Sonstiges

Affilimatch: AdSense Konkurrenz

Lese gerade auf Internet-Marketing News, dass Affili.net ein AdSense-ähnliches Tool herausbringt. Nennt sich Affilimatch. Und wird in diesem Flyer (.pdf) beschrieben. Vom Prinzip her also kontextsensitive Bannereinblendungen. Schaut mehr nach eBay Relevance Ads aus, da Produktbilder neben Text zu sehen sind:

Affilimatch

Wie gut das Teil ist und was es bringt, sehen wir ja noch. Eins ist klar: Wer Google AdSense einblendet, darf sich entscheiden. Beides zusammen geht nicht. Und auch nicht besonders heiß: man bietet lediglich 15 Cent den Klick. Ok, für mich schon mal ein KO-Kriterium.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Bekommst du im Durchschnitt bei AdSense mehr pro Klick oder wie?
    Ich finde 15cent durchaus OK für JEDEN Klick.
    Ich kenn die Preise von Preissuchmaschinen und da sind 15cent durchaus im oberen drittel.

    Wer also kontinuierlich 15cent pro Klick bekommt, ist echt gut.
    Wer das mit AdSense macht is besser, aber es ist weit aus schwieriger. Bei meinen (kurzen) AdSense ausflügen 😉 waren es niemals mehr als 5cent pro klick. (Naja, in diesem Leben werd ich bei AdSense garnichts mehr bekommen) 😉

  • Die 15 cent gibt es derzeit auch nur als Startpromotion. Wenn es dann richtig losgeht soll soweit ich das verstehe der Klickpreis vom Gebotspreis des jeweiligen Advertisers abhängen. Es kann dann also mehr oder auch weniger als 15 cent geben. affili.net wird davon dann wohl einige Prozente einbehalten.

  • 15 Cent ist ein guter Durchschnittswert, der Rest ist abhängig vom Thema der Website und ob man von Smartpricing betroffen ist oder nicht.

    Aber für die Zukunft von Affilimatch und die Klickpreise: Ich denke Affiliate-Nutzer werden nicht sonderlich auf ein Pay-per-Click System abfahren, pay-per-Sale macht da einfach mehr Sinn für Produkte. Sollten es doch genügend Anbieter nutzen so werden sich die Klickpreise denen von Google, in den einzelnen Sparten einander angleichen.

  • Ich bin mal gespannt. Du hast geschrieben, dass es nicht mit Adsense erlaubt ist.

    Erlaubt sind allerdings z. B. auch Ebay Anzeigen von Affili und Adsense Anzeigen auf einer Seite.

    Von daher ist das doch noch nicht mal sicher. Aber gut. Einfach mal abwarten und guggen.

  • ja, aber Vorsicht:
    eBay Relevance Ads sind kontextsensitiv = no AdSense
    Amazon Dingsdabumsda Banner sind kontextsensitiv = no Adsene

    Alles, was im Prinzip nicht kontextsensitiv ist, kannst Du mit AdSense zugleich einblenden

  • hm… da steht nur was „ist erlaubt“ aber sonst nix. Na… die Story kenne ich schon zu Genüge bei dem Hickhack um dieses Amazonzeugs. Solange nicht Google klipp und klar sagt, dass man bei eBay Relevance eine Ausnahme macht (evtl. stehts ja irgendwo) würde ich mich bedeckt halten.

  • Die Diskussion ob eBay Relevance Ads zusammen mit Google Adsense angezeigt werden darf ist längst entschieden. Antwort lautet ja und kam direkt von Google. Von daher gibt es auch Chancen für affilimatch, denn der einzige Unterschied dort ist: Es werden Artikel verschiedener Shops angezeigt.

  • Da ich das Abakus-Forum als eine vertrauenswürdige Quelle ansehe und jemand geschrieben hat, dass er direkt bei Google nachgefragt hatte, hab ich mir mal erlaubt, das einfach so in den Raum zu stellen, dass es erlaubt ist. Entschuldige bitte 😉

    Stand aber auch in so nem Foreneintrag

  • Gibts eigl. ein Plugin für WordPress welches alles kann? Ich habe jetzt eins für Ebay Relevance und eines für Adsense. Zusammen wär natürlich schön 😉
    Und gibt es ein Plugin für Affillimatch??
    Wobei cih Robert rechtgeben muss, die 15 Cent sind schon – je nach Thema der Webseite – ned der Bringer.