Sonstiges

Spitzen Newsletter-System für Weblogs: Zookoda.com

Zokooda.com ist ein Newsletter-System für Blogger. Ich bin absolut begeistert von seiner Einfachheit aber auch Flexibilität und Vielfalt an Einstellmöglichkeiten. Das stellt alle bisherigen Testkandidaten ins Abseits. Was kann es?

Zookoda is an email marketing application designed specifically for bloggers. Zookoda enables you to send a daily, weekly or monthly summary of your latest blog posts directly into your vistors inbox. Oh…did we mention – it’s all free!

Zookoda enables you to:
Manage email newsletter subscribers.
Enhance your blog with custom newsletter subscription forms.
Design eye-catching newletters to match your blog design.
Schedule recurring broadcasts for each day, week or month.
View real-time open, bounce, click and unsubscribe reports.
Access mobile users by emailing blog content in text format.

Innen sieht es so aus:
zokooda

Fangen wir mal an..
1. Nach der Anmeldung erstellt man eine E-Mail-Liste. Diese wird die Newsletter-Abonnenten enthalten. Habe testhalber eine meiner E-Mails genommen.
2. Dann wählt man ein Aboformular (Double Opt-in) für den Leser aus und baut das Codeschnippsel im Blog ein: Siehe Sidebar unten rechts. Gibt verschiedene Vorlagen.
3. Gebe Deinen Feed an (als Quelle für das Newsletter) und wähle das Aussehen des Newsletters (ziemlich umfangreich). Das System kam ohne Probleme mit Umlauten klar. Es ist u.a. auch möglich, die Chars anzugeben pro Artikel. Also auch gut für Leute mit Full Feeds, die das Newsletter nur mit gekürzten Teasertexten verschicken wollen.
4. Bestimme, wann Dein Newsletter verschickt werden soll. Ab wieviel neuen Artikeln. Ob Links im Newsletter getrackt werden sollen, etc…
5. Sämtliche Elemente sind editierbar

Das Verdienstmodell von Zookoda?
Siehe Zookoda Blogeintrag Free or Fee:
We always intended it to be a free tool and at this time we have no plans to charge for it. We actually believe this tool can be used as an advertising delivery platform. Imagine being able to serve ads along with your blog digests. Imagine not only serving the ads but getting an affiliate commission for serving those ads! Our model is to not only to offer Zookoda for free but to offer bloggers using Zookoda an income stream from our advertising partners. So, Sameer, in answer to your question that answer is yes it is free and in time we hope to be able to provide you with an ad funded income stream as well!
Es läuft also auf das hinaus, was Google schon lange macht, BlogAds.com und AdBrite.com ebeno. Vermittlung von Werbung. Zookoda in dem Fall per Mailing. Nur eben moderner: Es wird einem nicht mehr aufs Auge gedrückt, sondern… tja.. wie es genau aussehen wird, sehen wir ja dann.

Siehe Pics:
zokooda

zokooda

zokooda

zokooda

zokooda

Update:
So sieht mein aktuelles Newsletter vom 16.03. aus

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

40 Kommentare

  • Sieht ja ziemlich verschärft aus! Später mal antesten. Bin mit meiner momentanen Newsletter-Lösung nämlich sehr unzufrieden, da ich viel per Hand machen muss…

  • Vor fünf Jahren musste man für sowas noch teuer bezahlen. Und die ganze Site lief auf einem einen Server, weil das Konstrukt durch die vielen Scripte zu instabil für einen Hoster.

  • Das ist interessant. Ich nutze für meinen Newsletter das (sehr bescheidene) 1und1-Standard-Tool.

    Jetzt hab ich mich probehalber bei dir (rechts unten) angemeldet. Bin gespannt.

  • Ja was ist das denn für ein geiles Tool?!
    Danke für den Tip!

    Alles automatisiert verschicken… Schön. 🙂
    Bisher wurstel ich immer noch manuell an meinem Newsletter. Und das kostet Zeit, da ich versuche, jeden Newsletter neu zu formulieren.

    Hab mich auch mal vorsorglich bei Deinem Newsletter angemeldet.

  • kA, wie es bei denen aussieht, hab gerade bei Techrunch.com nachgesehen, da sind die noch nicht dabeigewesen. Daz Slashdot.org und Digg.com… mehr brauchste nicht, um ein gutes Produkt bekanntzumachen. Ich bewege nix im Gegensatz zu den Gorillas 🙂

  • Geil! So was habe ich gesucht… Ich habe mir den Campaignmonitor mal angeschaut. Da ich da für einen grösseren Mailversand doch zahlen muss, ist mir die «free» Variante doch lieber. Danke für den Tipp!

  • Ich hab nun auch mal testweise ein Setup gestartet. Heute kam der zweite Newsletter von Dir. Kann es sein, dass da trotzdem noch einige Artikel aus dem ersten Newsletter dabei waren? Dachte, der verschickt nur die neuesten…
    Evtl. kann man da noch was tweaken…

  • Zookoda: RSS per E-Mail als Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter-Tool Zookoda (www.zookoda.com, englisch) können Leser per E-Mail mit den neuesten Artikeln eines Blogs versorgt werden. Als Basis dient dabei der RSS-Feed des jeweiligen Blogs. Es können so auch diejenigen Leser regelm…

  • Zookoda – E-Mail-Newsletter für Blogger & Weblogs

    RSS dominiert bei Bloggern und Weblogs. Doch interessant erscheint der ergänzende Einsatz von E-Mail-Newslettern im Marketing-Mix. Zookoda liefert dazu einen interessanten Service und wirft für mich eine Reihe Fragen auf. Weblogs und RSS mac…

  • Gärtnerblog per Mail-Abo

    Via Basicthinking habe ich ein fantastisch funktionierendes Newsletter-Tool für Blogs gefunden, das es erlaubt, Blogbeiträge automatisch in ein mailversendbares Newsletter-Format zu überführen. Das Teil ist von Zookoda, funktionier…

  • Neu: Wir liefern auch nach Hause

    Als FACTorFAKE.de im Sommer letzten Jahres den Sprung zum Blog wagte, war das gleichzeitig das Aus für den Newsletter-Service. RSS sollte statt dessen die User über Aktualisierungen auf der Website informieren. Nun aber hat Robert Basic einen Web-Se…

  • Schade, ich kann die Links alle nicht aufrufen. 🙁

    System Error
    A system error has occurred and the function could not be performed.

    The Zookoda Support Team has automatically been notified of the error, and will respond asap.

    Sorry for the inconvenience.

  • Hallo. Bin auch beeindruckt und hab das Tool gleich ausprobiert. Leider funktioniert es noch nicht d.h. das Testmail auf meine eigene Adresse wird nicht verschickt obwohl ich scheinbar alles der Reihe nach gemacht und aktiviert hab (vielleicht hab ich was übersehen). Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben?

  • […] Auf der Seite von Basic Thinking Blog wurde ich auf einen ‘Spitzen Newsletter’ aufmerksam gemacht. Und tatsächlich, bietet Zookoda einen erstklassigen Newsletter Service für Blogger zur Verfügung. […]

  • Sag mal Robert, hast du den Dienst wieder gewechselt?

    Gestern wollte ich mich bei dir registrieren lassen und landete im Nirwana und heute ist FeedBlitz wieder am Drücker.

    Wie kommts?

  • ja, da Zokooda verkauft werden soll und ich nicht weiß, wer die eMail Adressen bekommt. Daher bin ich gewechselt. Doch wenn es klar ist, wer es ist, kann es durchaus sein, dass ich wieder zurückkehre, denn der Dienst ist mE 1a.

  • Als Kenner frag dich jetzt mal einfach:

    Kann bei bei Zokooda die komplette Abwicklung in deutscher Sprache gestalten? Denn soweit ich das erkennen konnte gibt es bei FeedBlitz und auch Feedburner zumindest im kostenfreien Account keine Möglichkeit beim Registrierungsablauf ohne Englisch auszukommen (oder habe ich da etwas übersehen?).

  • puh.. es ist scshon etwas her.. ich bin der Meinung, individualisierbare Templates gesehen zu haben, wo man selbst HTML Code reinhacken konnte. Dann müsste es gehen. Aber 100% sicher bin ich mir nicht.

  • Wirklich ein spannendes und vor allem optisch ansprechendes Tool. Mich würde bei der Gelegenheit Eure Meinung zu sitepackage.de interessieren. Kostet zwar Geld, ist aber werbefrei. Außerdem ist das Preismodell eine Art Flatrate abhängig von der Menge der Abonnenten.

  • Hi Robert! Darf man fragen wieso du auf feedblitz umgestiegen bist?
    Ich schau mir das zookoda grad an, und finde es eigentlich nicht schlecht.

  • die zookoda-Macher haben vor langer Zeit angekündigt, Zookoda zu verscherbeln. Da ich nicht wusste, an wen die mailadressen gehen, bin ich raus. Mittlerweile gehört es zu Pay Per Post, die sich in den USA nicht mir Ruhm bekleckert haben, sprich, ich mag nicht zurück, obwohl es mE das beste online Newsletter-System ist

  • Hi Robert,

    nutzt du es jetzt noch oder nicht? Weil bei „Abo“ steht ja noch Zookoda. Wollte ich nur wissen, weil mich das Thema auch interessiert. Aber PayPerPostTM …