Wirtschaft

Das sind die 10 wertvollsten deutschen Einhörner

Deutsche Einhörner gibt es. Selbstverständlich ist dabei nicht die Rede von Fabelwesen, sondern von privaten Unternehmen und Start-ups, die mit mehr als einer Milliarde US-Dollar bewertet sind. Wir stellen dir die zehn wertvollsten Unternehmen vor, die noch nicht an der Börse notiert sind.

Für Investoren sind sie besonders begehrenswert und das nicht ohne Grund: Junge, erfolgreiche Start-ups, die sich von der Masse abheben und aus der Gruppe der Gründungen hervorstechen.

Die sogenannten Einhörner sind dabei erfolgreicher als die Konkurrenz und haben eine Firmenbewertung von mindestens einer Milliarde US-Dollar. Und: Sie sind noch nicht an den Börsen dieser Welt notiert.

Deutsche Einhörner: Das sind die zehn wertvollsten Unternehmen

Auch hierzulande gibt es solche Unternehmen – also quasi deutsche Einhörner. Selbstverständlich schwingt bei Investments in diese Unternehmen immer ein gewisses Risiko mit, weil sie ihre finanzwirtschaftlichen Zahlen nicht offenlegen müssen.

Trotzdem entstehen die Bewertungen nicht ohne Grund. Die Marktanalysten von CB Insights haben im März 2021 insgesamt 611 Einhörner gezählt, die gemeinsam mehr als 2.000 Milliarden (!) US-Dollar wert sind.

Die zehn wertvollsten deutschen Nachwuchs-Unternehmen stellen wir dir im folgenden Ranking vor.

Platz 10: Deposit Solutions

Auf dem zehnten Platz des Rankings liegt das 2011 gegründete Unternehmen Deposit Solutions. Die Open-Banking-Plattform für Einlagen will Banken und Privatleute verbinden. Mit Sitz in Hamburg wird dieses Start-up auf 1,13 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Deposit Solutions

Platz 10: Deposit Solutions. (Foto: Screenshot / Website)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren