Wirtschaft

Die 4 häufigsten Gründe, warum Frauen und Männer auf der Arbeit fehlen

Im Durchschnitt waren deutsche Arbeitnehmer:innen elf Tage im Jahr krankgeschrieben. Doch warum fehlen die Deutschen auf der Arbeit? Mit dieser Frage hat sich die DAK Gesundheit befasst. Das sind die vier häufigsten Gründe, aus denen sich Frauen und Männer krank melden.

Husten, Grippe oder Kopfschmerzen: Du denkst vielleicht, dass diese oder ähnliche Krankheiten zu den häufigsten Gründen für eine Arbeitsunfähigkeit in Deutschland gehören. Damit liegst du jedoch falsch.

Um die wahren Gründe hinter den Krankmeldungen in Deutschland herauszufinden, hat die DAK Gesundheit die Krankschreibungen ihrer Mitglieder rückblickend für das Jahr 2019 analysiert.


Neue Stellenangebote

Social Media & Creative Content Manager (m/w/d)
claimini GmbH in Hamburg
Praktikum Brand Management – Social Media / Marketing (m/w/d)
Campusjäger by Workwise GmbH in Hamburg
Social Media & PR Manager (m/w/d)
Meridian Spa & Fitness Deutschland GmbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Arbeitsunfähigkeit! Die 4 häufigsten Gründe, warum sich Frauen und Männer krank melden

Dabei geht aus den Zahlen zunächst einmal hervor, dass deutsche Arbeitnehmer:innen im Durchschnitt elf Tage am Arbeitsplatz gefehlt haben.

Die häufigsten Ursachen für Krankmeldungen in Deutschland sind dabei interessanterweise bei Männern und Frauen gleich verteilt. Lediglich die Gewichtung der einzelnen Krankheiten unterscheidet sich nach Geschlechtern.

Im Ranking stellen wir dir jeweils die vier häufigsten Gründe für eine Arbeitsunfähigkeit bei Männern und Frauen vor. Gehörst du auch zu den Betroffenen?

Platz 8: Verletzungen, Frauen

Bei Frauen führten Verletzungen jeglicher Art im Jahr 2019 in 9,1 Prozent der Fälle zur Arbeitsunfähigkeit. Das ist der vierthäufigste Grund beim weiblichen Geschlecht.

Verletzung, Frau

Platz 8: Verletzungen, Frauen. Foto: Pixabay.com / Victoria_Borodinova)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren