Technologie Wirtschaft

Diese 10 Tech-Unternehmen haben die meisten Mitarbeiter entlassen

Die ungewisse Wirtschaftslage macht vor keiner Branche halt – auch nicht vor den Tech-Unternehmen. Egal ob Twitter, Uber oder Groupon: Wir zeigen dir in unserem wöchentlichen Ranking, welche Unternehmen die meisten Mitarbeiter entlassen haben.

Die Tech-Branche galt für viele lange als sicherer Arbeitsmarkt, dürfte aber spätestens seit der großen Kündigungswelle bei Twitter Zweifel geweckt haben. Dabei ist der Kurznachrichtendienst nicht das einzige Unternehmen, das eine Vielzahl an Angestellten entlassen hat.

In diesen Tech-Unternehmen wurden die meisten Mitarbeiter entlassen

Tech-Unternehmen beschäftigen rund um den Globus Tausende Mitarbeiter:innen. Droht eine Entlassungswelle, sind oft viele Angestellte gleichzeitig betroffen. Die Plattform layoffs.fyi zeigt auf, welche Unternehmen seit dem Ausbruch der Pandemie die meisten Menschen entlassen haben.

Insgesamt beläuft sich die Anzahl gefeuerter Angestellter demnach auf 104.791. In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir die Anzahl der Entlassungen im Einzelnen. 


Hinweis: Dieser Beitrag erschien erstmals am 9. November 2022 und wurde nach der Entlassung-Ankündigung von Meta aktualisiert.


Platz 10: Byju’s

Platz zehn der Unternehmen mit den meisten Kündigungen seit Ausbruch der Pandemie geht an Byju’s. Das indische Unternehmen für Bildungstechnologie entließ im Jahr 2022 insgesamt 2.500 Angestellte. Im Vergleich zur gesamten Belegschaft entspricht das einem Anteil von fünf Prozent.

Mitarbeiter entlassen, Twitter, Uber, Mitarbeiter, Kündigung, Arbeit, Peloton, Tech-Unternehmen

Platz 9: Byju’s. (Screenshot / Website)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren