Sonstiges

Zune Bilder draussen

sehe es gerade bei Engadget, wie Microsofts iPod-Konkurrenzprodukt namens Zune aussehen wird:
Zune

und, wie gefällt Euch das Teil?

– Update: anbei ein Video… sieht viel besser als auf den Bildern aus

– der zweite Teil >>
– ein Testbericht eines Bloggers, der von Microsoft eigeladen war.

wo wir schon mal dabei sind, beim Gerrit hab ich den kleinen iPod Shuffle gesehen, ganz nett für 79 Flocken:
ipod shuffle

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Na ja, der Zune sieht aus wie ein Player dieser Art heute aussieht. Irgendwie beliebig.
    Und der neue kleine Shuffle ist mir zu klein – ich bleib beim alten Modell. 😉
    Ad Astra

  • Man sieht noch deutlich den Einfluss des iPods in diesem Gerät, gewisse Ähnlichkeiten sind nicht zu leugnen.

    Etwas Frisches und Neues muss her. Aber wie schon bei Gerrit erwähnt, ist die Kombination von iTunes, Music Store und iPod gelungen. Es scheint praktisch keine andere Möglichkeit „out of the box“ zu geben, mit der man Songs und Videos downloaden, abspielen und mitnehmen kann…

  • Was ich nicht so ganz verstehe: Was haben die Leute früher, also vor MP3 gemacht?

    Wurde da mittels der Player eine neue, große Gruppe der everytime-everywhere Musikkonsumenten gezeugt?

    Oder ist es ein State-of-the-art gewordener Hype?

  • Ich gebe Mathias recht. Man sieht auf jedenfall Ähnlichkeiten zum iPod und ich denke, wenn Microsoft wirklich mal nen großen Punkt landen will müssen sie schon was neues einfallen lassen.

  • Die Ähnlichkeit zum iPod ist hier beim Zune doch mehr als deutlich zu erkennen. Aus diesem Grund und weil ich das iPod und Mac-design nicht mehr sehen kann, finde ich den Zune auch reilich „abgelutscht“.

    Der kleinen iPod Shuffle macht natürlich aufgrund seiner größe eine gute Figur. Wenn ich das richtig erkannt habe ist da sogar ein kleiner Clip zum befestigen dran. Nicht verkehrt. Aber:

    Für 85€ bekomme ich auch einen Archos Gmini mit 4GB. Der ist zwar etwas größer, hat dafür aber auch mehr Speicher und differenziert sich deutlich von diesem „Mac-Design-Quatsch“.

    Das geht nur gegen das Design, nicht gegen den Mac generell. Nicht falsch verstehen bitte.

    Gruß
    Mathias

  • Welches Logo?
    Vielleicht bin ich blind oder blöd
    Links sehe ich nichts und rechts unten sieht es mehr nach einer Batterieanzeige aus.

    Georgie, kläre mich auf und erleuchte uns mit deiner Erkenntnis.

    Thanx

  • Was ich mich frage, ist, warum die Dinger immer kleiner werden?
    Da bekommt man doch Angst sie in die Hand zu nehmen. Man denkt, die könnten gleich zerbrechen oder einem aus der Hand, Quatsch: aus den Fingern rutschen und runter fallen…

    Und früher – ja – da hatte ich nen guten alten Walkman und danach nen portable CD-Player logischerweise. (Ohne Schweißbänder übrigens. Du hattest echt Schweißbänder, Robert? :))
    Also: 80er Jahre = Kassette+Walkman
    90er Jahre = CD+CD-Player
    jetzt = MP3+MP3-Player

  • Das Braune Modell passt super zum Schwarzen Modell mit dem SS-Runen Design. Die Geräte sind wohl für den amerikanischen Markt.

  • Was mir im Video gleich aufgefallen ist… der Player hat gewisse Krankheiten, die auch viele Handys haben: Man fordert eine Aktion an (Klick, Tastendruck) und das Gerät braucht etwas Zeit bis es reagiert oder die Anzeige stockt/ruckelt. Marktreife Geräte sollten solche Probleme meiner Meinung einfach nicht haben.

  • …das wird sicher nicht der originale Menüablauf sein. Die Geräte selbst sind ja noch totale Prototypen, schaut euch mal die hochauflösenden Fotos an, die unsauberen Kanten überall, vor allem an den zwei Buttons rechts und links mit den handgemalten Pfeil/Play/Pause Symbolen…

  • Oh Mann… Das ist das Logo der Band „€?CSS“€œ, die machen so Electropunk… das ist genauso albern wie das Verbot des Logos von KISS. *kopfschüttel*

  • @rene: Danke für die Aufklärung. Niemand redet von Verbot.. aber ein wenig sorgfältiger hätten die Jungs von MS ihr Promo Bild schon aussuchen können. Ich denke nicht, dass CSS so viele Leute kennen werden, und dann fällt das schon irgendwie seltsam auf… andererseits haben sie vielleicht genau das erreicht, was sie wollten: Der Player ist rießig im Gespräch und sie haben sich nichts zu Schulden kommen lassen. Wenn die Diskussion über das Logo nicht gewesen wäre, hätte ich das Teil wahrscheinlich schon wieder vergessen… kaufen werde ich es mir zwar trotzdem nicht, aber immerhin weiß ich noch davon 😉