Hardware

Umbruchstimmung im Tablet-Markt: iPads könnten verlieren, Windows soll den Markt aufrollen

surface
geschrieben von Jürgen Kroder

surface

Tablets sind „in“ und verkaufen sich wie geschnittenes Brot. So jedenfalls tönte es vor ein paar Jahren aus allen Ecken. Mittlerweile ist aber Katerstimmung angesagt. Doch laut aktuellen Prognosen wird Microsoft dem Markt neuen Schwung verleihen.

Nur noch mageres, einstelliges Wachstum

Rund zwei Prozent – so viel soll der Tablet-Markt dieses Jahr wachsen. Zwei Prozent Wachstum, das sind Zahlen, über die sich manche Branchen freuen wird. Nicht aber die erfolgsverwöhnten Tablet-Anbieter. Sie waren es gewohnt, dass die Absatzzahlen im zweistelligen Bereich nach oben gehen.

Doch diese Zeiten sind nun vorbei. Mittlerweile werden die Prognosen ständig nach unten korrigiert.

 

Nicht nur das: Selbst Innovator Apple traut man keinen Sprung nach Vorne mehr zu. Laut IDC werden iPads in den kommenden Jahren über fünf Prozent Marktanteil verlieren. Bei Android-Geräten sieht man auch ein Minus, ebenfalls um die fünf Prozent.

Microsoft soll der Retter sein

Und wie kommt dann trotzdem unterm Strich ein Plus zusammen? Die Analysten denken, dass Tablets mit Windows als Betriebssystem eine rosige Zukunft vor sich haben. Laut einer aktuellen Hochrechnung werde man den jetzigen Marktanteil von 5,1 Prozent bis 2019 auf 14,1 Prozent steigern können.

tablets-market-future-by-idc

Die Begründung für diese Annahmen lautet so:

Microsoft is doing a lot of good things right now and we believe the launch of Windows 10 later this year will not only have a significant impact on Microsoft’s share of the market, but on the industry as a whole

Windows 10 heißt also der weiße Ritter aus Redmond, der den Konkurrenten Apple und Google signifikante Marktanteile wegnehmen soll. Ja, das klingt auf den ersten Blick plausibel. Immerhin ist Microsoft aktuell der einzige, der versucht, etwas neuen Wind ins Tablet-Business zu bringen.

Was man aber nicht vergessen sollte: Die Mitbewerber schlafen nicht. Wer weiß, woran Apple in Sachen iPad gerade werkelt? Und auch Google wird sicherlich ein paar Ideen in der Tasche haben, um keine Marktanteile hergeben zu müssen.

Somit denke ich, ist die aktuelle Analyse wie alle Prognosen zu sehen: Sie stellt eine aktuelle Hochrechnung dar, die aber höchstwahrscheinlich schon bald wieder Makulatur sein wird.

Was denkt ihr: Wird Windows den Konkurrenten Android und iOS signifikante Marktanteile wegnehmen und den Markt aufrütteln können?

Bilder: Microsoft, IDC


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Kroder

Jürgen bezeichnet sich als Blogger, Gamer, Tech-Nerd, Autor, Hobby-Fotograf, Medien-Junkie, Kreativer und Mensch. Er hat seine unzähligen Hobbies zum Beruf gemacht. Und seinen Beruf zum Hobby. Obwohl er in Mainz wohnt, isst er weiterhin gerne die Maultaschen aus seiner Heimat.

5 Kommentare

  • Das „Dell Venue 8 Pro“ und das „HP Stream 7“ gibt’s aktuell für gerade mal 79 Euro. Da bin ich mal auf bessere Geräte von Apple oder Google gespannt! 😉

  • @Alex Eines ist sicher: Egal, was das nächste iPad können oder nicht können wird – es wird definitiv nicht nur 79€ kosten. Man kann eher davon ausgehen, dass es noch 1-2 Nullen mehr im Preis beinhalten wird.

  • Analysten… wann lässt man ihnen endlich die verdiente Aufmerksamkeit zukommen? Nämlich gar keine. Jeder 5 Tage Wetterbericht ist zuverlässiger und das will was heißen…

  • Also ich persönlich denke nicht daran, dass Microsoft die iPads vom Markt schmeißen könnte. Auch wenn der Preis gegenüber Apple deutlich günstiger ist, kommt es an die Technik nicht ran. Schließlich war Apple der jenige, der zu erst das Tablet rausgebracht hat. Alles andere ist Nachmache 😉

Kommentieren