Sonstiges

Viral ist nicht gleich Viral

hochinteressanter Bericht auf dem Biznisblog (Marko Bijelic) über die Bekanntmachung von ActiveCollab, dem Open Source Projekts von Ilja Studen, das in der Webgemeinde super aufgenommen worden ist, nachdem sich die Nachricht diese Woche wie ein Lauffeuer verbreitet hat.

Er beschreibt dort (auf serbisch, Überschrift sinngemäß: ActiveCollab erreicht globalen Markt), wie es dazu kam, dass ActiveCollab via Digg und Techcrunch für einen viralen Effekt gesorgt hatte:

Kao sto sam sugerisao u komentarima na originalni tekst o activeCollabu, glavna mana pocetne gerilske promocije kroz del.icio.us, digg i familijarne servisa bio je los, sto ce reci skroman copywriting u naslovu linka. Izvjesni Boolean, ocigledno iskusniji clan digg zajednice upravo prije nesto manje od 24h postavlja po drugi put link na digg i pogada idealni naslov: „€œAmazing clone of Basecamp, 100% free„€?. Krece lavina posjeta, diggova / glasova korisnika (u ovom trenutku 1099 glasova) i komentara (u ovom trenutku 122 komentara)!

Abgekürzt: Man hatte zuerst via Digg, Del.icio.us und diversen anderen Webdiensten versucht, ActiveCollab bekannt zu machen. Das hatte aber seiner Meinung nach aufgrund der Artikelüberschriften (!) nicht geklappt. Erst als ein erfahrenerer Digg-User eine bessere Überschrift – nämlich Amazing clone of Basecamp, 100% free – auf Digg ausgewählt hatte, ging der Viraleffekt los!!!

Und weiter zur Strategie:

Rano jutros stize i recenzija na Techcrunchu (hvala Niku Cubrilovicu), cime aC defitivno pogada globalni Web 2.0 market. Pracenjem trackbara sa Techcruncha mozete pratiti i prve reakcije iz blogsfere. Ono sto ocekujemo uskoro svakako jeste i komentar Paula Scrivensa, najveceg „€œmrzioca“€? kompanije 37signals medu poznatijim blogerima. Upravo je njegov blog idealno mjesto za daljnje rasplamsavanje negativnih konotacija na racun Frieda i ekipe i nastavak gerilskog buzza. Ono cto je posebno zanimljivo, u komentarima na Techcruncu veoma brzo su se javili Jason Fried i DHH sa zajednickom izjavom (!) o open source konkurenciji.

Sinngemäß: Mit dem Bericht auf Techcrunch wurde das Ziel vollennds erreicht. Auf Techcrunch und Digg verlinkt zu werden, da diese beiden Plattformen mit die wichtigsten im Web sind, wenn es um solche Projekte und deren Bekanntmachung geht. Interessanterweise kam es – so Marko – zur Idee für ActiveCollab auf dem Wisdump Blog von Paul. Der als größter Hasser von 37Signals bekannt sei (Anbieter von BaseCamp, der Konkurrenzlösung!). Techcrunch dazu: Studen says he first got the idea of open sourcing his project from a discussion in April on Paul Scrivens“€™ blog titled „€œBeing 37Signals for Free.„€? Studen claimed he had created such a product in that conversation and has now returned to update the thread with news of ActiveCollab“€™s launch.. Und damit sei das Blog von Paul ein ideales Umfeld für weitere Guerillamaßnahmen!

Via superdeluxe, der ebenfalls mitgeholfen hat, im deutschsprachigen Raum für etwas Buzz zu sorgen. Ich schätze jedoch, dass superdeluxe nicht genügend Power gehabt hätte, ActiveCollab auf diesem Wege bekannt zu machen, betrachtet man den Bekanntheitsgrad dieses Weblogs. Nein, das ist nicht überheblich oder gar abwertend gemeint, es geht hierbei um die geschickte Auswahl geeigneter Knotenpunkte, die für die Verbreitung einer Message günstig erscheinen. Das kann ein Hub sein oder aber ein mit dem Hub verbundener Knotenpunkt (beidseitig!). Insofern sollte man zusehen, dass man die Message aktiv dort plaziert, wo man sich einen Verbreitungseffekt erhofft. Idealerweise dort, wo sich technik-affine Leser aufhalten. Das ist idealtypisch Digg.com bzw. Techcrunch in ihrer Funktion als Superspreader, die zahlreiche Hubs weltweit mit Infos versorgen.

Spannend, oder, dass manchmal nur Kleinigkeiten entscheiden, wie schnell oder langsam etwas bekannt wird im Netz. Und man braucht ebenso Geduld, die richtigen Connects und den richtigen Riecher für die richtigen Stellen, wo man ansetzen muss.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Hey, danke, dass Du die wichtigsten Stellen übersetzt hast, sonst wäre es etwas schwierig geworden, zumindest für mich… 😉

    Ich bin mal gespannt, wann das activeCollab-Blog seine Tätigkeit wieder aufnehmen kann, der TechCrunch/Digg-Effekt, hatte ja sehr schnell für Stillegung gesorgt.

    Die kindischen Streitereien in den TechCrunch-Kommentaren scheinen ja langsam abzuebben (OSS vs. paid&hosted solution)…

  • jo, wäre wohl sonst schwierig zu verstehen gewesen, da ich zumindestens keine Dienst kenne, der deutsch-serbokroatisch online übersetzen kann.

  • Guten tag and Danke.

    < serbish >
    Zanimljivo da ima dosta vas gastarbajtera trece generacije koji pisete blogove iz develepomenta i dizajna na njemackom jeziku. Bilo bi zanimljivo ako ste na neki nacin interno povezani i poznajete se online medjusobno da neko napise jedan tekst na tu temu, pa da ga objavim na srpskom na Biznisblogu 🙂

    Ako postoji solidna zajednica nasih ljudi u zemljama njemackog govornog podruÄ?ja, koji se bave Web-related temama, bilo bi interesantno da se to obznani svijetu.
    < /serbish >

    regards,
    Marko

  • moja jedina veza je u stvari Zec / Hrvatski blogger (jedan o prvi bloggera) ali se momentalno rijekto citamo. Nemam nista protiv vise veze da pomognem drugima. Znaci, ako imas opet nesto onda se slobodno javi 🙂

  • U pravu si Marko. Ima nas dosta. Nazalost, nema dovoljno da bi „osnovali“, kako bi ti rekao, solidnu zajednicu nasih ljudi u zemljama nemackog govornog podrucja. Ipak mi se cini da nas je inostranstvo, „dijaspora“, ili kako bih to vec nazvao, razdvojila i promenila na takav nacin, da se sami nebi setili takvih mogucnosti. U svakom slucaju, vrlo interesantna „ideja“. Kao i sto sam kazes: Bilo bi interesantno da se to obznani svijetu….

  • @Tom: Ich erklärs dir gerne wenn du mal wieder in St.Gallen bist. 😉 Hoffe doch bald! Ach, vielen Dank noch für die Zugänge.