Sonstiges

ZDF lernt durch Bonker

Bonker? Na, das muss aber mittlerweile jeder kennen. Und was hat das ZDF daraus gelernt? Spiegel-Zitat via Turi:

Im Online-Angebot des Zweiten, der ZDFmediathek, wurde der Beitrag bislang rund 680 000-mal abgerufen. Zudem wanderte er, teils leicht verändert, in andere populäre Videoportale wie etwa YouTube, MyVideo und sogar in das von RTL betriebene Clipfish mit insgesamt mehreren hunderttausend Abrufen. Kurz: Die Online-Sehbeteiligung lag in diesem Fall über jener der TV-Ausstrahlung. Für Brender ist die Schlussfolgerung klar: Es werde in seinem Beritt kein Beitrag mehr ohne die Überlegung entstehen, wie er im Internet weiterverwertet werden könne. Mittelfristiges und beschlossenes Ziel der Geschäftsleitung sei ein Sieben-Tage-Sendearchiv aller ZDF-Sendungen, soweit die Rechtesituation dies zulasse, so Brender. Vorbild ist die britische BBC.

Btw, auf YouTube wurde das Teil bereits ca. 3.0 Mio mal angeschaut. Auf Sevenload ca. 175.000x. Auf Dailymotion läppische 1000x. Auf MyVideo ca. 600.000x. Bei Google Video ca. 1.000.000x. Das sind geschätzte Zahlen, da das Video auf einer Plattform jeweils x-fach hochgeladen wurde. Etc etc etc.. alles klar?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • „ZDF lernt“ war bislang für mich ein Oxymoron. Aber das ist schon erstaunlich. Wo ich mich doch gerade über ihre selbstgerechte Versendepraxis bei „Veronica Mars“ geärgert habe.

  • Und bei mir im Blog wird das die ganze Zeit durch Suchmaschine gefunden – immernoch. Eines hätte ich nicht gedacht – dass sich das so penetrant lange in den Suchmaschinen hält 🙂

  • Hi Robert, „Spiegel“-News gibt’s bei turi2 immer Samstags abends, kurz nach 22 Uhr – die Freuden eines elektronischen Abos. 😉

    Andere Frage: Wie ermittelst Du denn solche Abrufzahlen?

  • @Peter Turi: Die Abrufzahlen stehen meist beim Video selbst. Beispiel Sevenload: Gleich unterhalb des Videofensters steht erst die Länge des Videos, dann die gesamte Abrufzahl (derzeit 215165).