Technologie

Diese 10 Städte überwachen ihre Bürger am stärksten

Manche Menschen ignorieren sie, anderen sind sie ein Dorn im Auge: Überwachungskameras. Doch in welchen Städten ist die staatliche Überwachung in der Öffentlichkeit am stärksten ausgeprägt? Das verraten wir dir in dieser Ausgabe unserer wöchentlichen Rankings.

Egal ob in Berlin, London oder Paris: Seit dem Anstieg an terroristischen Anschlägen in Deutschland und Europa ist das Interesse an mehr Sicherheit weltweit gestiegen.

Im Kampf gegen Gewalt sehen sich viele Regierungen nur noch dazu im Stande die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, wenn ausreichend Kameras in den öffentlichen Räumen angebracht sind.


Neue Stellenangebote

Digital Communications Specialist Social-Media (m|w|d)
Erwin Hymer Group in Bad Waldsee
Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg

Alle Stellenanzeigen


Überwachung vom Staat: In diesen Städten gibt es die meisten Kameras

Rund 770 Millionen Überwachungskameras soll es weltweit geben. Aber wo sind die meisten von ihnen im Dienst? Das haben die Sicherheits- und Verschlüsselungs-Experten von Comparitech in einer großen Analyse untersucht.

Die Ergebnisse wollen wir dir im wöchentlichen Ranking einmal vorstellen. Dazu vorab noch ein Hinweis: Wir beziehen uns auf internationale Großstädte, um einen besseren Vergleich zu ziehen.

Denn innerhalb der ersten 20 Plätze mit den meisten Überwachungskameras liegen 19 chinesische Städte. Die einzige Ausnahme innerhalb dieser Phalanx der Überwachung stellt die britische Hauptstadt London dar.

Platz 10: Tokio

Auf dem zehnten Platz liegt Tokio mit 1,1 Überwachungskameras je 1.000 Einwohner. Die Polizei filmt bereits seit 2016 verdächtige Personen dreidimensional, um die Erkennung bei einer Fahndung erheblich zu erleichtern.

Tokio, Menschen

Platz 10: Tokio. (Foto: Unsplash.com / Jezael Melgoza)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren