Sonstiges

the bastard PRler from the hell: Second Life

wer zur Hölle macht eigentlich für die Firma Linden Lab zu ihrem „game“ Second Life diese höllenartige PR-Arbeit? Die landen ja einen Pressekracher nach dem anderen. Man könnte meinen, die überholen gerade MySpace oder Microsoft würde 10 Mrd USD bieten. Nicht ein einziger Tag vergeht, ohne dass SL irgendwo erwähnt wird. Kompliment an die Jungs und Mädels, wer auch immer dahintersteckt! Also, was war heute los?

Markus berichtet, dass Wired einen sechsteiligen Einführungsartikel zu Second Life gepostet hat (Start, Facts for the Visitor, Entertainment, Destinations, Shopping, Wired in Second Life). Und Yahoo hat ebenfalls einen Bericht veröffentlicht. Kaum geschehen, ist Second Life down (immer noch)?

Steve verweist auf die Story, dass SL die 1 Mio User-Marke durchbrochen hat.

und am Rande: Sebastian Küpers schickt mir ne Mail, dass seine Firma Corecon (deutsche Firma.. wow wow wow… ich glaubs ja nicht) nunmehr auch ein Büro in SL eröffnet hat. Endlich mal ein Unternehmen, das wenigstens Buzz um des Buzz willens zu nutzen versteht. Normalerweise bringe ich solche Mails von Unternehmen nicht aufs Blog, doch bei innovativen Firmen mache ich gerne ne Ausnahme, die den Schuss gehört haben und nun loslaufen. Irgendwann muss man ja mal zu Laufen lernen. Solange man nix kaupttniken kann, ist das doch kein Thema, sich einmal umzuschauen


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare