Sonstiges

Wie berechnet man, ob sich eine AdWords Anzeige lohnt?

die Frage kam eben rein. Ist zunächst einfach zu beantworten:

Berechnungsbeispiel
– man möge einen Shop haben
– dort gibt es nur 1 Artikel
– „Ertrag“ pro verkauftem Artikel sei 1 Euro (welchen Deckungsbeitrag man auch immer zu Grunde legen will, uU auch Vollkosten, nicht zu vergessen kalkulatorische Kosten wie Unternehmerlohn. Man kann natürlich je nach Artikeltyp auch die Handelsspanne nehmen = Verkaufspreis-Bezugspreis)
– eine AdWords Anzeige möge 10 Cent den Klick kosten
– von 100 Besuchern, die per Klick über die AdWords Anzeige auf den Shop kommen, kauft 1 dieser Besucher ein Produkt
– Konversionsrate sei damit 1% (1 Käufer auf 100 Klick-Besucher)

Soll ich eine AdWords Anzeige schalten?
Ausgaben für Adwords bei 1 Käufer
100 Klicks á 10 Cent = 1.000 Cent = -10 Euro
+
Marge auf 1 verkaufte Einheit sei 1 Euro
=
9 Euro Verlust
=
es lohnt also nicht, eine AdWords Anzeige zu schalten, da man pro geworbenem Kunden 10 Euro ausgeben muss, aber auf der anderen Seite nur 1 Euro verdient

Vereinfachte Formel:
(Ertrag pro Verkaufseinheit in Cent)(AdwordsKlickpreis in Cent / Konversionsrate in %)
Und darin sind noch nicht einmal die Zeitaufwendungen zur Einpflege und Verwaltung der AdWords-Anzeige reingerechnet.

Wann lohnt sich eine Anzeige per AdWords?
(Rohertrag pro Verkaufseinheit in Cent) > (AdwordsKlickpreis in Cent / Konversionsrate in %)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • ja richtig, war missverständlich. Ich meinte natürlich die Besucher, die per AdWords auf die Seite kommen und nicht generell alle Besucher. Korrigier ich oben, thx