Wirtschaft

Das sind die 10 begehrtesten Fachrichtungen der Deutschen

Von Pädagogik bis hin zu Marketing: Berufliche Fachrichtungen gibt es viele. Doch in welchen Bereichen arbeiten die meisten Deutschen? Das hat das Institut für Demoskopie Allensbach untersucht. Im wöchentlichen Ranking präsentieren wir dir die Top Ten.

War es ein hohes Einkommen? Hast du womöglich sogar dein Hobby zum Beruf gemacht und dir somit einen Lebenstraum erfüllt? Unabhängig davon, was für die Wahl deines Jobs ausschlaggebend war: In den meisten Fällen ist die erste Entscheidung eine lebenslange Wahl.

Schließlich wechseln nur die wenigsten Arbeitnehmer ihre Branche. Berufliche Fachrichtungen und Wechsel von der Augmented Reality zur Lehrerin sind in Deutschland weiterhin selten. Auch wenn es immer mehr Quereinsteiger gibt.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Praktikant Social Media (m/w/d)
Nestlé Deutschland AG in Frankfurt am Main
„(Senior) Communication Manager*in (m/w/d)“ mit Schwerpunkt Social Media
planero GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Berufliche Fachrichtungen: In diesen 10 Branchen arbeiten die meisten Deutschen

Doch in welchen Berufsgebieten arbeiten die meisten Deutschen? Mit dieser Frage hat sich das Institut für Demoskopie Allensbach in einer Erhebung beschäftigt. Dafür wurden im Juli 2020 insgesamt 23.191 Deutsche ab einem Alter von 14 Jahren befragt.

Die Ergebnisse dieser repräsentativen Umfrage wollen wir dir im wöchentlichen Ranking einmal vorstellen. So viel vorab: Journalisten, Designer, Kulturschaffende und Naturwissenschaftler haben es nicht einmal in die Top Ten geschafft.

Platz 10: Ingenieurwissenschaften

Berufe aus der Ingenieurwissenschaft beschäftigen sich mit zentralen Fragestellungen der Forschung, Entwicklung oder Konstruktion von Technik. 3,6 Prozent der Deutschen üben Berufe aus diesem Fachgebiet aus.

Hier findest du offene Stellen im Bereich des Ingenieurwesens.

Ingenieurwissenschaften

Platz 10: Ingenieurwissenschaften. (Foto: Unsplash.com / Science in HD)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.