Kernzielgruppe wo ganz anders: bei der Familie, die gemeinsam gewaltfreie Games spielen will. Eben die Kids, die auf „Mario Kart“ stehen, und die Eltern und Rentner, die sich mit Titeln wie „Wii Fit“ oder „Wii Sports“ den Abend vertreiben. Und genau die könnte man mit einem Schnäppchen-Angebot, bei dem man nicht lange nachdenkt, erreichen.

Gibt es noch einen Weg? Für die Wii U kann man nur auf Wunder – also innovative Spiele, die das Zeug zum System-Seller haben – hoffen. Könnte die Wii U also zum Niedergang von Nintendo führen? Nein. Einerseits, weil sie ja immer noch ihre Top-Seller Nintendo 3DS, NDS und Wii haben, andererseits hat der Konzern schon mehrere schlechten Zeiten überlebt.

Lösung: Neue Konsole!?

Vielleicht wendet Nintendo ja bereits seine Erkenntnisse aus der Vergangenheit an? Denn bereits der Gamecube hat den Dreikampf gegen Playstation 2 und Xbox 1 verloren. Die Antwort darauf war die Wii – und damit ein Riesenerfolg. Vielleicht werkelt Nintendo bereits an einem Wii U-Nachfolger, der die Massen wieder überzeugen kann? Auch wenn es dazu noch keinerlei Gerüchte gibt, wäre es den innovativen Japanen zuzutrauen!

Bild: Nintendo


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

29 Kommentare

  • 10.000 Konsolen in einem Quartal – das kann ich mir tatsächlich nicht vorstellen.

    Sei’s drum, es läuft nicht gut. Das lief es aber beim 3DS am Anfang auch nicht.
    Einen Vorteil hat Nintendo: die starken Marken. Mario Kart nur für Kinder? Mitnichten. Gerade die Generation, die mit einem Super Nintendo aufgewachsen ist, wartet auf dieses Spiel.

    Ich glaub, da kommt noch eine große Überraschung. Und solange Zelda und Mario noch nicht da sind, würde ich den Preis der Konsole nicht senken. Sobald sich diese Spiele gut verkaufen, wird die Konsole schon wieder ganz schnell gelistet.

  • Man darf nicht vergessen, dass das stärkste Quartal noch kommt. Und wenn die WiiU tatsächlich verramscht wird, steigen auch die Verkaufszahlen. Abschreckend für einen Kauf sind vor allem die hohen Gamepreise. Unsere Kinden haben die DS und 3DS und wünschen sich regelmäßig neue games. Das ist mittelfristig teurer als die einmaligen Anschaffungskosten.

  • Lara: Ja, das starke Quartal (Weihnachtszeit) kommt noch. Aber auch für Nintendo? Denn bis dahin muss Nintendo noch das Sommerloch überstehen. Und passend zur Weihnachtszeit erscheinen dann auch die Konkurrenten, also Playstation 4 und Xbox One – das wird wirklich hart für Nintendo!

    Henric: Starke Titel können zwar die Verkäufe nach oben bringen, aber IMHO nicht so stark, um die jetzigen extrem schlechten Zahlen auszugleichen.

  • echt traurig wie überall schlecht geredet wird. die wii u steht ähnlich da wie die ps3 damals und die hats auch noch geschaft. mal davon abgesehen, dass sony gleich mal böse verluste dabei gemacht hat… nintendo macht sogar noch gewinn wegen dem 3ds. nach weihnachten gibts richtig schöne zahlen von nintendo

  • Ich glaube das sind Auslieferungszahlen, also „shipped“.
    Das würde auch die im Vergleich zur Welt hohe Rabatte in Europa erklären- die Lager sind voll, Handel ordert keine neuen Konsolen nach (eben nur lächerliche 10000) und versucht durch Rabattschlachten den teueren Lagerraum freizuräumen.

    Aber selbst da bleiben die Zahlen mies und so gut ist das Weihnachtslineup nun auch nicht. Die Wii U ist bis jetzt ein gewaltiger Flop und das kann man nicht schönreden.

    Beim 3DS hat Nintendo energisch reagiert- den Kunden paar Downloadspiele geschenkt und den Preis gesenkt, bei Wii U lässt man sich Zeit.

    Würde Nintendo im Panikmodus Spiele verschenken (und stärkere Gamepad Akkus- der jetzige ist ein Witz) den Preis senken, selber Spiele rausbringen, Exklusivtitel ankündigen, eine große Werbekampagne starten, würde ich mir um die Wii U keine Sorgen machen. Nintendos Kassen müssten nach DS und Wii gut gefüllt sein.

    Aber es tut sich nichts, sonderlich Lust hat Nintendo nicht das Ding zu retten. Vielleicht genügt eine kleine Nische? Sony lässt die Vita auch vor sich hin vegetieren.

  • …stärkere Gamepad Akkus- der jetzige ist ein Witz…
    jaja, is klar. nicht jeder hat das verlangen, den ganzen tag vor der konsole zu hocken. die meisten halten den akku für ausreichend gut dimensioniert.

  • Nintendo ist Super. Ich hab mir vor ein paar Wochen erst eine Konsole zugelegt. Allerdings war das ein Super Nintendo vom Trödelmarkt. 😉
    Wenn man nun via Ebay nach Spielen dafür wie Mario Kart etc. sucht, komme ich preislich allerdings auch schon langsam an aktuelle Wii U Spiele ran…

  • Eventuell sollte man bevor man etwas schlecht schreibt es tatsächlich erst mal ausprobieren. Die U ist eine sehr gute Konsole.

    Glaubt der Autor wirklich, dass im Weihnachtsgeschäft nackige Konsolen für 400€ bzw. 500€ besser dastehen als die U?

    Das halbstarke Teenager sich von Zahlen blenden lassen und heute noch denken PS360 Spiele kommen in Full HD (nur als ein Bsp.), da es zu Beginn so angekündigt wurde, verstehe ich. Jemand der sich als „Gamer & Tech-Nerd“ bezeichnet, sollte sich selbst mit etwas auseinandersetzen. Dann kann er eventuell auch noch ein hippes Early-Adopter in seine Vorstellung packen.

  • Nur mal so zur Erinnerung: Der Preis für ein durchschnittliches Supernintendo-Spiel lag damals bei 129 DM – da kann man nicht davon sprechen, dass die Spiele zu teuer geworden sind.

    Hinzu kommt, dass es bei Nintendo auch weiterhin einen uneingeschränkten Gebrauchtmarkt geben wird, etwas, an dem Sony und besonders Mircosoft aktuell sägen (Online-Zwang, Aktivierungen)

    Nintendo war seit NES-Zeiten immer eine Firma, die ausschließlich mit Konsolen und Spielen ihr Geld verdient haben. Anders als Microsoft und Sony. Daher können sie sich keine Quersubventionen und auch keine großen Preisnachlässe erlauben, weil sie sich sonst den Ast absägen auf dem sie sitzen.

    Daher heißt es jetzt „Durchhalten“ – es gibt genug Spiele, mit denen es heute schon nicht langweilig wird. Sobald der erste Megaseller im Format eines neuen Zeldas oder Super Mario einschlägt, wird sich das schon wieder erholen.

  • @Survivor: In dem Text steht nirgends, dass die Wii U eine schlechte Konsole ist! Aber sie kann technisch nicht mit PS4 und Xbox One mithalten.
    Klar, dass sind nur „Innereien“ – was zählt, ist der Spielspaß. Es gibt ja schon ein paar gute Spiele für die Wii U, aber trotzdem wird sie nicht vom Kunden angenommen. Die Gründe dafür mögen vielfältig sein.

    Die Fakten sprechen aber für sich, dass die Konsole von den reinen Verkaufszahlen her ein Flop ist! Egal, ob Nintendo damit nun Gewinne einfährt oder nicht.

    Vom Image her sind PS4 und Xbox One (na ja, aktuell eigentlich nur die PS4) eben viel cooler als die Wii U – deswegen werden sich viele davon blenden lassen und am Jahresende viel Geld von den neuesten Technikkram ausgeben. So sind nun mal die Menschen.

  • Dann vergleichen Sie doch bitte Daten vergleichbarer Zeiträume. Was denken Sie hat sich in den ersten Monaten mehr verkauft WiiU oder PS3.

    Aber stimmt schon die PS360 war in der letzten Generation auch viel cooler und technisch ausgereifter (yold & rrod) und haben sich dementsprechend besser verkauft als die Wii.

    Ich denke abzüglich des Jahreszykluses verkauft Sie sich definitiv nicht so gut wie der Vorgänger, aber die Negativpresse seit Release sucht auch ihres gleichen.

    Wegen mir soll jeder mit dem Gerät seiner Wahl glücklich werden. Habe auch nicht explizit gelesen das Sie schlecht ist, trotzdem schreiben Sie sie schlecht. (keine Spiele in Sicht, stinkt technisch ab, Fuchtelsteuerung,…)

    Heutzutage darf halt jeder seine Meinung kundtun 😉

  • Na wie viele so seriöse Seiten sind nichts anderes als ein Zusammenschluss von Nintendo Hasser oder Sony Fans? Es ist langsam so nervig immer wieder dasselbe zu lesen. Die WiiU als Flop zu bezeichnen ist lächerlich. Die WiiU hatte nur nicht den unrealistischen Start, den man sich vorgestellt hat. Ich hab da noch paar Ubisoft Zitate in Erinnerung. Wie dem auch sei. Damals bezeichnete niemand die PS3 als Flop, obwohl diese durch Subventionen mehrere Mrd Verluste einbrachte. Niemand bezeichnet die PS VITA als Flop, weil ja nur die Software fehlt. Aber die WiiU ist nach schwachem Lineup, fehlender Software und Sommerloch ein Flop? Also der Autor des Artikels bezieht klar Stellung und daher ist der Text für mich genauso sinnvoll wie Texte ala „Sollte Nintendo Spiele für PS4 machen?“ oder „Sollte Nintendo sich zurückziehen?“. Nintendo hat so viel Geld, die könnten Sonys Abteilung für PS4 kaufen, wenn es denen schlecht geht. Nintendo ist die einzige Firma, die bis 2065 oder länger überleben kann und sie macht jedes Jahr Verluste. Also besser recherchieren 😉

  • Torben und Survivor: Ja, ich stimme euch zu – die PSVita ist ein Flop, und PS4 und Xbox 360 haben auch beide einen schlechten Start hingelegt. Aber um die geht es in diesem Artikel nicht. Ich beziehe mich hier auf die Wii U und ihre aktuellen Verkaufszahlen.

    Wenn ihr den Artikel gelesen habt, seht ihr, dass da auch nirgends steht, dass die Wii U Nintendo gefährden könnte oder dass Nintendo nun wie Sega für die Konkurrenten Spiele entwickeln sollte. Nein!

    Die Presselandschaft, die Analysten, die Entwickler & Publisher und auch ich sind von den Verkaufszahlen der Wii U enttäuscht. Was auch darin liegt, dass man nach dem Wii-Erfolg nun Großes von Nintendo erwartet. Und dass es Nintendo, die als erstes mit der neuen Next-Generation begonnen haben, mehr Gas geben würden. All das ist aber nicht geschehen. Die Wii U hat zwar ein paar (sehr) gute Spiele zu bieten, aber es sind keine innovativen Gassenhauer und System-Seller dabei.

    So bleibt die Wii U hinter den Erwartungen zurück. Da ist es zweitrangig, ob Nintendo damit nun Gewinn macht oder nicht.

    Und ich frage mich – wie es ja auch im Artikel steht – wie Nintendo den kommenden Konkurrenten Paroli bieten will? Das wird schwer, denn zumindest die Core-Gamer werden darauf setzen. Und die Casual-Gamer kaufen aktuell noch lieber die Wii als die Wii U. Somit hängt Nintendo im Generationen-Loch.

    Aber da Nintendo es sich finanziell leisten kann, können sie einfach abwarten, die Konkurrenz beobachten und dann „bald“ (in den nächsten 3 Jahren) einen Wii U-Nachfolger oder etwas komplett Neues auf den Markt bringen. Und währenddessen durch eine Preissenkung die Wii U als neue Wii – also als Familienkonsole – etablieren.

