Wirtschaft

Das sind die 10 besten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland

Vielfältige Leistungen, ein guter Service und bestenfalls ein niedriger Betrag: Die Unterschiede zwischen den gesetzlichen Krankenkassen können enorm sein. Trotzdem bleiben wir unserer Krankenversicherung oft jahrelang treu. In unserem Ranking präsentieren wir die zehn besten gesetzlichen Krankenkassen.

Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) hat die aktuellen Leistungen und Kosten der gesetzlichen Krankenkassen unter die Lupe genommen und dabei die aktuell besten ermittelt. Die Wertung reicht hoch auf bis zu 100 Punkte, die wiederum den Bestwert darstellen.

Krankenversicherung: Das sind die zehn besten Krankenkassen

Das DISQ hat die insgesamt 21 mitgliederstärksten Krankenkassen miteinander verglichen. Dabei konnte keine Krankenkasse ein grundsätzlich negatives Ergebnis aufweisen. Die Studie basiert wiederum auf jeweils zehn verdeckten Telefon- und E-Mail-Tests sowie Prüfungen der Internetauftritte der Kassen. Welche dabei aktuell zu den zehn besten Krankenkassen in Deutschland zählen, zeigen wir dir im folgenden Ranking.


Neue Stellenangebote

Social Media und Community Manager (m/w/d)
RS Components GmbH in Frankfurt am Main
Social Media Manager (m/w/d)
LOBECO GmbH in München
Referent*in (m/w/d) Kommunikation und Social Media
BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: DAK-Gesundheit

Die DAK-Gesundheit hat ihren Sitz in Hamburg und wurde erst im Jahr 2016 gegründet. Die Krankenkassen zählt mehr als 5,5 Millionen Mitglieder. Im Rahmen der Analyse erhielt die DAK-Gesundheit 77,4 Punkte. Dabei konnte vor allem die Leistungsanalyse überzeugen.

DAK-Gesundheit, besten Krankenkassen, beste Krankenversicherung, Krankenkasse

Platz 10: DAK-Gesundheit. (Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

21 Kommentare

  • Was für ein nichtssagender Test. Meine Krankenkasse, die ikk gesund plus, ist nicht mal „mitgetestet“ worden, obwohl sie günstig ist und tolle Leistungen hat.

    • Hallo Manuela,

      da die AOK aus ingesamt elf selbständigen Krankenkassen besteht, hat DISQ diese einzeln bewertet. Einige davon befinden sich in den Top-Ten. Für die weiteren Ergebnisse haben wir im Text unter „aktuelle Studie“ die Quelle verlinkt.

      Herzliche Grüße
      Fabian

  • Guten Tag,

    ich vermisse meine Novitas BKK, mit der ich als Mitglied super zufrieden bin. Bietet in ihrem Portfolio z. B. auch Professionelle Zahnreinigung sowie ein hervorragendes Bonusprogramm an. Auch ein Programm „Wir zu Dir“ wird angeboten, wo eine Beratung direkt zu Hause angeboten wird.

    Fühle mich dort sehr gut aufgehoben.

    Danke für die hervorragende Betreuung.

    • Hallo Uwe,

      es freut uns, wenn du mit der Novitas BKK solch positive Erfahrungen gemacht hast. Das Ranking basiert natürlich nur auf einer übergreifenden Bewertung verschiedener Faktoren. Wenn du mit deiner individuellen Betreuung zufrieden bist, spielt das bspw. nicht mir rein.

      Liebe Grüße

    • Hallo Andy,

      die BKK Pfaff wurde im Ranking nicht berücksichtigt. Du findest alle untersuchten Krankenkassen unter „aktuelle Studie“, wo wir die Quelle verlinkt haben.

      Liebe Grüße

      Andrea.

  • Na da kann ich nicht viel gutes sagen..sämtliche Kosten werden hinterfragt,Die Bearbeitung von Papieren dauert erstmal mindestens.4 Wochen,bevor man eine Info bekommt das man noch was einreichen soll, ständig 20 min Warteschleife..vor meiner Bedingung zum Zahnersatz musste ich nun schon 2mal zum Gutachter,obwohl dieser bereits bewilligte—>> schreiben von der Dak aber nach 14tage Zusage,immer noch keine Bewilligung…usw.usw.
    Ich werde definitiv wechseln..

  • Die Leistungen werden bei der DAK sehr zusammen gestrichen. Ich selbst habe eine neue Stomaanlage erhalten. Dadurch hatte ich am Anfang bis zu 6mal Stuhlgang am Tag. Um meinen künstlichen Darmausgang habe ich eine größere Wunde. Deshalb hat sich der Stuhlgang unter der Versorgung herausgedrückt. Somit mußte ich bis zu 6mal am Tag meine Versorgung wechseln. Die DAK schreibt vor, mehr als einen Versorgungsbeutel zahlt sie nicht. Auch nicht nach Rücksprache mit der DAK.

  • Für mich ist das ganze System krank mit hunderten von Krankenkassen. Alle zusammen erzeugen immense Kosten durch ihr Personal. Das sollten wir nicht als Normal hinnehmen. Gewinn und Profit inbegriffen haben in der Gesundheit nichts zu suchen.

    • Absolut richtig. 95 Prozent der Kassenleistungen sind gleich. Unabhängig davon, wo man versichert ist. Die Unterschiede beziehen sich meist auf irgendwelche Schaufensterleistungen, die in der Regel nicht einfach so gewährt werden. Stellt sich also die Frage, warum es immer noch 136 unterschiedliche Kassen gibt. Insbesondere die hochdefizitäre DAK. Angesichts des 17 Milliarden-Lochs wird es an der Zeit die Kassen zusammenzudampfen und nicht immer weiter die Beiträge zu erhöhen, wie es jetzt wieder geschieht. Es reicht wie in Frankreich eine Kasse für alle zu haben. Aber wahrscheinlich ist das politisch nicht ganz einfach umzusetzen, weil die Krankenkassen natürlich auch eine harte Lobby in Berlin haben. Und was macht man dann mit den ganzen Mitarbeitern? Bleibt zu hoffen, dass die fortschreitende Digitalisierung den Kassen den Gar ausmacht.

  • Ich bin bei der AOK Hessen, die hat sehr schlecht abgeschnitten!!! Sollte ich jetzt die Krankenkasse wechseln??? Das würde ich gerne tun,dann bin ich im Alter gut versorgt. Weil man kann bis 55 Jahren die Krankenkasse noch wechseln.Mal schauen was für eine Antwort kommt,dann werde ich das machen!

    • Hallo Tim,

      die Krankenkasse solltest du auch im Rentenalter noch wechseln können. Also auch mit 55 Jahren. Voraussetzung dafür ist nur, dass du bei deiner aktuellen Krankenkasse bereits mindestens 18 Monate Mitglied bist.
      Wenn du dich also für einen Wechsel interessierst, hilft das Ranking dir hoffentlich bei einer Neuwahl etwas weiter.

      Liebe Grüße

      Andrea.

Kommentieren