Sprich: Google so…" />
Sonstiges

WordPress: Duplicate Content Probleme umgehen

netter Tipp beim SeoFreak: Klonschaf WordPress – WordPress Installation erzeugt von Haus aus Duplicate Content

Habs bei mir in der Header.php ohne die include-Anweisung direkt umgesetzt:
< ?php if(is_home() || is_single() || is_tag() || is_page() ) { echo "";
}
else
{
echo "";
}
?>

Sprich: Google soll alles indizieren, außer den Kategorie-Archiven und den Datumsarchiven. Somit soll vermieden werden, dass sich der gleiche Inhalt unter x URL-Varianten wiederfindet. Ist bei mir allerdings nicht so wild, mehr just for fun, denn ich teasere die Artikel in beiden Übersichten nur sehr knapp an. Das ist mehr für die WordPress-Nutzer nützlich, die in den Archivansichten die vollen Artikeltexte abbilden.

via SOS SEO-Blog

Update: Martin Hiegl hat was noch einfacheres gebastelt, um anzugeben, welche Bereiche des Blogs Google nicht indizieren soll, Search Engine ManagementMartin Hiegl Search Engine Management

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Ok, hab’s geblickt. Das „follow“ macht natürlich den Unterschied.
    Ich versuch mal nen Plugin zu erstellen, wo man das individuell steuern kann und so auch nicht in den header reinschreiben muss.

  • Das ist doch so ein Schwachsinn mit dem ganzen Duplicated Content. Als ob der Bot nicht checken würde, dass es lediglich interne Verlinkungen sind.

    Aber nein. Irgendsoein Google-Praktikant hat da rumgeschrieben, dass das jetzt alles gaaaaaaaaanz anders werden soll. Und der Ottonormalwebdesigner ist dann schneller aus der Suchmaschine raus, als er Google eintippen kann.

    Naja. Was tut man nicht alles um drin zu bleiben. Auch wenns wohl eine der größten Schweinereien von Google ist.

  • na, mal langsam mit den Pferden. Es ist durchaus vernünftig, Google mitzuteilen, welche URL-Segmente man nicht indiziert haben möchte. So nervt es mich, wenn Leser im Category-Baum XYZ landen. Das ist mE keine geeignete Landeseite für Google-Besucher. Ob darüberhinaus ein Duplicate Content Problem besteht, kann man annehmen und wenn man der Meinung ist, dass die Einführung von Maßnahmen anderweitig nicht schadet, so what? Man kann gewinnen, verliert aber auf der anderen Seite dadurch nix

  • Search Engine Management…

    There are many dicussions about duplicate content issues and quite a bunch of solutions for WordPress blogs. However I took it as an opportunity to write my first WordPress plugin: Search Engine Management.
    The plugins gives you the ability to tell th…

  • […] Google nur Ausgewähltes vorlegen Wegnehmen wollte ich es nicht, daher habe ich mich eines anderen Plugins bedient, mit dem man vorgeben kann, welche Seiten von den Suchmaschinen gelistet werden und nur die jeweils erste Seite der Monatsarchive und Kategorien sowie die Homepage, die einzelnen Artikel und die Info-Seiten rechts oben. Außerdem habe ich es modifiziert, damit es nicht “page” und andere sinnlose Links anzeigt. […]