Wirtschaft

So hoch ist die Arbeitslosenquote in den 16 Bundesländern

Durch die Corona-Pandemie ist die Arbeitslosenquote in Deutschland angestiegen. In allen 16 Bundesländern gibt es mehr Jobsuchende als im Vorjahr. Wir zeigen dir, in welchen Bundesländern die Arbeitslosigkeit 2021 besonders stark gestiegen ist.

Mit jeder gesetzten Impfung und jedem Tag mit sinkenden Fallzahlen verbessert sich die Lage für Arbeitnehmer:innen in Deutschland. Denn wenn sich die deutsche Wirtschaft erholt, erholt sich auch der Arbeitsmarkt in Deutschland wieder Schritt für Schritt.

Dementsprechend rechnet das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (kurz IAB) im Jahr 2021 auch wieder mit einem Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Tätigkeiten. Nichtsdestotrotz bleibt der Fakt, dass die Arbeitslosenquote in allen Bundesländern deutlich über dem Vorkrisenniveau liegt.

Das geht aus mehreren Untersuchungen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Zwar gibt es im Vergleich zu den Vorjahren in allen Bundesländern einen Anstieg. Besonders stark trifft es demnach Arbeitnehmer:innen in den Großstädten und somit logischerweise in den drei Stadtstaaten.

Arbeitslosenquote in Deutschland: So stark ist sie 2021 in den 16 Bundesländern gestiegen

Doch wie sieht die wirtschaftliche und berufliche Situation in Deutschland im Jahr 2021 nun konkret aus? Wie hat sich die Arbeitslosenquote in Deutschland entwickelt? Das verraten wir dir in unserem wöchentlichen Ranking.

Platz 16: Brandenburg

Das Bundesland im Nordosten Deutschlands belegt den letzten Platz in unserem Ranking. Das ist in diesem Fall ein gutes Zeichen. Um nur 0,4 Prozent ist die Arbeitslosenquote in Brandenburg von 2019 bis 2021 gestiegen.

Brandenburg, Brandenburger Tor

Platz 16: Brandenburg. (Foto: Pixabay.com / suesun)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren