Wirtschaft

Reiseziele: In diesen 10 Städten geben Touristen am meisten Geld aus

Von der Stadt der Liebe bis hin nach Singapur: Es gibt zahlreiche Städte auf der Welt, die als regelrechte Reisemagneten gelten. Doch in welchen ist der Urlaub am kostspieligsten? In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir die zehn Reiseziele und Städte, in denen Touristen am meisten Geld ausgeben.

Die Urlaubszeit gilt für viele auch als eine Zeit des ausgiebigen Konsums. Kein Wunder also, dass der Tourismus für viele Metropolen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Doch in welchen Städten geben Touristen eigentlich am meisten Geld aus?

Reiseziele für die Touristen viel Geld ausgeben

Neuste Untersuchungen des World Travel and Tourism Council (WTTC), einem Forum für die Reise- und Tourismusbranche, zeigen die Einnahmen aus internationalen Touristenausgaben für das Jahr 2022. In folgenden Ranking präsentieren wir dir die Ergebnisse und damit die Reiseziele und Städte, in denen Touristen am meisten Geld ausgeben.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Paris

Platz zehn der Reiseziele, an denen Touristen am Geld ausgeben, ist Paris. Laut WTTC gaben Reisende im Jahr rund 9,76 Milliarden US-Dollar in der Stadt der Liebe aus.

Reiseziele, Tourismus, Urlaub, Geld, Europa, Wirtschaft

Platz 10: Paris. (unsplash.com / Alexander Kagan)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.