  • Die WiiU hat zwar bisher nur ca. 3,6 Mio, aber diese Zahl muss auch erst mal von Sony und Microsoft erreicht werden. Es gibt nämlich Analysten (nicht Pachter!!) die sagen, dass diese Konsolen es genauso schwierig haben werden. Wenn wir mal objektiv sind, dann ist die WiiU aufgrund ihrer Innovation (nicht Technik) die wahre neue Generation. Ich hab nichts gegen die PS4, aber mal ernsthaft. Die Konsole ist für mich bisher wie die PS 3.5 und warum sollte man diese sich unbedingt kaufen? Bei dieser Konsole geht es nur um die Technik. Und natürlich den legendären Share Button. Aber Innovation ist quasi nicht vorhanden. Die XBoxOne ist ein Enternainment Paket, was nebenbei auch als Spielekonsole dient. Die WiiU hat noch lange nicht verloren: weder wirtschaftlich, denn wenn die PS4 unter Wert verkauft wird, dann wirds teuer für Sony noch softwaremäßig. Die WiiU hat den Status als Zweitkonsole zu existieren. Wer Mario, Zelda und Pokemon spielen will MUSS sich WiiU holen. Wenn es um die Grafik geht, dann kann man sich entscheiden. Die WiiU wird an Fahrt gewinnen auch wenn die neue Generation komplettiert wird.

  • Torben, ich stimme dir zu: Auch wenn die Fachpresse jetzt über PS4 und Xbox One jubilieren, so müssen am Ende die Konsolen die Kunden überzeugen. Das wird nicht einfach!

    Ob die PS4 und Xbox One nun innovativ sind oder nicht, das wird sich erst bei Release zeigen. Denn auch wenn MS & Sony jetzt schon einiges angekündigt haben – bis zur Veröffentlichung ist noch viel Zeit. Ich bin mir sicher, bis dahin werden beide noch einige Features vorstellen! Mit dieser Salami-Taktik sichern sie sich einerseits die ständige Aufmerksamkeit der Presse und sie lassen sich noch nicht ganz in die Karten schauen.
    Ob die PS4 somit eine PS3.5 oder doch eine neuartige Konsole wird, ob Xbox One innovativ wird oder nicht – lässt sich jetzt noch nicht sagen. Zum jetzigen Zeitpunkt, ja, da stimme ich dir zu, sind beide noch nicht der Überkracher!

    Kommen wir aber zum Hier und Jetzt zurück: die Wii U verkauft sich schleppend und ist hinter der Erwartungen. Ein deutliches Zeichen ist, dass sie auch so langsam aus dem Handel verschwindet. In Großbritannien hat mittlerweile die zweite Kette die Konsole aus ihrem Sortiment genommen.

    Somit darf man sehr gespannt sein, wie Nintendo in den nächsten Monaten reagiert!

  • Ich verstehe nicht wieso so viele die Wii u bereits als Flop bezeichnen, sie ist gerade mal 7 Monate auf dem Markt, wartet doch einfach mal ab, wer weiß wie es nächstes Jahr aussieht!!! Natürlich sieht es gerade nicht so prickelnd aus aber es gibt auch viele Leute die eben noch auf die Nintendo exklusiv Titel warten!! Also abwarten und Tee trinken!! Und nicht die Konsole als tot bezeichnen, das ist nicht nett!!

  • Nein, tot ist die Konsole noch nicht. Aber es sieht gerade echt nicht gut aus. Und an Weihnachten muss sie sich mit PS4 & Xbox One messen – das wird eine große Herausforderung!

  • N64, Gamecube, Wii U alles Failkonsolen in meinen Augen. Dabei war Nintendo auf den richtigen Weg, hätte man sich damals mit Sony vertragen gäbe es heute keine Playstation sondern es SNES Playstation auf PS Niveau. Die Playstation ist nämlich ein gemeinsames Projekt gewesen bei dem Nintendo endlich auf CD-Wechseln wollte. Nach einem Streit stellte Nintendo die Zusammenarbeit ein, und Sony entwickelte selbst weiter.

    Nach dem Sega zerstört war hat Nintendo sich den Wettbewerb selbst geschaffen, nun kommen sie kaum noch dagegen an. Die damaligen Nintendo Gamer sind erwachsen und wollen erwachsene Spiele. Nintendo hat sich also wieder den Kindern angenommen und diese mit dem Prinzip der Wii auch voll erreicht, zudem konnten Familien, Frauen und Renter hinzugewonnen werden. Diese aber brauchen die U nicht, zu wenig Innovation, zu teuer um bestehen zu können. Das Lineup ist ein Aufguss alter Spiele und das auch nicht mal perfekt umgesetzt. Einzig Lego Undercover als GTA Ableger für Kinder stellt aktuell den Hammer dar, der Rest ist kalter Kaffee.

    Schon klar das die Faneboys nicht die Augen öffnen wollen, wer will schon das die Konsole scheitert die unterm Fernseher steht. Auch Zelda und ein reeles Mario werden das Ruder nicht rumreißen, einzig und allein der Preis ist entscheidend.

    Bei Nintendo fehlt der Mehrwert, und wer mal mehr als den Standard auf der Wii ausprobiert hat weiß auch warum. Das alles sind selten gut umgesetzte Third Party Spiele gewesen, von einigen wenigen mal abgesehen.

    Nintendo ist ein Kinder Discounter Verein, leider! Aber ich kann mich durchaus mit einem Zelda oder Mario auf der PS5 anfreuden 🙂

  • Bis vor ein paar Jahren war ich auch ein großer Nintendo Fan, soeiner, der sich im privaten Kreis sogar von Freunden, welche Playstation spielten, distanzierte, ich als Zocker fühlte mich jedoch noch nie mehr verarscht, als durch die Wii. Nach Resident Evil 4 und Super Smash Bros (wobei die Gamecube Version bis heute reicht) wurde das Ding nie wieder angerührt. Kurz danach holte Ich mir eine XBox 360, mit der Ich immer noch gerne spiele.
    Kurzum: Den Fehler, sich eine Wii zu holen, haben sicher viele gemacht (siehe Verkaufszahlen) aber den Fehler machen sicher nur die wenigsten ein zweites mal (siehe Verkaufszahlen) 😉

  • Also ich kenne mehrere Leute (inkl. mir) die nur darauf gewartet haben, dass Nintendo den Preis senkt. Denn jetzt sind endlich gute/interssante Titel auf dem Markt und weitere sind angekündigt. Zusätzlich wird die Konsole durch den günstigeren Preis attraktiver und Kinderkrankheiten sind weitestgehend behoben worden (wie z.B. die langen Ladezeiten des Strtbildschirms). Und da Nintendo die Konsole zwar mit einem minimalen Verlust verkauft, ab dem ersten verkauften Spiel allerdings Gewinn macht, wird Nintendo wohl mit dieser Strategie fortfahren.

    Und ob sich PS4 und XboxOne wirklich so viel besser verkaufen? Die exklusivtitel sind auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei (als alten Rennspieler schaue ich nur neidisch auf Forza). Von der Hardware her sind die Konsolen trotz (wohl) subventionierten Preisen zu teuer. Grafisch sieht das nicht besser aus als das was mein PC heute schon kann … und der hat seit eineinhalb Jahren keine neue Hardwareteile mehr spendiert bekommen. Wer also wirklich gute Grafik will braucht sich PS4 und XboxOne gar nicht erst zu holen und muss gleich auf den PC umsteigen.

  • Nintendo hat IMHO Selbstmord begangen mit der Wii U. Das Konzept will ich netmal bashen, ich halte N da nach wie vor für innovativ. Aber, dass sie das Teil 1 Jahr vor den beiden anderen, mit damals schon veraltertet HW auf den Mark bringen ist ein Witz.

    Durch das Release von GTA5 zb. sind mutmaßlich 3mon vor der Next-Gen nochmal mehr Konsolen verkauft / Umsatz gemacht wurden, als die Wii U im selben Zeitraum. Und das war nur der Anfang von Ns Abgesang. In 6 Wochen kommt die Xbox und bald auch die PS4 dann verschwindet N vermutlich ganz aus den Consolen Regalen, denn das Release-Line-Up schlägt eig schon ie komplette Wii U Palette. Dazu kommt, das gradde Spiele wie GTA5 als Übergangstitel unschlagbar sind.

    Ich denke N würde gut daran tun, sich auf den Handheldmarkt zu spezialisieren, das zeigt ironischer Weise auch die Wii U aber vor allem DS und 3DS.

  • Ich hoffe Nintendo wird aufhören so exklusiv zu sein. Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese… Ich erkenne mich selbst wieder wie ich damals den N64 in meiner Jugend verteidigte gegen die PS-One und dann den Gamecube gegen die PS bis ich schliesslich selber die PS2 auch kaufte.

    Nintendo macht sehr gute Spiele und braucht die Freiheit auch eigene Hardware zu entwickeln. Was ich gerne sehn würde ist eine echte Kooperation zwischen Nintendo und Sony. Die sollten zusammen Gaminghardware Entwickeln und Nintendo kann dann ihre Titel auf die PS5 ausbringen. Wenn die beiden zusammen arbeiten würde auch endlich ein funktionierendes Konzept zustandekommen den beide umzusetzen versuchen. Nämlich den Handheld als Kontroller zu etablieren.

    Was die Schwarzseherei hier angeht… Nintendo wird seit dem N64 für Tod erklärt und trotzdem sind sie noch da.

    Ich würde mich freuen wenn ich nicht immer 2 Konsolen kaufen müsste. Ich würde es definitiv begrüssen wenn Nintendo und Sony endlich das Kriegsbeil begraben und dem Kunden zuliebe am selben Strang ziehen würden. Es sind halt die gewissen Titel die immer wiederkommen und die ich dann eben doch wieder spielen will. Zelda, Mario Franchise, Metal Gear, Gran Turismo, GTA, Final Fantasy, Pokemon….

  • Wer eine Nintendokonsole und GTA in einen Satz parkt, braucht dringend starke Medizin. Nintendo ist nicht tot – nicht mal ansatzweise kränkelnd. Die Wii U wird sich ab dem Weihnachstgeschäft wie geschnitten Brot verkaufen und zwar an sehr viele liebe Kinder und ebenso an jungegebliebene Erwachsene, die keine behinderten Shooter und Actionmainstream-assigames geldgieriger und gewissenloser Machtunternehmen zocken wollen. Labert ihr nur alle weiter scheiße – ich spiel dann mal noch in 20 Jahren meine Nintendogames. Die beschissene Hetze gegen Nintendo ist einfach nur überflüssig und superlächerlich.

  • Ich stimme Henric zu.

    Ich finde, der Artikel beinhaltet zwar etwas wahrheit, ist im ganzen gesehen jedoch sehr voreingenommen…

    Nintendo hat damals mit dem GameCube zwar den Kampf gegen die XBox und die PS2 verloren, dennoch verkaufte er sich nicht schlecht und es kamen mehrere Triple A Titel wie „The Legend of Zelda – Twilight Princess“, „Metroid Prime“ oder „Star Fox Adventures“ heraus, die auch dementsprechende gute Kritiken bekommen haben.

    Nintendo lebte eigentlich nie wirklich von den externen Herstellern, sondern von ihren eigenen Produkten (Zelda,Mario,Star Fox, DonkeyKong,etc…)

    Diese Spiele sind bisher auf der Wii U noch gar nicht erschienen.

    Man hat jetzt, wo Wind Waker HD herauskam, bereits gesehen, wie stark der Absatz gestiegen ist und das war nur ein Remake eines Spieles.
    Sollte Nintendo bald eine neue Zelda Geschichte bringen oder mit Metroid, etc… weitermachen kommt auch der Absatz und die Konsole ist gerettet.

    Es war ja mit dem Nintendo 3DS am Anfang nicht anderst.
    Und mittlerweile kommen die guten Spiele und der Absatz stimmt auch. 😉

    Achja: Zu dem Thema Nintendo Spiele nur für Kinder: Ich glaube auch, das eine vielzahl an alten Hasen der Super Nintendo, Nintendo 64 Ära, wie ich, immernoch gerne Mario Kart, Super Smash Bros, Zelda und und und zocken. 😉

  • ich hatte früher einen SNES und den N64 von Nintendo. aber seit meiner meiner 1. playstation würde ich mir nie wieder einen nintendo holen.
    die verbaute hardware kann in keinster weise mit der von der Playstation mit halten. Spiele wie Gran Turismo oder GTA-5 wären auf einer Wii oder Wii U undenkbar. weil die Wii(U) mit ihrer hardware bei solchen spielen völlig überfordert wäre. Sogar mit den meisten PS2-spielen wäre die Wii U noch überfordert!!!

    mehr als Zelda, Mario und MarioKart hat die Wii auch nix zu bieten in meinen augen. und Wii Fit und Wii Sport ist total unnötig. wenn ich fitness machen will geh ich raus in den wald und jogge paar kilometer und wenn ich sport machen will dann mach ich das auch draußen an der frischen luft.

    Playstation und XBOX haben SEGA vernichtet und es ist nur eine frage der zeit bis sie auch Nintendo vernichten werden.

Kommentieren