Wirtschaft

Unterstützung für Frauen in der Wirtschaft: So arbeitet MentorMe

MentorMe hat es sich mit seinem Mentoring-Programm zur Aufgabe gemacht, Frauen in der Wirtschaft zu unterstützen. Eine Software soll dabei Ratsuchende und Expert:innen aus verschiedenen Branchen zusammenbringenIm Standort-Porträt werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens.

Dass dass der Frauenanteil der Wirtschaft noch Luft nach oben hat, dürfte allgemein bekannt sein. Denn noch immer ist der Anteil weiblicher Vorstände in den Top 200 Unternehmen in Deutschland äußerst gering.

Um Frauen dabei zu unterstützen, sich beruflich zu orientieren, weiterzuentwickeln oder neu zu positionieren, gibt es aber das Mentoring-Programm von MentorMe.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Communications Manager (m/w/d) / PR, Social Media & Copy
Wentronic GmbH in Braunschweig
Referent*in Social Media (w/m/d) für das Presse- und Social-Media-Team
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Bonn, Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen


MentorMe: Weltweite Unterstützung für Frauen in der Wirtschaft

Geschäftsführerin Karin Menzl hat MentorMe im Jahr 2015 gegründet. Mithilfe einer Software bringt das Mentoren-Programm des Unternehmens sogenannte Mantees und ehrenamtliche Mentor:innen zusammen, damit sie sich gegenseitig unterstützen und ihre beruflichen Ziele erreichen können. Beispielsweise durch gezieltes Networking und die Weitergabe von Fachwissen.

MentorMe in Kenia

Seitdem unterstützt das Start-up nicht nur Frauen in Deutschland. Denn auch in Kenia hat das MentorMe-Team sein Programm ins Leben gerufen. Das Ziel: Neue Arbeitsplätze sichern und die Wirtschaft stärken.

Das Unternehmen erhofft sich dadurch Menschen in Kenia durch branchenspezifisches Mentoring, Training und Netzwerkveranstaltungen zu unterstützen, indem sie ihre Berufswünsche und -ziele zu erreichen.

Für die Umsetzung dieses Ziels erhält MentorMe unter anderem eine Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und von der Europäischen Union.

MentorMe: So funktioniert das Mentoring-Programm

Seit seiner Gründung kann MentorMe mittlerweile auf 5.000 Mentees zurückblicken. Außerdem befinden sich 3.000 Mentor:innen im Matching Pool. Das Veranstaltet jährlich zudem bis zu 220 Events, Trainings und Workshops.

Dafür arbeiten etwa 40 Mitarbeitende in drei Abteilungen in den Bereichen Matching, Community Management, Eventmanagement und Software – teilweise im Berliner Office, überwiegend jedoch von Zuhause aus.

MentorMe, Business, Mentoring, Wirtschaft, Frauen, Frauenquote, Support

Das MentorMe-Team im Berliner Büro. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist Multi-Media-Profi. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC thinking.