Wirtschaft

Auswandern: Diese 10 Städte locken mit dem höchsten Gehalt

Das große Geld im Ausland verdienen? Das ist ein Traum vieler Auswanderer. Aber wie viel lässt sich in anderen Länder eigentlich verdienen? Wir zeigen dir in unserem wöchentlichen Ranking die zehn Städte, die mit dem höchstens Gehalt beim Auswandern locken. 

Fast 970.000 Menschen wanderten im Haar 2020 aus Deutschland aus und suchten ihr Glück im Ausland. Für deutsche Fachkräfte offenbaren sich dabei diverse Möglichkeiten. Vor allem in London sind derzeit deutsche Sprachkenntnissen gefragt. Zahlreiche Inserate locken deshalb mit attraktiven Gehältern.

Auswandern und Gehalt: Wie hoch ist der Verdienst in anderen Ländern?

Die Sprach- und E-Learning-Plattform Preply hat im Rahmen einer Analyse derweil 1,5 Millionen Jobanzeigen untersucht. Dabei ergab zeigte die Untersuchung in welchen Städten im Ausland deutschsprachige Fachkräfte am meisten Gehalt verdienen können. Im folgenden Ranking präsentieren wir die Ergebnisse.


Neue Stellenangebote

Social Media Specialist (w/m/d)
statworx GmbH in Frankfurt am Main
Werkstudent:in Social Media Performance (m/w/d)
Bayernwerk AG in Regensburg
Social Media Manager (m/w/d)
Deutsches Rotes Kreuz in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Miami

Der zehnte Platz im Ranking geht an die Südspitze Floridas nach Miami. Dort befinden sich bedeutende Wirtschaftszweige wie die Medizintechnik, die Nahrunsmittelindustrie, das Baugewerbe und die Logistik. Deutschsprachige Fachkräfte verdienen in Miami derweil durchschnittlich und umgerechnet bis zu 70.000 Euro pro Jahr.

Gehalt Auswandern, Geld, Deutschland, Ausland, Stadt, Job, Karriere

Platz 10: Miami. (unsplash.com / Ryan Parker)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin gearbeitet. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren