Grün Wirtschaft

Klimasünder: Diese 10 Ländern verursachen die meisten CO2-Emissionen

Ob Naturkatastrophen, Erderwärmung oder Extremtemperaturen: Die Folgen des Klimawandels sind bereits spürbar. Einige Länder verursachen allerdings deutlich mehr CO2-Emissionen als andere. In unserem Ranking zeigen wir deshalb, welche zehn Nationen den höchsten CO2-Ausstoß aufweisen. 

Zehn Länder auf dieser Welt verursachen zwei Drittel der weltweiten CO2-Emissionen. Prozentual entspricht das einen Anteil von 69 Prozent. Aber welche Nationen gelten als die größten Klimasünder?

CO2-Emissionen: Diese 10 Länder sind die größten Klimasünder

Das Joint Research Centers (JRC) hat in seinem aktuellen CO2-Bericht auf Basis von Daten der EU-Kommission jene Länder identifiziert, die im Jahr 2021 den größten Anteil an der weltweiten CO2-Emissionen hatten. Im folgenden Ranking stellen wir dir die Ergebnisse vor.

Platz 10: Saudi-Arabien

Der Wüstenstaat Saudi-Arabien belegt den zehnten Platz im Ranking. Bis 2060 hat die Regierung sich das Ziel gesetzt, klimaneutral zu agieren. Im Jahr 2021 war Saudi-Arabien derweil für 1,5 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich.

CO2-Emissionen, Klimawandel, Treibhausgase, China, USA, Deutschland, Klimaschutz

Platz 10: Saudi-Arabien. (unsplash.com / Haidan)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

1 Kommentar

  • Platz 8 ist ein Bild von Singapore Centrum abgebildet, z.B. Marina Bay Hotel mit grossen Schwimmbecken auf dem Dach. Südkorea hat andere Highlights.

Kommentieren