Grün

Diese Länder haben das beste Badewasser

Sommer, Strand und Meer gehören für viele Reisende zu einem perfekten Urlaub – gerade bei der aktuellen Hitzewelle. Doch bevor du einfach hineinspringst, solltest du vorher kurz einen Blick auf die Qualität beim Badewasser in deinem Zielland werfen. Wo ist die am besten? Wir verraten es dir!

Mehr als 50 Prozent der deutschen Urlauber reisten im vergangenen Jahr in den Bade- beziehungsweise den Strandurlaub. Klingt angenehm kühl, aber informierst du dich vor dem Urlaub darüber, wie die Qualität beim Badewasser im Urlaubsort ist?

Wozu?


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Online-Marketingmanager (mit Social Media) (m/w/d)
Ernst Klett Sprachen GmbH in Stuttgart
Social Media Manager (d/w/m)
Aktion gegen den Hunger gGmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Sagen wir mal so: weil verschmutztes Badewasser von Infektionen bis hin zu schwerem Durchfall ziemlich unangenehme Folgen haben kann. Ein Blick auf die Wasserqualität vor dem Buchen ist darum durchaus sinnvoll.

Genau dazu untersucht die Europäische Umweltagentur in jährlichen Zyklen die Qualität von Badegewässern in Europa. Im vergangenen Jahr hat sie dazu 22.000 Gewässer (Küstenwasser und Binnenbadestellen) in 28 europäischen Ländern untersucht.

Dabei wurden neben Stränden auch die Wasserqualität von Seen und Flüssen berücksichtigt. Wo kannst du also sorgenfrei schwimmen? Wir zeigen dir die zehn Länder mit der besten Wasserqualität in Europa.

Platz 10: Belgien

In Belgien hat die Europäische Umweltagentur 110 Gewässer untersucht. 87,8 Prozent der untersuchten Badestellen wiesen dabei eine ausgezeichnete Qualität auf.

Belgien, Strand, Meer

Platz 10: Belgien. (Foto: Pixabay / armennano)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.