Marketing Wirtschaft

Das sind die 10 besten Marken Deutschlands

Ein ausgezeichnetes Image sorgt nicht nur dafür, dass wir selbst immer wieder eine bestimmte Marke konsumieren. Wir empfehlen sie zudem auch Freunden. Doch wer setzt sich im Rennen um den Titel „beste Marken Deutschlands“ durch? Wir verraten es dir. 

Warum lieben Menschen eine Marke? Warum kaufen wir bestimmte Produkte, während wir andere im Supermarktregal im wahrsten Sinne des Wortes links liegenlassen?

Die Antworten darauf sind sehr unterschiedlich. Wer das Ziel verfolgt, im Kampf um den Titel „beste Marken Deutschlands“ eine Rolle zu spielen, braucht neben innovativen Produkten unter anderem auch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Organic Social Media Manager (m/w/d)
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG in Bielefeld
Praktikum PR & Social Media mit Aussicht auf ein Volontariat
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Beste Marken Deutschland: Das sind die 10 Favoriten der Deutschen

Eine wissenschaftlich fundierte Antwort auf die Frage nach den besten Marken der Bundesrepublik sucht das Meinungsforschungsinstitut Yougov jedes Jahr in Kooperation mit dem Handelsblatt.

Dafür haben die Forscher zwischen dem 1. September 2019 und dem 31. August 2020 über 900.000 repräsentative Online-Interviews zu rund 1.200 Marken durchgeführt. Die Gewinner – und somit die besten Marken Deutschlands – präsentieren wir dir im wöchentlichen Ranking.

Platz 10: Rossmann

Auf dem zehnten Platz der Analyse liegt die Drogeriemarktkette Rossmann. Bewertet wurde die Marke mit 46,3 Punkten. Insgesamt reicht die Skala der Auswertungen von -100 bis +100 Punkten.

Rossmann, Drogerie

Platz 10: Rossmann. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.