Sonstiges

Preisdifferenzierung: Praxis und Theorie

Preisdifferenzierung:

Unter dem Begriff Preisdifferenzierung oder Preisdiskriminierung als Teil der Preispolitik versteht man in den Wirtschaftswissenschaften die Unterscheidung zwischen verschiedenen Kunden bei der Höhe der Preise gleichartiger Güter. Es können beispielsweise für verschiedene Ausführungen, Mengen, Zeiten, Orte, Abnehmergruppen oder Verwendungszwecke unterschiedliche Preise gefordert werden (z.B. Studentenabo, Rentnerrabatte). Voraussetzung hierfür ist, dass der Markt trennbar ist. Das Ziel der Preisdifferenzierung besteht darin, durch Bildung von Teilmärkten den Gewinn zu vergrößern. Man spricht daher von perfekter Preisdifferenzierung (perfekter Preisdiskriminierung; auch: Preisdifferenzierung Erster Ordnung), wenn es dem Anbieter gelingt, von jedem Kunden genau den Preis zu verlangen, den er gerade noch bereit ist zu zahlen.

Ein sehr praxisnahes und einleuchtendes Beispiel hat Gerold Braun entdeckt: Die 4P im Marketing


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.