Sonstiges

kommt Amazon AdSense?

Amazon plant angeblich ein eigenes AdSense Programm (Banner auf Webseiten, die sich am Inhalt orientieren und passende Werbung einzublenden versuchen), Sitepoint.com:

On the phone last night it was explained to me that this is more or less an Adsense clone, meaning third party sponsored links, not Amazon links. It is known that Amazon currently get’s sponsored links for their own sites from Google, but apparently they wish to take out the middleman and break out on their own. The fact is that while Amazon has a high gross revenue, they have really thin profit margins, whereas Google and even eBay have much better profit margins. So I think there is probably a little bit of business jealousy at work here, and rightly so. Amazon realizes that if they want to compete as a major Internet destination, not just an ecommerce site, they need to capture a larger chunk of the online advertising revenue. It’s kinda funny, 5 years ago people were speaking about the death of online advertising, and now its huge.

Sprich: Amazon will angeblich nicht nur eigene Amazon-Angebote, sondern Amazon-fremde Werbeangebote einblenden. Überraschend, denkt man doch sofort „ach, Amazon wird es á la eBay Relevance Ads lösen“. Befremdlich wirkt aber die Annahme von Sitepoint auf mich, daß Amazon mangels guter Margen in ein ganz anderes Geschäft einsteigen möchte. So als würde Mercedes nun ins Bankgeschäft einsteigen. Ach warte mal, haben die das nicht schon längst getan? Ok 🙂

via Exciting Commerce


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.